Ich hab´nur eine Bitte... mitmachen!

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von wannenwetsch, 13. Oktober 2002.

  1. wannenwetsch

    wannenwetsch New Member

    Leute, macht bitte mit:
    www.gdhv.de (Weihnachten im Schuhkarton)

    Ich hab das Elend auf unserer Welt satt. Und wenn nur ein paar von euch mitmachen, sind meine Frau und ich schon froh.

    Liebe Grüße

    Karsten
     
  2. 2112

    2112 Raucher

    Meine Hilfe beschränkt sich, ein mal im Jahr, auf Silvester.
    Brot statt Böller. Auch wenn die Spanier komisch gucken
    wenn ich um Null Uhr Brot in die Luft werfe.
    Gruß 2112
     
  3. maccie

    maccie New Member

    Billy Graham, ist das der Prediger aus USA?

    *Umhimmelswillen*
     
  4. maccie

    maccie New Member

    *lach*

    GGGGGGGrrrrrrrrrrrrrröööööööööööhhhhhhhhhhhllllllllllllllllen statt Böller
     
  5. 2112

    2112 Raucher

    Lass das Wort Himmel weg.
    Du provozierst weider ein 362 Antworten Treat.
    Gruß 2112 :)
     
  6. charly68

    charly68 Gast

    dieses jahr hol ich die dicksten böller die es gibt. ich sollte mal wieder selbe welche basteln :)
     
  7. maccie

    maccie New Member

    Kreisch, Du meinst wirklich, das könnte wieder ein Langlauf werden *grusel*
     
  8. createch2

    createch2 New Member

    Bundeswehr hat auch tolle Sachen für Silvester. Ich hab mal mit nem Bodenleuchtkörper ein Loch in die Straßendecke gebrannt.
     
  9. charly68

    charly68 Gast

    und ich hab mir erstmal eben bundeswehrstiefel gekauft :) chirstvereine unterstützte ich in keinen maßen. die kannste zuerst in die luft jagen.
     
  10. adrianlanglauf

    adrianlanglauf New Member

    Keine Sorge, maccie. Es hat sich "ausgeLanglauft", ich will ja nicht wieder nerven:)

    Gruß,
    adrianlanglauf
     
  11. grufti

    grufti New Member

    Ich selber habe seit vielen Jahren Patenschaften für 6 Kinder übernommen. Meine Kollegen halten den Kontakt und haben so auch ihre Freude dran.
    Die Kunden kriegen dafür keine Weihnachstgeschenke. Manchen stinkt das leider jedes Jahr auf Neue. Dabei würden mich die Geschenke nur 20% davon kosten. Kann man nichts machen.

    Aber so ein paar Raketen an Silvester, machen mir Kindskopf eigentlich schon auch Spass. Aber ich darf meistens net. Die vom letzen Jahr liegen immer noch im Keller.

    Not und Elend so oft nur mit Silvesterfeuerwerk zu verbinden, ich weiß net...
    Eine regelmäßige Kleinigkeit das Jahr über tut auch nicht weh und hilft insgesamt mehr.
     
  12. 2112

    2112 Raucher

    @Grufti
    >> Die vom letzen Jahr liegen immer noch im Keller. <<

    Auszug

    2. Lagerung

    - Feuerwerk ist möglichst in den Original- oder Sortimentsverpackungen zu lagern. Die verschiedenen Feuerwerkssorten sind soweit nötig voneinander zu trennen.

    - Besonders entzündungsgefährliche Artikel, wie z.B. Bengalhölzer, Bengalfackeln, Knallkorken, Knallerbsen, Amorces, sind zudem vor Schlag, Reibung und Erwärmung zu schützen.

    - Das Lagergut ist periodisch zu kontrollieren, damit ungewöhnliche Gerüche und äusserliche Veränderungen am Feuerwerk rechtzeitig festgestellt werden können.

    3. Anforderungen an Lagerräume

    - Räume, in denen Feuerwerk gelagert wird, müssen kühl, trocken und gut belüftet sein sowie eine möglichst gleichbleibende Temperatur aufweisen.

    - Für die Heizung der Lagerräume sind nur Einrichtungen zulässig, die zu keiner Entzündung oder Zersetzung des Lagergutes führen. Elektrische Heizapparate sind ortsfest zu installieren.

    - Für die Beleuchtung dürfen nur ortsfeste Leuchten verwendet werden.

    - Türen in Fluchtwegen sind stets freizuhalten.

    - In den Lagerräumen dürfen nur allgemeine Lagerarbeiten (Ein- und Auslagern) sowie Speditionsarbeiten vorgenommen werden. Es ist auf eine gute Ordnung zu achten.

    - Der Zutritt zu den Lagerräumen ist nur Personen gestattet, die dort nach Weisung der Betriebsleitung beschäftigt werden. Nach jedem Verlassen der Lagerräume sind diese abzuschliessen.

    - In den Lagerräumen ist das Rauchen und die Verwendung von offenem Feuer nicht gestattet. Auf das Verbot ist durch gut sichtbare Anschläge hinzuweisen. Es sind geeignete Handfeuerlöscher (Löschmittel: Wasser oder Luftschaum) zu plazieren.

