iDVD, iMovie, Final Cut, Beamer, DVD Spieler... was spinnt wohl?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von flipser, 8. Februar 2006.

  1. flipser

    flipser Member

    Hallo zusammen,
    ich habe folgendes Problem. Wie schon öfters erwähnt bin ich Hobbyfilmer und zeige in ein paar Wochen meine neuste Produktion dem engeren Freundeskreis.
    Ich habe gestern mal ausprobiert ob der Beamer, den ich für diesen Zweck benutze, alles so macht wie ich es will und habe ihn an unseren normalen DVDPlayer angeschlossen.
    (Der Ton lief über die Stereoanlage, welche an den DVDPlayer angeschlossen ist)
    Und dann ist mir plötzlich aufgefallen, dass, wenn der Film läuft, die Bildqualität ziemlich mieß ist. Aber nicht weil es zu wenig Pixel sind, sonder weil (wie man nur beim langsamen Suchlauf, bei dem man Bild für Bild vorspringt, erkennen kann) zwischem jedem Bild des Filmes eine Überblendung statt findet. Man sieht also bei einem Bild, das nächste schon transparent. Also habe ich die DVD gleich mal am G5 getestet (mit dem sie auch gebrannt wurde, allerdings mit externem Brenner) und zwar ist auch da das gleiche Phänomen aufgetreten, doch hundert mal schwächer. Man sieht es kaum.
    (Bei dem, mit Final Cut Express gerendertem, Orginalfilm, gibt es überhauptkeine Überblendungen)
    Das gleiche Problem ist schon mal aufgetreten, als ich einen mit iMovie 2 geschnittenen und schon gerenderten Film nach iMovie 3 importiert habe.
    Kann mir jemand helfen, weil wenn man sich den Film über den Beamer anschaut, ist die Sache doch recht nervig.

    Ach ja, was vielleicht noch wissenswert wäre:
    Der Film den ich zeige ist teils mit iMovie 2 und 3 und HD geschnitten, teils mit FCE und FCE HD. Diese komischen Überblendungen treten nur bei den
    mit iMovie geschnittenen Stellen auf, bei denen mir FCE nur ganz ganz leicht.

    Schonmal danke!
    Flipser
     

Diese Seite empfehlen