Ich glaube ich hab ein Problem -Akku

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von MacELCH, 6. August 2003.

  1. MacELCH

    MacELCH New Member

    Moin liebe Gemeinde !

    Neulich versagte mein Powerbook (G4@500)ganz jämmerlich, nach etwa 2 h Zugfahrt !

    Wenn ich mir diese Xbattery Graphik (siehe Anhang) ansehe, muß ich feststellen, daß sich die Kapazität des Akkus dramatisch verschlechtert hat von 1.897 auf 0.860 Ah - sprich praktisch die Hälfte.

    Hat einer eventuell einen anderen Tip übrig außer einen neuen Akku zu erwerben ?

    Danke !
     
  2. MacELCH

    MacELCH New Member

    Es scheint Bewegung in die ganze Sache zu kommen !

    Jetzt motzt er schon bei 40%, Seit dem Screenshot sind gerade mal etwa 5 Minuten vergangen und ich bin runter auf 23% - hier stimmt was massiv nicht !
     
  3. macion

    macion New Member

    Hallo, lieber MacElch....anbei etwas (frag mich nicht woher), was ich irgendwo abgespeichert habe, falls man es mal braucht....vielleicht hilfts ja!

    Liebe Grüße




    "HARDWARE: Batterie von Portables wiederbeleben. Oft kommt es vor, dass wir Nutzer von tragbaren Macs (iBook, PowerBook) vom plötzlichen Tod unserer Batterie überrascht werden und diese vom Rechner nicht mehr "erkannt" wird. Das Zurücksetzen der Batterie, des PRAMs und des Power Managers helfen in diesen Fällen nicht immer. So auch bei mir, gerade heute. Mein Kollege gab mir den folgenden Ratschlag, der, welch Wunder, half. Ich habe mein iBook beim Startvorgang in die Open Firmware booten lassen, mit der Tastaturabkürzung Befehl + Alt + O + F. Im Fenster habe ich reset-nvram eingegeben und die Eingabetaste gedrückt, dann "set-defaults" + Eingabetaste, danach habe ich reset-all eingegeben und noch einmal die Eingabetaste gedrückt. Nach dem Neustart des Rechners wurde die Batterie wieder erkannt und vollständig aufgeladen. Zusammen mit meinem Kollegen bin ich also nicht der Einzige, bei dem dieser Tipp funktioniert hat. Vielleicht könnt ihr ja auch davon profitieren und Euch einen neuen Akku ersparen. Ein Rat noch, die PowerBooks, die ein Firmware Update für Mac OS X benötigen, müssen dieses Update anschließend wieder neu einspielen!"
     
  4. Titanium

    Titanium New Member

    dazu hätte ich ne frage:

    weiß jemand wie die kontake der batterie belegt sind? da sind (bin mir nicht mehr ganz sicher) so 5 kontakte. ne batterie hat eigentlich + und -

    habe nämlich an dem institut an der uni, wo ich nebenher nen hiwijob mache zugang zu nem deluxe ladegerät wo man nen akku wiederholt "richtig leer" und "richtig voll" laden lassen kann und somit alte akkus wieder frisch(er)

    wer für nen tipp sehr dankbar!!!

    gruß christoph
     
  5. MacELCH

    MacELCH New Member

    Danke erstmal für den Tip, ich werde das bald ausprobieren - das der Akku nicht defekt ist konnte ich daran feststellen, daß ich ihn am Freitag so gegen 18 Uhr "vollgeladen" mit einem Endlos Qt Movie hab laufen lassen - bis er in Ruhemodus verfällt. Und bis heute Morgen war er immer noch im Ruhemodus - wäre der Akku tatsächlich nahe an "0%" gewesen, hätte er meiner Ansicht nach nicht länger als 24 h gehalten.

    Ich hätte den Akku jetzt erstmal bewußt leerlaufen lassen - arbeite momentan halt ohne Akku am Stromnetz.


    @titanium,

    sowas solltest Du in der KB von Apple finden - ich kann später auch mal suchen. Ansosnten einfach mal mit einem Spannungsmesser /Amperemeter etc. rangehen und feststellen was welcher Pin ist.
     
  6. Macci

    Macci ausgewandert.

    @Titanium: da es sich um einen Lithium-Ionen-Akku handelt, solltest du mit solchen Ladegeräten vorsichtig sein. Die Akkus haben nämlich keinen Memory-Effekt, und nur der soll durch diese Art des Ladens und Entladens behoben werden. Für einen LiIo-Akku ist es aber nicht gut, wenn er vollständig geleert wird.

    In der neuen c´t ist ein Artikel drüber...
     
