Ich fand Angie klasse!

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von SteSu, 5. September 2005.

  1. SteSu

    SteSu New Member

    Ich weiß, dass 99% der Insassen dieser sehr geschätzten Anstalt eher zu Gerd, Fischi und Chaoten tendieren. Deshalb hier mal ein Angie-Bekenntnis. Ich hielt sie lange für unwählbar, obwohl ich ein schon lange bekennender »Schwarzer« bin. Dies hat sich in den letzten Monaten geändert.
    Im gestrigen Fernsehduell hat sie eine sehr gute Figur gemacht, wohingegen ich den (Bald-Alt-)Kanzler erschreckend arrogant und selbstverliebt fand. Offensichtlich eine Minderheitenmeinung, wie ja diverse Umfragen belegen.

    Damit aber auch mal Minderheiten gehört werden, dieser kleine »Angie-Go Thread«. :)

    Und bitte nun keine wütenden Hass- und Feuer-Reden über mein Haupt. Ich finde viele von Euch sehr sympatisch obwohl - oder eventuell sogar weil - Ihr linke Socken seid. Politik ist nur eine Facette des Lebens ...
     
  2. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    SteSu, so kann man doch miteinander reden. :)

    -Oli (bekennender Nicht-Schwarz-Wähler)
     
  3. maiden

    maiden Lever duat us slav

    ich finde sie auch klasse.
    Angela Merkel: "Die Unterschiede zwischen Ihnen und uns im Zusammenhang mit dem Irak waren schon zu einem ganz frühen Zeitpunkt sichtbar, als Sie nämlich militärische Mittel von vornherein ausgeschlossen haben. Ich bin der festen Überzeugung, dass man das in diesem Falle niemals hätte tun dürfen, genauso wenig, wie man es in anderen Fällen getan hat."
     
  4. SteSu

    SteSu New Member

    Schön, dass wir uns da einig sind.
     
  5. maiden

    maiden Lever duat us slav

    by the way - wie fühlt sich das an, wenn man jemandem das Vertrauen schenkt, der in einem nie dagewesenen Akt des Verrates an der deutschen Außenpolitik als Oppositionsführer einem Kriegstreiber in den Arsch kriecht und dessen infame Lügen sich zueigen macht?
     
  6. TOCAMAC

    TOCAMAC Alles wird gut.

    Die hat doch da garnicht mehr reingepasst, hat sich doch Blair dort schon breitgemacht...

    :D
     
  7. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Was mir aufgefallen ist: Im schwarzen Lager herrscht wirklich eine Art Aufbruchsstimmung und großer Tatendrang. Schönes Gefühl, das hatten wir 1998 auch, vermutlich sogar noch stärker, weil in dem Jahr die Achtziger endlich vorbei gingen.

    2005. Was die Leute erst später merken werden: Mit CDUCSU wählen sie sich ihren eigenen Henker. Oder anders gesagt, unter der SPD-geführten Regierung wurde vieles schlimmer, unter der CDU wird es sich noch potenzieren. Sie wählen die Regierung wegen der sozialen Einschnitte der letzten Jahre ab und dafür eine neue Regierung an die Macht, die ganz unverblümt noch tiefergehende Einschnitte ankündigt. Verrückt.
     
  8. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Nö, klug.

    Inzwischen haben noch mehr Leute verstanden, dass das Geld, was man verteilen will, zuvor erst erwirtschaftet werden muss.

    Gleichzeitig kann man den Leuten nicht verständlich machen, warum sie einen Kanzler wiederwählen sollen, der sich gerade per getürktem Mißtrauen der Wiederwahl stellt - ohne dabei zu sagen, was er denn nun anders machen und wie er nach seiner Wiederwahl (hihihi) die roten Bundesländer in schwarze umfärben will.

    Schliesslich ist mit Kirchhof einer auf dem Tablett, der bei unserem ganzen Dickicht an Steuergesetzgebung und Staatsfürsorge eine Schneise schlägt. Unabhängig davon, wieviel davon wann umgesetzt wird: es zeigt, dass man in diesem unserem Land noch etwas bewegen kann und sich nicht der Apathie hingeben muss.

    Dass dies diversen Gartenzwergen quer durch alle Parteien nicht gefällt, ist mir klar. Das geht nach dem Motto "da könnte ja jeder kommen - so haben wir das aber noch nie gemacht - und ausserdem: wo kommen wir denn da hin, wenn jeder seine Steuererklärung und seinen Gehaltszettel versteht?!?"

    Gut, dass es noch "Henker" wie Kirchhof gibt. Das macht Zuversicht. Deswegen kriegt die CDU meine Stimme. Und nachdem Angie gestern den Medienkanzler gekonnt entzaubert hat, freue ich mich richtig auf den mentalen Wechsel in Deutschland.
     
