iDVD hängt sich beim Audio codieren auf

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von ThomasR., 17. August 2006.

  1. ThomasR.

    ThomasR. New Member

    Tiger 10.4.7 iDVD 6.02

    Es ist wahrlich kein neues Problem, ich habe auch die Suche bemüht und eigentlich alles ausprobiert. Sogar iDVD komplett gelöscht und neu installiert, danach hat es genau einmal funktioniert, dann wieder das Gleiche : Beim Audio codieren hängt sich iDVD auf. Ich habe trotz des "Beach Balls" weiter laufen lassen, aber irgendwann kam die Meldung " Es sind Fehler aufgetreten bla bla ......"


    Ich kann mir das ganze nicht erklären, das auf einmal solche Probleme auftreten.
    Versucht habe ich übrigens, DiskImages zu erstellen, wie gesagt, es hat nur einmal geklappt ...nach der kompletten Neuinstallation von iDVD.
    Das kann es aber nun wirklich nicht sein, nach jeder DVD iDVD neu installieren


    Meine letzte Hoffnung nun, ob jemand vielleicht schon dieses Problem erfolgreich gemeistert hat !?



    Hier die Tipps die ich schon alle ausprobiert habe, aber nichts gebracht haben :
    ( Benutze momentan keine externe Platte )

    1. auf der externen Platte die Option "Eigentümer auf diesem Volume ignorieren" gesetzt.
    2. regelmässig mit dem Festplatten Dienstprogramm die Rechte repariert.
    3. Vor jedem neuen Projekt Cache und Logs gelöscht und Neustart.
    4. nie die DVD direkt geschrieben, sondern immer als Image abgelegt und dies erst einmal getestet, spart Rohlinge !



    "gebe iDVD einfach mehr zeit, meist gibt es nur vor sich aufzuhängen, arbeitet tatsächlich im Hintergrund weiter. Also einfach 2-3 Stunden nach dem es sich "aufgehangen" hat warten. Sollte danach immer noch nichts passieren gehe zu iMovie, dort auf den letzten Clip in der Timeline und zoome das Ende heran. Dabei darf die zusätzliche Tonspur auf keinen Fall länger als der Bildclip sein. 1/25s darüber und iDVD hängt sich auf. Entweder beim Audio codieren oder beim späteren Multiplexen."
     
  2. 55DSL

    55DSL New Member

    Hallo ThomasR.

    1.Hast du irgenwann mal einen XviD Codec für Quicktime installiert ?
    Entferne diesen aus dem Quicktime Ordner und starte den Rechner neu.
    2. Ist dieses nicht der Fall, gehe zu iMovie falls noch eine Tonspur frei ist, extrahiere in der Tinmline den Ton aller Clips " Apfel A" , . Danach mußt du noch den Haken rechts neben dem letzten Clip Nicht makieren. Sonst gibt es durch die beiden gleichen Spuren einen unangenehmen Halleffekt.

    Sende nun alles an iDVD und starte den Image Brennvorgang.

    Viel Glück


    Steve
     
  3. ThomasR.

    ThomasR. New Member

    Vielen Dank erst einmal !

    Einen XviD Cotec habe ich nicht ( gefunden ) Wüsste auch nicht, den installiert zu haben.

    Den anderen Tipp werde ich mal ausprobieren ...aber heute nicht mehr.

    Werde mich aber auf jeden Fall melden, ob es was gebracht hat.
     
  4. ThomasR.

    ThomasR. New Member


    Tja, alles so gemacht, aber leider nichts geworden.
    Beim Audio codieren hing sich iDVD wieder auf, ich liess es laufen. Nach geraumer Zeit sah ich zufällig wie im Fortschrittsbalken wieder Leben kam.
    Ich wollte schon frohlocken .....aber es dauerte nicht lange bis iDVD mir die Fehlermeldung "Brennvorgang beendet - Beim Brennvorgang sind Fehler aufgetreten" präsentierte.


    Schade irgendwie :-(
     
  5. jothah

    jothah New Member

    Ich hatte vor beim ersten brenn auch diese probleme
    Danach habe ich mir die folgenden Notizen gemacht:

    Neue DVD erstellen:
    1. Festplatte in Ruhezustand !deaktivieren! -DVD Projekte immer auf lokale Festplatte sichern bzw. rendern lassen,- und Bildschirmschoner nicht arbeiten lassen - also den Finder ansehen während dem Rendern - Keine anderen Programme arbeiten lassen


    2. Unter Projektinfo einstellen: PAL 4,0 GB eine Schicht Name vergeben

    3. Menüs mit verschiedenen Bildern und Musik "füttern"

    4. Vor den einzelnen Szenen Nummern einfügen:
    z.B.: 1-Amsterdam 2-Stockholm etc

    5. Film archivieren - in Ordner: z.B.
    Harddisk/Benutzer/Filme/fertige_Images/PAL/"Projekt/....."

    5. Film im Hintergrund rendern lassen

    6. Danach aus der Archivdatei Immage "brennen" bzw. sichern " Achtung hier kann es beim Codieren der Audiodatei quälend langsam gehen- Nicht iDVD abbrechen- obwohl es aussieht als wenn das Programm nicht mehr antwortet - arbeitet es noch!!!

    7. Festplattendienstprogramm starten:
    4-fache Brenngeschwindigkeit zum Brennen einstellen!
     
  6. 55DSL

    55DSL New Member

    Hallo ThomasR.

