iDVD-Film auf DVD-R funzt nicht

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von akulier, 28. Dezember 2002.

  1. akulier

    akulier New Member

    Hallo!

    Kann mir bitte jemand erklären, wie es sein kann, dass ein ganz normaler Spielfilm, gemultiplext und gebrannt mit DVD Studio Pro und/oder Toast völlig problemlos von allen meinen DVD-Playern gelesen werden kann (auf DVD-Rs von Ritek), aber selbstgefertigte Home Videos, die mit iMovie geschnitten und mit iDVD gebrannt wurden, dauernd Probleme machen??

    Kann es an den Rohlingen liegen? im Mac sind die fertigen DVD-Rs problemlos lesbar, aber eben nicht auf den DVD-Playern. Muss ich also die teuren Apple oder Pioneer DVD-Rs kaufen?

    Oder liegts an etwas anderem?

    Help!!

    Alexander
     
  2. MacKlausi

    MacKlausi New Member

    Würde mal verschiedene Rohlinge ausprobieren.

    Bei mir klappts problemlos mit dem DVD-R von Apple.
     
  3. rpuslat

    rpuslat New Member

    Hi.
    Ich benutze die DVDRs von apple und Verbatim bei imovie, geht ohne Probleme.

    Ciao,

    Rob
     
  4. macmercy

    macmercy New Member

    No problems mit Fuji - für 2.90 Euro (ab 10 Stk.) bei www.alternate.de

    Fuji, Verbatim, Pioneer = Testsieger bei c't

    ..und immer dran denken - Billigrohlinge max. 1x brennen
     
  5. akulier

    akulier New Member

    Okay, guys!

    Jetzt mal eine Frage für die ganz ganz Schlauen unter Euch :

    Ich habe eine Original-Apple DVD-R, die mit iMovie bzw. iDVD gefertigt wurde, mittels DiskCopy auf eine Ritek DVD-R (die, die im direkten Brennen NICHT funktionieren) kopiert - und diese funktionieren problemlos!!!

    Liegts also an der Kombination iDVD und Ritek?

    Alexander

    pS: da erst morgen die Geschäfte öffnen, kann ich erst morgen eine Verbatim oder Pioneer ausprobieren...
     
  6. akulier

    akulier New Member

    Von macmercy Am 29.12.02 12:28 [Antwort]

    Okay, guys!

    Jetzt mal eine Frage für die ganz ganz Schlauen unter Euch :

    Ich habe eine Original-Apple DVD-R, die mit iMovie bzw. iDVD gefertigt wurde, mittels DiskCopy auf eine Ritek DVD-R (die, die im direkten Brennen NICHT funktionieren) kopiert - und diese funktionieren problemlos!!!

    Liegts also an der Kombination iDVD und Ritek?

    Alexander

    pS: da erst morgen die Geschäfte öffnen, kann ich erst morgen eine Verbatim oder Pioneer ausprobieren...
     

Diese Seite empfehlen