  7. MacELCH

    MacELCH New Member

    Also habe nun den obigen Tip getestet - zunächst ist auffällig, daß die Ladedauer deutlich länger dieses Mal war obwohl er bereits nach wenigen Minuten die "100%" in der Desktopleiste erreicht hatte. Das Lämpchen leuchtete immernoch orange und erst etwa 1 h später wurde sie wieder grün (sprich voll). Das ganze wurde natürlich mit Xbattery mitverfolgt. Jetzt bin ich mal gespannt ob sich die Akku-Leistung wieder normalisiert hat. Ich habe gewissen Hoffnungen - da eben der Ladevorgang auch deutlich länger gedauert hat.

    Mehr gibt es in etwa 1h (dann hat sich nichts geändert) oder erst später >2.5 h.
     
  8. MacELCH

    MacELCH New Member

    Hat nicht sollen sein. Ist eben in den Schalf entschwunden mein Titanium 500. Ich werde vielleicht noch den Akku eines Kollegen mal bemühen - sollte der länger halten, dann wird es wohl doch am Akku liegen. Aber was soll's 1 h Arbeitszeit ist doch nicht schlecht - so mancher Windows User würde isch darüber schon freuen *fg*
     
  9. MacELCH

    MacELCH New Member

    Update !

    Es hat funktioniert - beim zweiten Anlauf. Folgendes ist der Beschreibung oben noch hinzuzufügen:

    Wichtig bevor man in den Open Firmware Mode geht, der Akku muß wirklich leer sein ! Die beste Methode dazu, einfach das Powerbook / IBook im Ruhemodus lassen, bis das Lämpchen den Geist aufgibt (er hört dann auf zu "atmen"). Dann sollte man die Reset Taste (die mit dem Dreieck) für mindestens 20 Sekunden gedrückt halten - hierbei wird das Datum auch auf den 1. Januar 1970 zurückgesetzt (Positivkontrolle ob der Reset auch funktioniert hat).

    Jetzt erst schaltet man das Powerbook an das Stromnetz an und startet sofort in den OF Mode (wie oben beschrieben), die drei Befehle eingeben und fertig. Möglicherweise bekommt Ihr erstmal eine Kernel Panic beim starten, dann kurz nochmal neustarten (ohne vom Strom abzunehmen) und in den Single-User Mode (Apfel+S) gehen. /sbin/fsck -y eingeben und reboot. Danach sollte das System wieder normal starten und ihr laßt es vollständig aufladen.

    Wie man an dem Bildchen sehen kann hat sich die Kapazität des Akkus wieder deutlich verbessert - jetzt bin ich mal gespannt wie lange er im Vergleich zu vorher hält.

    Also in diesem Sinne, für diejenigen unter Euch die sich keinen zweiten Akku nachkaufen wollen (zumindest noch nicht), sollten diesen kleinen "Trick" mal ausprobieren.

    Es hat im übrigen 4 Tage gedauert bis das Powerbook endlich eingeschlafen ist, obwohl er auf 0% war.
     
  10. MacELCH

    MacELCH New Member

    Update !

    Es hat funktioniert - beim zweiten Anlauf. Folgendes ist der Beschreibung oben noch hinzuzufügen:

    Wichtig bevor man in den Open Firmware Mode geht, der Akku muß wirklich leer sein ! Die beste Methode dazu, einfach das Powerbook / IBook im Ruhemodus lassen, bis das Lämpchen den Geist aufgibt (er hört dann auf zu "atmen"). Dann sollte man die Reset Taste (die mit dem Dreieck) für mindestens 20 Sekunden gedrückt halten - hierbei wird das Datum auch auf den 1. Januar 1970 zurückgesetzt (Positivkontrolle ob der Reset auch funktioniert hat).

    Jetzt erst schaltet man das Powerbook an das Stromnetz an und startet sofort in den OF Mode (wie oben beschrieben), die drei Befehle eingeben und fertig. Möglicherweise bekommt Ihr erstmal eine Kernel Panic beim starten, dann kurz nochmal neustarten (ohne vom Strom abzunehmen) und in den Single-User Mode (Apfel+S) gehen. /sbin/fsck -y eingeben und reboot. Danach sollte das System wieder normal starten und ihr laßt es vollständig aufladen.

    Wie man an dem Bildchen sehen kann hat sich die Kapazität des Akkus wieder deutlich verbessert - jetzt bin ich mal gespannt wie lange er im Vergleich zu vorher hält.

    Also in diesem Sinne, für diejenigen unter Euch die sich keinen zweiten Akku nachkaufen wollen (zumindest noch nicht), sollten diesen kleinen "Trick" mal ausprobieren.

    Es hat im übrigen 4 Tage gedauert bis das Powerbook endlich eingeschlafen ist, obwohl er auf 0% war.
     
