iDVD 04 auf G4 mit 800 MHZ

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Hase1303, 13. Februar 2004.

  1. Hase1303

    Hase1303 New Member

    Hallo,

    wer hat Erfahrung iDVD 04 auf einem G4 mit 800 MHZ. Apple schreibt ja mindestens 733 MHZ vor.
    Macht es mit 800 dann Sinn upzudaten. Wer hat damit Erfahrung.

    Danke für Euer Tips

    Christian
     
  2. Trapper

    Trapper New Member

    Also ich hab hier mit iDVD4 am eMac 800 (512 MB) schon zwei Projekte erstellt. iDVD4 reagiert halt relativ langsam, aber das war bei iDVD3 ähnlich. Das Codieren, Rendern und Brennen dauert auf jeden Fall jetzt länger, was wohl vor allem an den neuen Übergängen zwischen den Menüs und während Diashows liegt.
    Also ich würde sagen, dass sich das Update vor allem wegen der neuen Themen und den Übergängen lohnt. Nur wildes Klicken sollte man vermeiden und iDVD4 immer etwas Zeit lassen.
     
  3. macmecki27

    macmecki27 New Member

    Was heisst eigentlich "Zeit lassen" genau?
    Ich habe den G4 733 und ein 70minütiger DV-Film aus iMovie läuft im Brennprozess (iDVD 4) nun schon über 18 Stunden!?! - Ist das normal?
     
  4. Trapper

    Trapper New Member

    Hm, also das erste Mal hatte ich ein paar Diashows mit Übergängen zwischen den Bildern, und ein paar kleinen iMovies gebrannt, und das dauerte fast 9 Stunden, mit der Einstellung "Beste Qualität". Das waren glaube ich knapp über 1 GB. Vor allem für das rendern und codieren der Übergänge hat er ewig gebraucht.
    So einen langen Film wie du hab ich mit iDVD4 noch nicht gebrannt, hab also keine Erfahrungswerte...

    Nachtrag: Mit der Einstellung "Beste Leistung" ging es mit dem gleichen Projekt viel flotter.
     
  5. macmecki27

    macmecki27 New Member

    Was heisst eigentlich "Zeit lassen" genau?
    Ich habe den G4 733 und ein 70minütiger DV-Film aus iMovie läuft im Brennprozess (iDVD 4) nun schon über 18 Stunden!?! - Ist das normal?
     
  6. Trapper

    Trapper New Member

    Hm, also das erste Mal hatte ich ein paar Diashows mit Übergängen zwischen den Bildern, und ein paar kleinen iMovies gebrannt, und das dauerte fast 9 Stunden, mit der Einstellung "Beste Qualität". Das waren glaube ich knapp über 1 GB. Vor allem für das rendern und codieren der Übergänge hat er ewig gebraucht.
    So einen langen Film wie du hab ich mit iDVD4 noch nicht gebrannt, hab also keine Erfahrungswerte...

    Nachtrag: Mit der Einstellung "Beste Leistung" ging es mit dem gleichen Projekt viel flotter.
     

Diese Seite empfehlen