    Immerhin sind wir schon einen Schritt weiter, denn iDVD hängt sich nicht mehr bei der Erstellung der Audio Spur auf, sonder beim Multiplexen ( also dem verweben der Bildspur mit der Audiospur innerhalb des VIDEO_TS Ordners.
    Da hier eine Datenstrom von ca. 10 MB/s auf deine Festplatte geschrieben wird scheint der Mac damit Probleme zu haben.

    Wie Jothah schon schrieb , deaktivierung der Option " Festplatte in den Ruhezustand fahren".
    Desweiteren solltest du falls du VileVault aktiviert hast und dein Image innerhalb deines Benutzerordners erstelltst dieses ausschalten. Es kann eventuell nicht so schnell verschlüsseln. Kommt halt auf die CPU an.

    Als allerletze Möglichkeit würde ich dir empfehlen die zusätzlichen RAM Speicher zu entfernen und nur die Original 512 MB RAM einzubauen und es nochmal zu versuchen. Gelegentlich gab es hier auch schon Probleme.

    Also DAUMENDRÜCK und schönes Wochenende


    Gruß Steve
     
  7. petervogel

    petervogel Active Member

    das mit dem RAM bausteinen kann ich bestätigen. hatte damlas ähnliche probleme wie du mit iDVD04 auf meinem MDD. nachdem ich einen zugekauften dsp-memory RAM baustein entfernt hatte, lief alles wie am schnürchen.
    ich kam nur auf den ram, weil ich letztendlich das projekt auf meinem ibook G4-800 mit damals noch "hurz unf pfurz" patch in eine image datei rendern liess und das brauchte zwar seine zeit, lief aber anstandslos. insofern konnte es nicht am rechner speed oder sonstwas liegen.

    iDVD ist sehr sehr kritisch, was RAM bausteine angeht und ich glaube, dass sich das bis heute nicht geändert hat. mein rechner lief mit dem dsp riegel ohne probleme, ausser iDVD. die anderen zusätzlichen riegel sind kingston RAM. lohnt also da etwas mehr auszugeben.
     
  8. ThomasR.

    ThomasR. New Member

    Danke 55DSL,

    VileVault habe ich nicht in Benutzung, "Festplatte in den Ruhestand" habe ich sowieso bei solchen Projekten deaktiviert.

    Der RAM ?
    Hm, ich habe zwischendurch mal aufgerüstet, danach hat iDVD aber normal funktioniert.

    Komisch ist es eben auch, das, wenn ich iDVD ganz neu installiere ( Alles alte von iDVD vorher löschen ) iDVD ohne Probleme funktioniert, aber eben nur einmal !!??


    petervogel
    Dir auch Danke für den RAM Hinweis. Ich werde das mal im Auge behalten.
    Einen Zusammenhang erklärt es mir nicht.

    Werde mich wieder melden, falls es was neues gibt.
     
  9. petervogel

    petervogel Active Member

    mach mal noch folgendes: lege einen neuen user an und log dich dann damit ein und probier aus, ob es funktioniert. wenn das geht, dann weisst du, dass es kein problem des systems ist, sondern deines user accounts.
     
  10. ThomasR.

    ThomasR. New Member

    Habe ich nun gemacht ( einen zweiten account ), schnell was in iMovie zusammen gestellt ( mit Musik aus dem iTMS ) und es hat ohne murren funktioniert. Ein Image wurde erstellt.

    Das Gleiche in meinem User account ........... iDVD hing zwischendurch fest, aber auch hier wurde ein Image erfolgreich erstellt.

    Tja, das bringt mich nun nicht wirklich weiter.

    Wenn es darauf hinaus läuft " Mal geht es , mal geht es nicht ", wie mir bereits andere User berichteten, dann hilft mir das jetzt nicht wirklich weiter.

    Ich werde das Ganze noch einmal mit den 2 letzten iMovie Projekten ( Die nicht funktionierten ) wiederholen. Die sind allerdings etwas komplexer.



    Auf jeden Fall ist mir jetzt ganz zum Schluss noch iDVD abgestürzt ( Wurde unerwartet beendet )

    Ich glaube auch fast, das iDVD nicht ganz ausgereift ist ................



    Ich werde weiter berichten.
     
  11. pb_user

    pb_user New Member

    … taugt einfach nichts. ich habe selbst händeringend hier und in anderen foren nach tipps gesucht bzw. meine eigenen erfahrungen zur diskussion gestellt. hat alles nicht geholfen: am schlimmsten ist an idvd die totale unberechenbarkeit, nämlich, dass es (mit irgendwelchen absurden tricks, wie einer ständigen neuinstallation!!!) mal funktioniert und dann wieder nicht. ich bin irgendwann entnervt auf dvd studio pro umgestiegen - wenn das so gewollt ist, dann war ich ein geeigneter probant …
     
  12. Logos

    Logos New Member


    habe und hatte mit iLife auch meinen trouble

    wenn ich auf Final cut express umsteigen würde (die abgespeckte Version von Final cut pro) wäre man da aus dem Schneider?
     
  13. pb_user

    pb_user New Member

    ich kenne nur final cut pro, vermute aber, dass fc express ähnlich ausgereift ist und funktioniert. es ist natürlich ein quantensprung von imovie aus betrachtet, aber ein lohnender allemal, weil das prinzip des schneidens ein ganz anderes und viel komfortableres ist.
    bei den dvd programmen (idvd und dvd studio pro) ist der unterschied, wenn man nur "einfache" menüs und keine komplizierten strukturen erzeugen will, eher nicht so groß. aber studio pro arbeitet stabil und schont die nerven (siehe anfangstread).
     
  14. Logos

    Logos New Member


    danke für die info. werde mich wohl zum Kauf durchringen.

    Gruß
     

Diese Seite empfehlen