iCloud: Nach Update Fehler gemacht, Adressdaten weg. Was tun?

Dieses Thema im Forum "OS X 10.10 Yosemite" wurde erstellt von Macurs, 19. November 2014.

  1. Macurs

    Macurs Member

    Liebes Forum ich brauche Hilfe, bevor es zum Supergau kommt.

    Als Laie werde ich überhäuft von Dingen mit denen ich mich nicht auskenne. Vor allem bei iCloud mache ich bisher einen grossen Bogen, seit dem ich schon einmal Daten verloren habe. Ich habe keinen Plan was wann zu tun ist. Mit iTunes sieht es nicht viel besser aus. Im Zusammenhang mit iPhone und iPad habe ich schon oft Daten verloren und mich tierisch genervt.

    Als mein Letzter Mac zum Opfer fiel, musste ich vorübergehend ein Windows Book zur Hilfe nehmen. Da habe ich iTunes drauf, womit ich bisher mein iPad und das iPhone mit synchronisiere.

    in Zwischen habe ich auch wieder einen iMac, hatte aber bisher Angst das iPad/iPhone wieder zum iMac rüberzunehmen, wegen möglichem Datenverlust.

    Ich habe einfach zu wenig Ahnung und verstehe viel falsch, mache viel falsch. Bin in vielen neuen Dingen völlig überfordert.

    Nun, ich habe heute am iMac das neue Yosemite Update gemacht. Nach der Installation kam wieder das Zeug von iCloud, ob ich das wolle oder nicht. Ich dachte dass meine Daten ja auf der Festplatte sind und habe deshalb abgelehnt.
    Nun fand ich ein leeres Adressbuch vor.

    Auf dem iPadiPhone ist aber alles noch da.

    Was ist jetzt als nächstes zu tun? Ich meine, bevor ich das Fenster öffne und aller rausschmeisse?:D

    Vielen Dank!
     
  2. Macurs

    Macurs Member

    Immerhin habe ich es geschafft den iCloudaccount in der Systemeinstellung zu aktivieren und für die Adressbucheinträge den Haken zu setzen. Diese Daten wären also wieder im Adressbuch.

    Wie kann ich den jetzt iCloud deaktivieren ohne dass die Adressdaten wieder weg sind?
    Ich möchte die Daten auf dem Mac haben und nicht auf irgend fernab auf einem Server.
     

Diese Seite empfehlen