ich glaub mein Monitor geht kaputt - welcher neue soll her?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von hannibal, 26. Oktober 2004.

  1. hannibal

    hannibal New Member

    hi,

    seit ein paar Tagen hat mein Mitsubishi Daimotron 21" seltsame Bildausfälle. Das Bild zieht sich kurz zusammen und wird etwas dunkler und ist nach 1 sec wieder normal da.

    Kann es sein, daß die Röhre langsam aufgibt? Ich habe ihn etwa 1998 gekauft.
    (schluchts)

    Jetzt beschäftige ich mich damit, welchen neuen Monitor - im Fall der Fälle - ich wohl kaufen soll.

    Ich dachte da natürlich an einen TFT-Monitor, wenns schon ein neuer sein soll.
    Da ich zZ einen Mac und eine PC, jewels mit einer ATI-Karte (9700pro am PC und 8500 am Mac) an diesem Monitor gleichzeitig betreibe, bäucht ich einen TFT, an dem man auch 2 Rechner gleichzeitig betreiben kann.

    Leider hab ich von TFT überhaupt keine Ahnung, worauf es da ankommt.
    Cyberport hat mir den EIZO FlexScan L788-K 19 Zoll TFT empfohlen.

    Ich nehme mal an, daß mir ein 19"TFT etwa so viel Bildfläche bietet wie ein 21" Röhrenmonitor?

    Jetzt hab ich auch mal bei den 20"TFT geschaut muß aber feststellen, daß dort der Kontrast meist deutlich geringer ist, meist so um die 350:1, während er bei dem Eizo von oben 1000:1 ist.

    Wie wichtig ist denn der Kontrast und die Reaktionszeit?
    Wennn ich auch mal am PC zocken will, nehm ich an die Reaktionszeit is wichtig?

    Fragen über Fragen.
     
  2. phil-o

    phil-o New Member

    Nur eine Teilantwort, bezogen auf den letzten Punkt: vergiss das "Nachschmierproblem". Kein halbwegs anständiger neuer TFT-Monitor ist so langsam, dass es mit Filmen oder Spielen Probleme geben würde.

    Gruß
    Olli
     
  3. Schnabeltier

    Schnabeltier New Member

    Guck am besten mal im Forum von www.prad.de , da gibt es wirklich kompetente Leute. Ich hab auch auf deren Rat gehört und bin mit meinem neuen TFT (Fujitsu Siemens P19-1A) sehr zufrieden

    Schnabel
     
  4. Macci

    Macci ausgewandert.

    Immer wieder die selbe, alles entscheidende Frage: Was machst du am Mac?

    Also wie wichtig sind für dich farbverbindliche Darstellung, Reaktionszeit, Platzbedarf, Auflösung/Größe etc.
     
  5. hannibal

    hannibal New Member

    ja, macci, ich wollt den Beitrag nicht zu lang machen:

    Grafik
    Programmierung
    Musik
    Spielen

    allerdings merke ich, vor allem seit ich einen PC zusätzlich habe, daß ich extrem empfindlich auf zB. unscharfe Darstellungen bin. Das macht mich wahnsinnning.
    Also egal, was ich mach, ich möchte ein scharfes Bild, daß gut zu meinen Augen ist und bis zu den Rändern des Monitors gleichbleibend gut ist.

    Und ab und zu bin ich eben ein bißchen spielsüchtig, da wär es fein, wenn die Spiele auch gut aussehen.

    Aber am meisten Zeit verbring ich am Mac mit Bildbearbeitung, Grafik und programmierung meist für Webgeschichten.
     
  6. Macci

    Macci ausgewandert.

    Dann kannst du getrost zu einem guten (!) TFT greifen. Die EIZO-Empfehlung ist da nicht verkehrt.
    Aber Röhren sind wesentlich preiswerter.
    So gibts z.B. den LaCie electron 19" blue IV bei Calumet für 399€ zzgl. MwSt.

    http://www.lacie.com/de/products/product.htm?id=10037
     
  7. terriehome

    terriehome New Member

    Also, ein TFT fängt beim Cinema an, alles darunter ist nur was für Win-Zocker oder so. Willste mit arbeiten, brauchts du die Farbverbindlichkeit - und das ist immer noch ein Problem bei den meissten TFT. Habe hier auch einen Compaq, bei ebay gebraucht ersteigert, der wechselt die Farben wie son Tier, aber ganz langsam und das ist Murks - du gewöhnst dich daran. Der Kunde hat dann eben etwas Pech gehabt mit seinem Flayer, und du den Ärger...
    Für Internet, Word, Corel, Spiele oder so - nur zu, es gibt nichts schöneres.
    Gruss
     
  8. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Wenn beide Rechner DVI-Ausgänge auf den Grafikkarten haben, dann sollte der TFT dementsprechend auch mindestens zwei passende Eingänge haben. Über DVI ist das Bild je nach TFT deutlich besser als über die analoge Ansteuerung via VGA-Kabel.

    Richtig gut gefällt mir der 23" TFT von Sony, liegt preislich ungefähr bei Apples Cinema Display 23", hat allerdings 4 Eingänge (gut, keinen FW-Hub, aber auf den verzichte ich gerne) und betreibe dafür mehrere Rechner an einem Monitor ohne lästige Umsteckerei.
     
  9. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Wenn du nur Gelegenheitsspieler bist: Eizo!

    5 Jahre Garantie!

    Gruß
    Kalle
     
  10. MacGenie

    MacGenie Quad Mac User

    Ich würde Apple TFTs empfehlen (20 Zoll) ...

    es ist einmalig ...
     

Diese Seite empfehlen