Ich kapiers immer noch nicht: Word-Datei

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von krokodil7, 16. Januar 2003.

  1. krokodil7

    krokodil7 Gast

    Stimmt, die Datei, die mir Probleme macht, ist 'ne "Unterstrich"-Datei. Aber eine andere habe ich nicht auf der Diskette, obwohl ich sie in X per Drag&Drop auf die Diskette gezogen habe...
     
  2. krokodil7

    krokodil7 Gast

    Hi Forums-Spezialisten,

    wieso zeigt mir ein PC eine MS Word-Datei als .dat-Dokument an???

    Unter 10.1.5 erstellt, aber im *alten* Word (Classic-Umgebung)

    "Normal" gespeichert (wie ich's von OS 9 gewöhnt bin)

    Per e-mail versandt, per Diskette angeschleppt - beide Male das gleiche Symptom. Was tun??

    Vielen Dank im Voraus für Hilfe...

    Georg
     
  3. co96

    co96 New Member

    *.dat sagt mir eignetlich nur das es Daten-Müll ist...

    Wieso?

    Weshalb?

    Warum?

    Klingt seltsam - ist aber so ;-)

    co96
     
  4. krokodil7

    krokodil7 Gast

    s fertig, daß ich die Word-Docs auch auf PC's lesen kann?? Ist das etwa die vielgepriesene Kompatibilität von OS X?!? Wenn ich das Problem nicht lösen kann, muß ich eben doch wieder zurück zu 9.2.2!
     
  5. kawi

    kawi Revolution 666

    hatte bisher noch keine Probs mit Word Dokumenten über X zu PC's oder sonstwohin.
    per e-mail versenden: nicht zu vergessen vorher zu packen. Manche mailanbieter zerschießen beim versenden von Dateien die nicht jpg, gif oder *.zip bzw sit sind diue Dateiheader, danach ist die Datei unbrauchbar. (web.de z.B.)

    Ansonsten kann ich dein Problem nicht nachvollziehen was den Diskettentransport anbelangt.
    Du speicherst unter OS X eine titel.doc auf eine diskette - und wenn du sie am PC einlegts heisst das Dokument "titel.dat" ???

    Oder hast du mit dem word in klassic vergessen eine Dateiewndung anzuhängen und die DAtei etwa nur als "titel" gespeichert ?
     
  6. krokodil7

    krokodil7 Gast

    Letzteres, was Du schreibst, trifft zu. Ich habe ja zu Anfang geschrieben, dass ich es so gemacht habe, wie ich's früher unter 9.2 gewöhnt war, also Dateiname vergeben ohne .doc-Endung. Und damals klappte ohne sie der Dateiaustausch bestens.

    Das heißt, ich muß jetzt also jedes, wirklich je-des Mal dieses alberne ".doc" anhängen? Und auf meinem Mac werden dann die ganzen Word-Dateien auch als "Liebesbrief.doc" dargestellt???

    OS X mag ja stabiler sein - aber so allmählich fängt mich das "Outfit" an zu nerven...

    Danke für den Tipp!

    Georg
     
  7. macuta

    macuta New Member

    Hallo, OS X hängt auf Wunsch die Datei-Endungen an, damit Nicht-Mackies damit arbeiten können. Entourage hängt auch automatisch die Endungen an. Wie wäre es denn mit Office X?
     
  8. krokodil7

    krokodil7 Gast

    Wenn ich dafür auch noch das Moos hätte - gerne. Aber so muß ich erstmal alle Programme über Classic laufen lassen.
     
  9. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    Ich brech jetzt mal ne Lanze für Dateierweiterungen:

    Ich krieg hier auffe Arbeit Unmengen von Dateien (per Mail oder auf allen möglichen Datenträgern). Viele "oldschool-Grafiker" halten es dabei offensichtlich so wie Du und nicht für nötig, Dateiextensions an ihre Filenamen anzuhängen.
    Wenn ich das erstellende Programm habe -- prima: kein Problem! Dann erkennt der Mac das File am Creator. Habe ich das Programm aber nicht, sehe ich nur ein generisches File-Icon und darf mich mühevoll daran machen, herauszufinden, mit welchem Proggie ich die Datei wohl lesen/darstellen/importieren kann oder sogar aufmachen. (Ich weiß, geht mit File Buddy -- wenn man die Creator-Tags kennt.)
    Gehen diese Daten an eine andere Plattform, die die Resources Type und Creator nicht kennt, dann ist Ärger vorprogrammiert!

    Also bitte Leute: Was ist so schlimm daran, dass ein Filename hintendran eine Xtension hat, die mir ja auch die Arbeit insofern erleichtert, dass ich beispielsweise gleich sehe, ob ein Bild in Photoshop als proprietäres Format oder als TIFF gespeichert wurde?
    Das Icon ist nämlich in beiden Fällen das gleiche!