  9. satzknecht

    satzknecht New Member

    sicherlich: GERD ist/war arrogant/selbstverliebt/eine marionette der wirtschaft/industrie
    ABER: frau merkel kann man doch auch nicht wirklich ernst nehmen, oder?! ein team aus schreibern & stylisten hat aus ihr eine [im vergleich zu vorher] recht ansehnliche sprechpuppe gemacht - glaubt denn wirklich jemand hier im lande, dass DIESE frau mehr bzw. überhaupt etwas zu stande bringen wird?! meine zweifel haben weder damit zu tun, dass sie aus dem osten stammt, noch das sie eine frau ist!

    der fakt schlechthin ist doch: es gibt KEINE ECHTEN STAATSMÄNNER/FRAUEN mehr in diesem land bzw. auf der welt, denen das eigene volk & deren wohlergehen wirklich wichtig sind!

    MEINE meinung!
     
  10. SteSu

    SteSu New Member

    Ja, glaube ich. Ich bin halt Optimist. :)
     
  11. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member


    Meine Zuversicht ist da eher gedämpft, kocht die CDU/CSU doch auch nur mit Wasser und hat bspw. für die langfristigen Probleme der Demographie und Globalisierung ebenfalls keine mich überzeugenden Konzepte.

    Merkel & Co. schöpfen leider nicht aus der eigenen Stärke - Kirchhof bildet vielleicht eine Ausnahme -, sondern bloß aus der Schwäche des Gegners. Keine Kunst. Viele Stimmen pro Merkel u.a. lassen sich also unter "Quittung für Rot-Grün" subsummieren.

    Aber einen mentalen Wechel, den wird es ganz sicher geben. Fraglich ist nur in welche Richtung: allgemeine Wohlfahrt oder wachsender sozialer Unfriede?

    „Durch Deutschland muß ein Ruck gehen.“ (Roman Herzog, 1997!) Ich fürchte, es wird beim Ruckeln bleiben - auch unter Angie.
     
  12. SteSu

    SteSu New Member

    Ich kann mich hier nur uneingeschränkt macixus Meinung anschließen!
     
  13. SteSu

    SteSu New Member

    Nun zumindest schöpfen sie, und dies ist allemal mehr als die Gerdshow veranstaltet!
     
  14. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Kommt drauf an, wen du fragst:

    bei den einen wird's nicht nur sozialen Unfrieden geben, sondern unser Land wird wegen Angie sowieso untergehen.

    Und wenn du mich fragst, so hoffe ich wegen Angie auf mehr Wohlfahrt, um den sozialen Frieden erhalten zu können.
     
  15. SteSu

    SteSu New Member

    Auf diesen muss man sich nur einlassen. Aufbruchstimmung herrscht landein und landab. Rot/Grün hat die vielen Branntherde nicht in den Griff bekommen. Lass Angie & Truppe die Chance es anzupackken. In diesem Zusammenhang fand ich übrigens die Analyse der Gestik der gestrigen Duellanten von Sammy Molcho sehr sinnig. Fazit »Gerd steht nicht hinter dem was er sagt, ihm fehlt der Biss und die Tatkraft« Quod erat demonstrandum, er hat ja auch nicht umsonst das Handtuch vor der Zeit hingeworfen.
     
  16. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Hoffen tun wir wohl alle. :klimper: Ihre Wähler sowieso. Und ihre Gegner, dass ihr halt in Dreigottesnamen das Kunststück gelingen möge.

    Aber Hoffnung ist nicht gleich Zuversicht.
     
  17. RSC

    RSC ahnungslose

    es ist einfach zum totlachen... ändschie und wohlfahrt...


    meiner meinung nach geht es deutschland noch viel zu gut. vielleicht muss man tatsächlich merkel wählen, damit sie das land entgültig in die ruinen treibt. sodass nur ein weg übrig bleibt - nach oben.

    aber das werden bestimmt schon andere auslöffeln...
     
  18. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Sag' ich doch - unser Land wird mit Angie untergehen. Beim Untergang singen wir dann das Bergarbeiterlied "Glück ab" (wie beim Abschiedsparteitag für Gerd) und wenn wir ganz unten sind, stimmen wir "Auferstanden aus Ruinen" an. Schliesslich sind wir nicht nur das Volk der Dichter und Denker, sondern auch der Sänger.
     
  19. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Wie kommst du denn darauf? Mehr soziale Leistungen, als die ich das Wort „Wohlfahrt“ verstehe, nach skandinavischem Vorbild, wird es mit der CDU ganz sicher nicht geben. Ganz im Gegenteil. Fragt sich nur, ob die angekündigte Umverteilung von unten nach oben den gewünschten wirtschaftlichen Erfolg bringen wird, ich fürchte nicht.
     
  20. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Zunächst sprechen von der Umverteilung von unten nach oben nur diejenigen der Arbeiterklasse, die schon oben sind. Also geschenkt.

    Und was an Kirchhoffs Steuermodell unsozial ist, bei der eine Familie mit 3 Kindern erst ab 44.000 € Steuern zahlt, hat mir auch noch keiner erklärt.

    Das ist deine Chance, oli, mir das mal zu erläutern. :cool:
     

Diese Seite empfehlen