IDE Festplatte im Mac Pro - Möglich ?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Micha.G, 14. April 2007.

  1. Micha.G

    Micha.G New Member

    Hallo zusammen !

    Mein alter G4/533 hat nun seit sechstes Arbeitsjahr vollendet und wird von mir in den wohlverdienten Ruhestand versetzt.
    Als sein Nachfolger ist ein Mac Pro geplant, der in den nächsten Tagen bestellt wird.

    Den G4 habe ich im Laufe der Jahre etwas aufgerüstet; u.a. werkeln in ihm vier IDE Festplatten, darunter zwei Seagate's (160 GB) und eine Samsung (250 GB). Diese Platten sind eigentlich noch nicht alt genug, um auch in den Ruhestand geschickt zu werden, deswegen die Frage, ob es eine Möglichkeit gibt, diese Platten in den neuen Mac Pro "mitzunehmen".
    Eine externe Lösung möchte ich eigentlich nicht machen, denn drei FW-Gehäuse sind mir zu laut und zu teuer.

    Ich meine, mal etwas von einem P-ATA auf S-ATA Adapter gelesen zu haben, den man einfach auf die Platten draufsteckt und dann diese in den Mac einbauen kann.
    Hat damit jemand Erfahrung ? Passen die Platten trotz Adapter dann noch in die Festplatteneinschübe vom Mac Pro ? Gibt es andere Möglichkeiten ?

    Danke sagend und ein schönes Wochenend wünschend,
    der Micha
     
  2. Macziege

    Macziege New Member

    Frage mal am besten beim Kundenservice von Cyberport

    http://www.cyberport.de/

    nach, die sind immer gut informiert. Interessieren würde mich das auch.

    Aber, die langsameren Platten bremsen den neuen Rechner ganz sicher aus. Ich würde die Gebrauchten auf den Markt schmeissen und mich über die Fähigkeiten des neuen Rechners freuen.
     
  3. MacS

    MacS Active Member

    Da fast alle externen Gehäuse ohne Lüfter auskommen, ist das Argument "zu laut" hinfällig. Was bleibt sind die Geräusche der Platte selbst, aber die hast du so oder so auszuhalten.

    Ich halte diesen Weg weiterhin für den besten! Du bist damit sehr flexibel und kannst die Platten auch mal mitnehmen. Und wenn die Platten nicht gebraucht werden, brauchen diese auch gar nicht eingeschaltet werden, was den Geräuschpegel senkt! Und den Platz im MacPro für wrklich schnelle neue Platten bleibt erhalten.
     
  4. Micha.G

    Micha.G New Member

    Vielen Dank für die Antworten und den Tipp, den Cyberport Support zu befragen.

    Einen Adapter gibt es zwar, aber dieser wird nicht in die Laufwerksschlitten des Mac Pro's mit hineinpassen.
    Von daher wird mir wohl nur der externe Weg oder der Verkauf übrigbleiben.

    Gruß, Micha
     
  5. Macziege

    Macziege New Member

    Ja, so werde ich es auch machen, danke für die Mitteilung.
     
  6. cryangl

    cryangl New Member

    Hallo zusammen, Ich hab von einem Kumpel mit PC den Tip bekommen einfach die Festplatte in den 2ten Laufwerksschacht zu schieben. Wackelt zwar rum, aber wenn man den Rechner nicht bewegt geht super :)
     
  7. Zyto

    Zyto New Member

    welcome!

    hab keine ahnung was Du sagen willst, aber das macht auch nichts.

    zum thema:
    gebrauchte festplatten zu "verkaufen" die grade mal 160 bzw 250 gb haben, macht wohl so gut wie keinen sinn. vllt verschenken an den nachbarn oder freund/in. oder aufne kiste bier :)
    was eine neue externe 500 gb platte im blödmarkt kostet ist ja bekannt..... für ca. die hälfte bekommst Du n externes gehäuse.
    aber auch unfung meiner meinung nach.
    wo Du schon n neuen rechner kaufst sollten Dir die 100 euro für ne zweite interne platte egal sein.
    hat doch keiner bock auf 3 externe platten mit den ganzen kabeln, wo doch vier schächte frei sind :)

    gruß
    z
     
  8. cryangl

    cryangl New Member

    was ist denn da nicht zu verstehen ? Der Mac Pro hat 2 Einbauschächte für CD DVD spieler. Die laufen noch auf IDE. Da liegt jetzt im 2ten meine alte 250GB Festplatte drinn und rödelt brav vor sich hin.
    Du hast Sicher recht mit dem Festplattenpreis, aber es geht ja auch eher um den Luxus der Datenübertragung. Im Festplattenmodus zeigt der alte Mac ja nur die Masterplatte an. Übertragung kein Problem... Die 3te allerdings zeigt er nicht, und genau die hab ich jetzt da reingesteckt. Sind zwar vieleicht nur hundere Euro, aber Ich hab die nicht so locker stecken, vor allem da ich als Fotograf andauernd neuen Speicher brauch, und das ganze dann noch doppelt gesichert. So hab ich eine günstige alternative meine Daten zu sichern und die alten Platten wenn sie voll sind im Schrank weg zu schließen.
    Grüße Cry
     
  9. Zyto

    Zyto New Member

    ja, Du hast recht! sry, hab zwar auch ein pro hier stehen, aber wäre nicht auf die idee gekommen den ide anschluss dafür zu benutzen... mag daran liegen, dass ich da ein zweiten dvd brenner eingebaut habe.