    P.S. "Liebesbrief.doc" klingt wirklich scheiße, aber würde sich jemand bei mir mit Computergeschriebenem anheischig machen, dann hätte sie ohnehin einen schlechten Start erwischt. Sowas schreibt man von Hand!
     
  10. krokodil7

    krokodil7 Gast

    @mikrokokkus: sagst Du mir eben, wie man die serienmäßige ".doc"-Bezeichnung aktiviert?

    Danke!
     
  11. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    Im Speichern-Dialog von Word gibz ne Checkbox "Dateierweiterung anhängen" (unten links).
    Da ein Häkchen setzen -- feddisch ;-)

    P.S. Wahrscheinlich hätte es übrigens gereicht, Deine Worddatei unter Windows von*.dat in *.doc umzubenennen.
    (*.dat schreibt der gemeine Windows-PC immer dann hin, wenn er nicht so genau weiß, was der Inhalt eines Files ist (dat=Daten halt...).
     
  12. tas

    tas New Member

    Stimme dir von Herzen zu - nur die Verbindung des schoenen "anheischig machen" mit Faekalsprache ist suboptimal...
     
  13. krokodil7

    krokodil7 Gast

    @ mikrokokkus: Danke für den Tipp, ich dachte, man müßte das in X einstellen (habe da so etwas im Kopf wie "Dateierweiterungen zeigen" oder so. Dann mache ich's halt in Word.

    Übrigens, das Umbenennnen in *.doc hat nichts gebracht. Wenn ich nachher zu Hause bin, probiere ich mal die *.doc-Speicherung und bin danach gespannt, was auf dem PC dann passiert.

    Danke nochmal an alle für die Hilfe!

    *kroko*
     
  14. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    "nur die Verbindung (...)"

    Findest Du?
    Genau diese "Paradoxien" machen doch Sprache erst wirklich interessant (=schön)!
     
  15. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    "Dateierweiterungen zeigen" ist eine Findereinstellung.
    Meines Wissens ist die aber rein kosmetischer Natur, da Mac OS X immer Erweiterungen speichert.
     
  16. krokodil7

    krokodil7 Gast

    Von wegen, das klappt!

    Ich habe zu Hause auf dem Mac eine Datei so gespeichert, wie es also muß (mit angehängter Dateierweiterung).

    Hier, im Büro auf dem PC, erhalte ich die folgende Fehlermeldung: "<Winword.exe> hat Fehler verursacht und wird geschlossen".

    Bumms, Word ist weg und meine Datei wird überhaupt nicht geöffnet.

    WAS SOLL ICH DENN NOCH TUN??? *verzweifel*

    Nee, es bleibt dabei, OS X überzeugt mich ab-so-lut nicht.
     
  17. Eduard

    Eduard New Member

    Also noch mal:
    Word X und Word 2000 auf PC - Null Probleme.
    Auch andere Word-Versionen von PC und Mac vertragen sich.
    Aber sieh mal auf dem Datenträger, egal ob Diskette oder Zipp oder CD, es gibt nach Kopie von OS X nach DOS-Formaten jeweils 2 Dateien, die richtige mit korrekten Daten und eine Unterstrich-Datei, die viel kleiner ist und Mac-Desktop-Informationen enthält. Diese schmeißt Du auf dem PC in die Tonne und öffnest die größere, so geht´s bei mir immer.
    Ich wechsle beruflich ständig zwischen Mac und PC die Word-Dateien, nie ernstlich Probleme, im Gegenteil, wenn´s auf dem PC Probleme gab, ging´s Mac immer noch.
     
  18. MacPENTA

    MacPENTA New Member

    @krokodil7
    also ich hab keine probleme ,habs gerade mal mit meinen alten pentium 1 gecheckt.
    was mich aber wundert das du schreibst das du keine endungen hast denn meine gespeicherten word dateien am mac haben immer eine endung .doc

    kann mich ja irren aber kann es sein das winword nicht alle word dateien kann?

    haste das mal mit der pc version von word versucht?

    GrussMAcPENTa
     
  19. krokodil7

    krokodil7 Gast

    Ich habe beim letzten Versuch die Option in Word aktiviert, die die Windows-Dateiendung ergänzt.

    Seitdem wird mir die Datei auf dem PC immerhin als Word-Datei angezeigt (d.h. das typische blaue Word-Icon), sobald ich aber verusche, sie zu öffnen, wird das ganze Word auf dem PC geschlossen.
     
  20. Eduard

    Eduard New Member

    Das gibt´s nicht, sind immer zwei Dateien beim Kopieren, sieh mal auf der Diskette oder was Du sonst zum Transport benutzt nach, ich mach das doch den ganzen Tag, hat mit OS X nichts zu tun.
    Die Unterstrich-Dateien sind nur Einstellungsdateien, die kann Word auch gar nicht öffnen.
     

Diese Seite empfehlen