    Mit bombigem Gruß 2112 :)
     
  13. grufti

    grufti New Member

    Au weh, au weh...

    dann mach ich mein grandioses Seniorenfeuerwerk am besten heut noch. Hab ja sonst keine ruhige Minut mehr, mit dem Teufelszeug. Falls ich halt net wieder vor dem Fernseher einschlaf wie sonst an Silvester immer. Und die Nachbarn haben auch mehr Freud dran, wenn net alle gleichzeitig Krach machen.

    Aber mit was du dich alles so auskennst, kann nur immer wieder staunen...

    :)
     
  14. 2112

    2112 Raucher

    @Grufti
    >>Aber mit was du dich alles so auskennst, <<
    Die einen sind intelligent und ich bin internet.
    Gruß 2112 :)
     
  15. grufti

    grufti New Member

    Karsten, ich möchte wirklich, dass dein gut gemeinter Aufruf hier jetzt nicht plötzlich wieder untergeht. Deshalb lupf ich das nochmal hoch.
    Sehr wichtig ist aber, dass eine absolut seriöse Organisation die Spendengelder verwaltet. Bei dem von dir angegebenen Link wäre mir selber nicht sonderlich wohl.
    Ich halte es in diesem Fall auch für richtig, dass eine christliche Organisation die Betreuung übernimmt. Der Schwerpunkt muss aber auf Nächstenliebe liegen und nicht auf der Evangelisierung von Heidenkindern.
    Meine Patenschaften habe ich bei CCF gemacht. Absolut saubere Rechenschaftsberichte. Auch der Schriftverkehr mit den Kindern ist nicht getürkt. Einige misstrauische Bekannte sind selbst mal nach Brasilien geflogen und haben die Familien dort ohne Vorwarnung aufgesucht. Und da muss ich sagen, diese 30¬ im Monat (1 Stange Zigaretten), sind schon mehr als sinnvoll angelegt. Es ist ein unbeschreibliches Erlebnis, die Entwickung dieser Kinder dann mitzuverfolgen, auch Bilder der Familie zu sehen, Zeichnungen oder eine kleine Bastelei zu erhalten. Die Spendenbescheinigungen werden übrigens von jedem Finanzamt anstandslos anerkannt.
    Man sollte wirklich drüber nachdenken. Es muss ja deswegen nicht unbedingt weniger geböllert werden. Wir werfen sonst auch genügend Geld zum Fenster raus.
     
  16. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    grufti, wer oder was ist CCF?
    (dieser Billy Graham kriegt von mir auch höchstens einen Böller aufs Brot...)
     
  17. grufti

    grufti New Member

    macixus,
    die heißen CCF-Kinderhilfswerk und sind ganz bei mir in der Nähe. Nach einigen Enttäuschungen bin ich dort gelandet. Auch privat gibt es noch einige Patenschaften, nicht nur übers Gschäft. Ist durch und durch (meine Erfahrung seit 15 Jahren) seriös, christlich, aber nicht engstirnig klerikal geführt. Habe gerade den Link rausgesucht. http://www.ccf-kinderhilfswerk.org/

    Meine Kinder haben auch schon die Betreuung von Patenkindern übernommen, als sie noch daheim bei uns waren. Jetzt legen sie "mangels Masse" zusammen und teilen sich die Kosten für ihre "eigenen" Patenkinder. Ist wirklich eine Bereicherung, wenn man nicht nur mit einer Spende sein Gewissen beruhigt, sondern aktiv Anteil an den Schicksalen nehmen kann.

    Gruß
     
  18. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Danke.

    Habe mich da grade eine Weile umgesehen und teile deinen Eindruck von einer engagierten und wertvollen Arbeit. Auch das Forum ist erfreulich sachlich und nicht voller (Selbst)Weihrauch.

    Werde verschärft über meinen Beitrag zum CCF nachdenken.
     
  19. noah666

    noah666 New Member

    Brot statt Böller, das hab ich auch schon versucht. Aber die Brötchen brennen so schlecht...
     
  20. grufti

    grufti New Member

    macixus, ich bin gegenüber allen Organisationen dieser Art auch verdammt skeptisch. Mit christlichem Mäntelchen drumrum erst recht.

    Wenn sich aber bei CCF einer die Mühe macht, den Werdegang "seines" Patenkindes mitzuverfolgen, entsteht durch die paar Kröten an Spende ein oft rührendes Feedback. Selber mache ich das zeitbedingt leider nicht, aber mir zeigt man halt immer die Briefe und Fotos. Es wird alles immer aus der Landessprache übersetzt, aber die Originalbriefe der Kinder liegen jeweils auch mit bei. Umgekehrt funktioniert das genau so.

    Es liegt mir aber völlig fern, jetzt hier dafür zu werben. Hat sich wirklich nur aus diesem Thread ergeben. Graham oder Konsorten könnte ich auch nicht vertrauen.

    Gruß
     

Diese Seite empfehlen