Ich möchte meine Steuerpflicht auch gerne verhandeln

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Morgenstern, 14. August 2010.

  1. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

    "Die Bundesregierung hält die Drohung dem Bericht zufolge für "Säbelrasseln". Zurzeit verhandeln Vertreter der Konzerne mit Haushaltsstaatssekretär Werner Gatzer aus dem Finanzministerium darüber, ob sie im Gegenzug für eine verlängerte Laufzeit der Atomkraftwerke statt der Brennelementesteuer von 2,3 Milliarden Euro jährlich auch vertraglich vereinbarte Zahlungen leisten können. Die Unternehmen sollen der Bundesregierung außerdem für zwölf zusätzliche Jahre Laufzeit bis zu 30 Milliarden Euro angeboten*haben."

    auszugsweise aus:
    http://www.sueddeutsche.de/politik/...icht-willig-dann-schliessen-wir-halt-1.988255

    Ich werde gar nicht gefragt. Ich zahle Quellensteuer.
     
  2. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Die Bezahlung für die „sichere“ Aufbewahrung des atomaren Mülls hat doch bisher gut geklappt, die Verbraucher freuten sich, diese zu nicht geringen Teilen über ihre Steuern übernehmen zu dürfen.

    Warum soll es jetzt eine Steuer für Brennelemente geben? Oder warum sollen Gewinne für längere Laufzeiten abgeschöpft werden? Macht die Atomindustrie das doch alleine aus altruistischen Gründen, um keine gefährlichen Stromlücken entstehen zu lassen.

    Ich finde es sollte so bleiben wie es jetzt ist, dass die Parteien über die Teilnahme ihrer Politiker in Aufsichtsräten und durch Spenden der Atomindustrie partizipieren. Das sollte reichen.

    :augenring
     
  3. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

Diese Seite empfehlen