Ich elender...

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Wollixxx, 2. Januar 2001.

  1. Wollixxx

    Wollixxx New Member

    Ich habe vorhin NortonUtilities von meiner HD aus ausgeführt, da ich die CD nicht habe... Nun hat sich mein Mac während dem Systemcheck aufgehängt. Natürlich findet der Mac jetzt keine HD mehr. Auch wenn ich von der System-CD boote, geht nichts und Erste Hilfe kann den Fehler auch nicht korrigieren.
    Ich nehme an nun sollte ich die NortonUtilities-CD haben? Gibt es keine andere Möglichkeit die HD zu retten, ohne dass alle Daten verloren gehen?

    Ich weiss schon, ich hätte es wissen müssen. Doch nachher ist man immer schlauer.
     
  2. Tom

    Tom New Member

    wenn es nur ums Daten retten geht, versuch mal "Data Rescue" ! Hat bei mir in einer ähnlichen Situation den Gau verhindert !
    http://www.wildbits.com
     
  3. Wollixxx

    Wollixxx New Member

    Ich habe vermutlich mein Problem zu wenig genau geschildert. Beim booten von der MacOS-System-CD bekomme ich nur noch eine Meldung, dass das Volume nicht gelesen werden kann, und ob ich Initialisieren wolle. Bei einer Initialisierung wären ja dann meine ganzen Daten weg. Mein iMac hat nur eine HD. Wie soll ich also damit auf's Netz gelangen um mir dieses File downloaden? Logisch könnte ich es mit dieser verdammten Dose hier herunterladen. Doch wie kriege ich es dann auf den iMac? Denn wenn man von der CD bootet sind alle weiteren externen Laufwerke nicht ansprechbar (Zip/Brenner) und das CD-Laufwerk ist ja dann schon von der System-CD besetzt...
    Ist es möglich mit einer Dose eine startfähige Mac-Norton-CD zu brennen? Wohl auch nicht, nehme ich an, oder?
     
  4. friedrich

    friedrich New Member

    nun, das ist ja nicht so schön.

    Mit ner Dose wirst Du keine startfähige Mac-CD brennen können. Die Norton-(Original)CD ist natürlich startfähig, also: morgen gleich kaufen. Oder beim Kumpel ausleihen...

    Wenn Du Norton File Saver aktiviert hattest, hat der ein eigenes Dateiverzeichnis angelegt, auf das Du dann zurückgreifen könntest mit »Volume wiederherstellen« oder so. Das könnte sogar komplett klappen, je nachdem, wannwiewo die ganze Chose abgeschmiert ist.

    Hast Du den DiscDoctor ausgeführt? Oder Volume optimieren?
    Hat Norton schon was verändert gehabt? Also irgendwas repariert oder optimiert? Dann sinken die Chancen. Wenn nicht, hast Du vielleicht Glück.

    Norton kann auch versuchen (wenn das Volume als solches nicht wiederbelebbar ist), die einzelnen Dateien wiederzufinden. Das funktioniert nur teilweise, und die Dateien haben ihre ursprünglichen Dateinamen nicht mehr. Das ist aufwendig, aber besser als nichts, wenn es sich um Unwiederbringliches handelt, oder um sehr aufwendig Wiederherzustellendes.

    Viel Glück erstmal,
    Ole

    PS: Dieser Mist passiert auch manchmal, wenn man mit der Norton-CD ein Volume repariert. Das Problem ist dann das gleiche, nur hat man dann natürlich die Norton-CD, und wenn man den FileSaver aktiviert hatte, hat man auch ne Chance auf Wiederbelebung.
    Das Einzige, was wirklich hilft ist... lalala... BackUp!
     
  5. Wollixxx

    Wollixxx New Member

    Ich hatte den DiskDoctor ausgeführt (Utilities 6.0). Der FileSaver war aktiviert. Ich habe den ganzen Prozess abgebrochen, da mich die ganzen Meldungen genervt haben. Ich wollte die automatische Reparatur aktivieren und den Test erneut ausführen. Doch dann... War wohl nicht so geschickt den Prozess abzubrechen.
    Ja, ich werd mir wohl morgen die CD besorgen. Mal sehen, was dabei herauskommt. Ich bete schon mal. Naja, lebenswichtig sind die Daten nicht. Doch mühsam ist es sehr wohl.
    Vor dem Check hatte Norton noch ein Undo-File auf den Schreibtisch geschrieben. Doch das bringt mir in diesem Fall ja wohl auch wenig.
    Ja klar. Backup wär schon immer das beste... Doch wir kennen das ja alle... Wird jetzt wohl nicht gleich was passieren, und hopp.$

    Auf jeden Fall mal Danke für die bisherige Hilfe.
     
  6. friedrich

    friedrich New Member

    Nun, FileSaver aktiviert und Undo-File - Du hast Grund zur Hoffnung.

    Good luck,
    Ole
     
  7. Tom

    Tom New Member

    war bei mir dasselbe Problem. Ich habe die Platte ausgebaut und bin damit in einen Mac-Laden. Da dann die Platte in einen G3 eingebaut und das Tool übers Netz geladen. Anders gehts nicht. Vielleicht kennst Du jemanden mit einem Mac in den man 2 Platten reinhängen kann. Viel Glück &

    Tom
     
  8. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Hallo

    Nichts gegen Norton, aber ich würde Dir "TechTool Pro" empfehlen (http://www.micromat.com/). Ich habe gegenwärtig sowohl den Norton als auch TechTool und stelle folgendes fest:

    Wenn ich erst den DiscDoktor laufen lasse (und der irgendwas repariert) und anschliessend TechTool Pro, dann hat TechTool jede Menge zu tun. TechTool zeigt ziemlich schwerwiegende Probleme in den B-Trees und sonstigen Strukturen an, die er aber reparieren kann. Lasse ich dann nochmals den DiskDoktor laufen, findet Norton keine Probleme auf der Disk.

    Daraus schliesse ich, dass Norton entweder weniger Probleme erkennen kann, oder (schlimmer), die Platte sogar noch fehlerhaft "repariert".
    Wie gesagt: Das ist meine Erfahrung in der Praxis und muss nicht für alle Macs gelten. Ich jedenfalls werde in Zukunft wohl auf den Norton verzichten.

    Gruss
    Andreas
     
  9. Wollixxx

    Wollixxx New Member

    Ich habe mir nun die Norton-CD zugelegt und das Problem behoben. Alle Daten sind noch da... *freu*
    Vielen Dank allerseits Euch allen!

    Gruss Wollixxx
     
  10. friedrich

    friedrich New Member

    Freut mich!

    Grüße,
    Ole
     

Diese Seite empfehlen