Ich will kein Kennwort auf meinem Rechner! HILFE!

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von jewi, 24. August 2004.

  1. jewi

    jewi New Member

    Hallo,

    ne ganze Zeit lang hatte ich kein Kennwort auf meinem Mac, so dass Kollegen problemlos draufzugreifen konnten, was ja auch sein sollte. dann hatte ich mal rumprobiert und nun ist ein kennwort drauf, was ich kenne aber nicht sein soll. kann dies bei benutzer auch nicht löschen. sagt mir dann zuwenig zeichen. dabei sollen andere übers netz nicht extra kennwörter eingeben.

    Ich blick das nicht.
    OS X sagt mir, wenn ich nichts als Kennwort eintrage, dass er es nicht akzeptieren kann, weil zuwenig zeichen. aber das hatte doch auch vorher geklappt. kann mir jemand helfen?
    danke,
    jewi
     
  2. Tsujoshi

    Tsujoshi New Member

    Bei der Installation von OSx wurde zwangsläufig ein Kennwort vergeben. Hast Du nur einen Benutzer (Admin) angelegt?
     
  3. fotis

    fotis New Member

    Hast Du in den Systemeinstellungen unter "Benutzer" und dann "Anmeldeoptionen" auch das Häkchen "automatisch anmelden als >>Benutzername<<" gesetzt?

    Dann sollte der Mac zumindest booten ohne Passwortabfrage.

    Fotis
     
  4. Macziege

    Macziege New Member

    Das ist so nicht richtig, ich arbeite auch oben ohne!:D
     
  5. jewi

    jewi New Member

    hi,

    ich hatte bei der installation kein kennwort angegeben. das lief auch subba. durch rumwurschteln hatte ich mal aus versehen eins reingetan, dass ich nicht wieder entfernt bekomme bzw. nicht keins eingeben kann.

    ums anmelden gehts auch nicht, sondern dass ich und andere übers netz einfach kein kennwort eingeben müssen.
    grüße,
    jewi
     
  6. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    Terminal starten.
    Eingeben:
    sudo passwd <Benutzername>
    password: <Adminpasswort>
    New password: <Enter>
    Re-enter new password: <Enter>

    Für <Benutzername> trägst Du Deinen Kurznamen ein. Das Adminpasswort solltest Du kennen, es handelt sich hier um die Abfrage zum Befehl sudo, der es ermöglicht, Befehle als root-User auszuführen. Das "New password" und "Re-enter new password" bezieht sich dann auf <Benutzername>.

    Keine Garantie, hab's aber eben unter Sun Solaris getestet und geht. Am Mac könnte es evtl. mit dem NetInfo-Manager Konflikte geben. Vielleicht kann's ja mal jemand mit einem Testuser probieren.

    Ciao
    Napfekarl

    Edit: Der Trick dabei ist, dass das Passwort dadurch vom root vergeben wird. Dies unterliegt nicht den Passwort-Richtlinien, root darf alles.
     
  7. jewi

    jewi New Member

    Hi,

    interessant. Kann ich leider im Moment nicht ausprobieren.
    Ich verstehe das auch nicht. Das ist ein Fehler im System.
    Es kommt der Hinweis mit Frage, ob ich einverstanden bin, dass kein Passwort drauf ist. >ja dann meckert er, dass das passwort zu kurz ist (war ja keins eingegeben). Da ist irgendwo ein Fehler drin.
    super.

    danke & grüße,
    jewi
     

Diese Seite empfehlen