    gruß
    z
     
  10. macmacmac

    macmacmac New Member

    Ich kann bei einem Mac Pro den Ratschlag einer externen HD nicht so wirklich nachvollziehen. Für das Geld bekommt man mindestens 2 interne und praktischer ist´s auf jeden Fall. Time Machine läuft immer mit, man hat kein 2. Netzteil und spart dadurch Strom. Man hat auch keine Kabel rumhängen und belegt keinen FW-Anschluss. Die Platte dürfte zudem besser gekühlt werden bzw. benötigt garantiert keinen extra Lüfter. Eine externe HD ist für mich nichts weiter als ein Datentransportmittel. Beim I-Mac oder den Powerbooks ist es natürlich was anderes, da kann´s auch mal Sinn machen mehrere Externe Platten gleichzeitig im Dauerbetrieb zu haben. Ich würd bei einem Mac Pro aber nix unter 500 einbauen, das wäre wohl im Angesicht der Möglichkeiten (z.B. Time Machine) etwas kurzsichtig. Also im Grunde unterstreicht mein Posting nur Zytos Meinung.
     
  11. basilikum

    basilikum New Member

    Den Adapter gibt es, aber die Schubladen des Mac Pro sind wohl dafür
    konzipiert, eine SATA Platte zu benutzen, das heisst, da ist kein Platz
    für einen Adapter. :nicken: . Apples Konzept ist "Plug and Play and have fun"
    oder auch nicht :rolleyes: .
    Du solltest den Mac Pro als etwas wirklich neues ansehen und seine Möglich-
    keiten auch nutzen. Die alten Platten kann man extern, in einem
    externen Gehäuse nutzen, als Notfall zum Mitnehmen für daheim.
    Ich habe mich selber auch fast von den IDE-Platten verabschiedet, die nur
    noch als Backup vom Backup und so weiter dienen, und dafür reicht ein
    externes Gehäuse per Firewire.
    SATA Platten sind nunmal schneller und robuster gebaut, und die Preise
    dafür sind auch überschaubar, so dass es sich kaum lohnt für die alten
    Platten einen Adapter zu besorgen.
    Bau lieber aktuelle neue Platten ein und nutze die alten Platten anderweitig.


    basilikum
     
  12. Micha.G

    Micha.G New Member

    Da mein Ursprungspost nu schon fast 9 Monate alt ist, kann ich ja mal berichten, wie ich's tatasächlich gemacht hab.

    Das das mit dem Verkaufen keine gute Idee mehr war, hab ich mir dann auch gedacht und hab stattdessen zwei der alten IDE Festplatten (eine 120er und ne 160er) im alten G4 weiter laufen lassen. Dienen dort als "Datensilo" für alte Projekte von mir. Aus Datensicherheitsgründen sind die Daten von der einen auf die andere Platte gespiegelt (nicht per RAID, sondern per Hand.)

    Im Mac Pro sitzen inzwischen zur Original 250er noch eine SATA 500er und eine SATA 1000er. Die 1000er ist Systemplatte (ne Samsung hd103uj - Systemstarts waren noch nie so schnell), die 500er ist TM-Volume und die 250er ein weiteres Datensilo.

    Dann habe ich mir zwei externe USB Gehäuse für jew. 24 € (IcyBox) geholt, in der meine anderen beiden IDE HDs stecken.
    Eine ist die "Installer" Platte: Mit sämtlichen Software Installern, Software Updates, etc. die der installierende Mensch so braucht. Extern ist hier sehr praktisch, weil ich drei Rechner hab, an die ich die Platte dann einfach dranstecke. Und sie muß nich die ganze Zeit durchlaufen.
    Die zweite Externe ist die "Reise-" oder "Transportplatte". Enthält somit immer eine aktuelle Kopie meiner Arbeit und ist damit auch noch ein weiteres Backupmedium. Auch diese muss dann nicht ständig mitlaufen, sondern nur wenn ich sie be-/entlade.

    Gruß
    Micha
     
  13. kakue

    kakue New Member

    Hallo,

    die Icy Box sehen für meine Begriffe so scheusslich aus, dass ich davon ausgegangen bin, dass sie nicht gut sein können. Das ist aber meine ganz persönliche Meinung, also kein Vorwurf oder ähnliches.

    Der Preis von 24 Euro ist aber schon recht verlockend.
    Wie haben sich die Gehäuse denn geschlagen im praktischen Einsatz?
    Und wo hast Du sie erworben?

    Vielen Dank!
     
  14. Micha.G

    Micha.G New Member

    Die kamen von Cyberport.de

    Ich hab die USB 2.0 in schwarz ohne die blauen Leuchten genommen.
    Keine Probleme soweit. Wärme hält sich (trotz lüfterlos) in Grenzen, wohl auch wegen der guten Belüftung durch die Gitter an Front und Seiten.
    Datendurchsatz ist - im Vergleich zum internen Einbau im G4 - fast gleich geblieben (wenn ich mich richtig erinnere).
    Auch trotz des einzelnen Standfußes stehen die Dinger stabil aufrecht, lassen sich aber - dank mitgelieferter aufklebbarer Filzfüßchen - auch hinlegen. Stapeln würde ich dann allerdings nur empfehlen, wenn garantiert nichts dagegen stoßen kann. ( Filzfuß auf Filzfuß )
    Bei mir stehen sie hinter dem Schreibtisch - von daher is mir des Design wurscht :)

    Ich hab die zwei an einem passiven USB-Hub dran.

    Hoffe, das hilft Dir :)

    Gruß Micha
     

Diese Seite empfehlen