  11. hofmeyer

    hofmeyer New Member

    Mist, offenbar hat es mein iBook (700MHz, version 1.2) jetzt auch erwischt. Bei 40% Kapazität zeigt mir das Gerät noch 0:26h Restlaufzeit an 8(
    In der openfirmware war ich schon, was ich aber noch nicht gemacht habe, ist darauf zu warten, dass auch das "Blinklicht" ausgeht, und irgendwie scheint das Zurücksetzen der PMU nicht hinzuhauen, shift-ctrl-alt-power und dann 5 sekunden warten bringt jedenfalls kein erkennbares Ergebnis, das Datum ist hinterher z.B. immer noch richtig. Was mache ich da falsch?

    Friedhelm
     
  12. MacELCH

    MacELCH New Member

    Schau mal bei Apple in der KB nach wo sich bei Deinem Model die Reset Taste befindet. Beim PB G3 bzw Titanium500 sind die jeweils hinten (von oben betrachtet) auf der linken Seite zwischen Modem und S-VGA Anschluß. Einfach mit einem Bleistift reindrücken und mehr als 10 Sekunden gedrückt halten.
     
  13. Achmed

    Achmed New Member

    Ich mach da jetzt auch mal mit.
    Aber hab soweit alles schritte nachgemacht.
    Außer zu warten bis der Akku komplett ausgeht.
    da habe ich keine Zeit dafür :)
    Muß ja wieder zum dienen.

    was mir gerade auffällt ist das der akku
    sehr schnell lädt.
    bin nach 5 minuten schon wieder auf 20%
     
  14. MacELCH

    MacELCH New Member

    Ja, das ist Käse ! Du mußt ihn wirklich absolut leer laufen lassen. Du kannst auch den Akku rausnehmen und so entladen lassen - dauert aber wesentlich länger ca. 2-4 Wochen würde ich schätzen. Vorteil: Du kannst den IBook am Netz betreiben.
     
  15. Achmed

    Achmed New Member

    nach 45 Minuten war er aufgeladen und nach 9 Minuten wieder leer.
    Ich hab allerdings ein ibook. Weiß nicht ob die
    vorgangsweise auch so geht.

    In dem appleforum auf www.apple.com gibts ja einen großen Tread zu dem Akkuproblem.
    Apple soll großzügig Akkus ausgetauscht haben.
    Nur bei mir wurde es verweigert.
    (Garantie von 1 Jahr war abgelaufen).

    Ich versuchs jetzt nocheinmal mit der Akkumachtotalleer Methode.
     
  16. hofmeyer

    hofmeyer New Member

    Kann mal bitte jemand, der ein iBook mit funktionierendem Akku hat, XBattery starten und die Batteriekapazität, die da angezeigt wird, hier posten.
    Bei mir ist die nach einigen Entladungen heute und gestern von 1,744Ah auf 2,141Ah gestiegen. Jetzt will er auch angeblich wieder 2 Stunden laufen. Bin mal gespannt....

    Friedhelm
     
  17. hofmeyer

    hofmeyer New Member

    Mist, offenbar hat es mein iBook (700MHz, version 1.2) jetzt auch erwischt. Bei 40% Kapazität zeigt mir das Gerät noch 0:26h Restlaufzeit an 8(
    In der openfirmware war ich schon, was ich aber noch nicht gemacht habe, ist darauf zu warten, dass auch das "Blinklicht" ausgeht, und irgendwie scheint das Zurücksetzen der PMU nicht hinzuhauen, shift-ctrl-alt-power und dann 5 sekunden warten bringt jedenfalls kein erkennbares Ergebnis, das Datum ist hinterher z.B. immer noch richtig. Was mache ich da falsch?

    Friedhelm
     
  18. MacELCH

    MacELCH New Member

    Schau mal bei Apple in der KB nach wo sich bei Deinem Model die Reset Taste befindet. Beim PB G3 bzw Titanium500 sind die jeweils hinten (von oben betrachtet) auf der linken Seite zwischen Modem und S-VGA Anschluß. Einfach mit einem Bleistift reindrücken und mehr als 10 Sekunden gedrückt halten.
     
  19. Achmed

    Achmed New Member

    Ich mach da jetzt auch mal mit.
    Aber hab soweit alles schritte nachgemacht.
    Außer zu warten bis der Akku komplett ausgeht.
    da habe ich keine Zeit dafür :)
    Muß ja wieder zum dienen.

    was mir gerade auffällt ist das der akku
    sehr schnell lädt.
    bin nach 5 minuten schon wieder auf 20%
     
  20. MacELCH

    MacELCH New Member

    Ja, das ist Käse ! Du mußt ihn wirklich absolut leer laufen lassen. Du kannst auch den Akku rausnehmen und so entladen lassen - dauert aber wesentlich länger ca. 2-4 Wochen würde ich schätzen. Vorteil: Du kannst den IBook am Netz betreiben.
     

Diese Seite empfehlen