iDVD 3 zerfetzt DVD's

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Schneebi, 23. Februar 2003.

  1. morannon

    morannon New Member

    Hallo Schneebi

    Ich habe auch iDVD3 und habe damit schon DVDs mit Filmen aus iMovie2 und iMovie3 (auch direkt importierte inkl. Szenenanwahl) gebrannt. Funktioniert tadellos! iDVD3 scheint im Gegensatz zu iMovie3 ausgereift zu sein.
    Was bei Deinem Freund schiefläuft, kann ich mir leider auch nicht erklären. Hat er den Film direkt von iMovie3 an iDVD3 übergeben? Wenn ja, sollte er vielleicht versuchen, den Film aus iMovie3 zu exportieren und dann wieder in iDVD3 zu importieren. Wenn beim Export aus iMovie3 dasselbe Problem auftritt, ist der Fall klar und das Problem einer Macke von iMovie3 zuzuschreiben.

    Gruss
    Andreas
     
  2. Schneebi

    Schneebi Ort: Zürich CH

    tach zusammen,

    hat jemand von euch auch schon iDVD3 installiert? Ein Freund von mir hat das Problem, dass iDVD3 alle DVD's mehr oder weniger ruiniert. Denn es macht folgendes;
    Die DVD kann gebrannt werden, funzt super, aber dann die Ernüchterung, der Ton stimmt mit dem Bild nicht überein, es wäre so, als würde der Audiokanal irgendwie aufgerissen und sinnlos auf der DVD zerstreut.
    Video-Spur funktioniert richtig, aber die Audio-Spur ist einfach irgendwie kaputt bzw. verschoben.

    Das Problem liegt sicher nicht an iMovie3, denn da kann man noch keine Verschiebung der Audiospur feststellen...

    Hat jemand dieses Problem auch, oder gibts Abhilfe?

    Gruss Schneebi
     
  3. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Hallo,

    Dieses Problem hat nichts mit iDVD3 zu tun, sondern mit iMovie3, das ein altes iMovie2-Projekt importiert hat. Ich hatte genau dieses Problem und habe es auch Apple geschildert und natürlich keine Antwort darauf bekommen.

    Du kannst den Film probeweise mal in iMovie3 als DV-Movie exportieren und wirst sehen, dass Audio und Video genau so durcheinander geraten sind. iDVD3 holt den Film eben auf die gleiche Weise bei iMovie ab, kann also für das Durcheinander nichts dafür.

    Lösung: Projekt mit iMovie2 öffnen und damit als DV exportieren, mit QT in 9-Minuten-Stücke aufteilen und diese in ein neues iMovie3-Projekt importieren.

    Gruss
    Andreas
     

Diese Seite empfehlen