iDVD/iMovie-Problem

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von UliW, 15. Dezember 2006.

  1. UliW

    UliW New Member

    Hallo,

    habe mit iMovie(6) ein ca. 70 minütiges Projekt mit Filmsequenzen vom Camcoder, Audiodateien, Übergängen und Kapitelmarkierungen etc. erstellt. Habe dieses dann direkt aus iMovie zu iDVD(6) geschickt, dort noch ein Menü erstellt und dann zum Brennen geschickt. iDVD hat dann auch fleißig gerendert und kodiert, aber dann kam nur noch der Beachball. Habe eine Stunde gewartet, nichts, immer noch der rotierende Beachball. :rolleyes:

    Ach ja und eine Double-Layer DVD hatte ich natürlich auch eingeschoben.
    (laut Projektinfo wäre die Datei 4,8GB groß geworden)
    Es gab auch keine Meldungen, dass die DVD-Struktur falsch sei.

    Wo könnte der Fehler liegen? Wer weiß Rat?

    Danke für Hilfe!

    Gruß

    Uli :)
     
  2. Ghostuser

    Ghostuser Active Member

    Vielleicht musst du noch länger warten. Das kommt ganz auf den Rechner an. Was hast du denn für einen Mac?


    Gruss GU
     
  3. 90210

    90210 New Member

    Ich würde immer zuerst ein Image erstellen, so kannst du dir Rohlinge sparen. Warum eine DL wenn du nur 4 GB brauchst ?
     
  4. Hugoe

    Hugoe New Member

    Ich glaube, daß es da irgendeinen kleinen bug in iDVD gibt.
    Ich erstelle mittlerweile grundsätzlich zuerst ein Image. Da passiert es immer wieder, daß am Ende iDVD hängen bleibt und auch ewig der kreisende Ball kommt. Das Image ist aber trotzdem in Ordnung und lässt sich problemlos in Toast brennen.
    Als ich noch versucht hatte direkt zu brennen, ist iDVD eben an vermutlich der gleichen Stelle hängen geblieben, wobei dann der Rohling meist noch in Ordnung war, weil der Brennvorgang noch nicht gestartet hatte.
    Aber wie gesagt, seit ich Images mache, gibts keinerlei Probleme mehr.
     
  5. metallman

    metallman New Member

    Wie erstellt man ein Image?
     
  6. Sluggahs

    Sluggahs Teilzeitschizzo

    Indem man iDVD sagt, dass es ein Image erstellen soll. Welche Version hast du denn?
     
  7. Hugoe

    Hugoe New Member

    Entweder im Menu "Ablage": unterster Punkt (in Version 6) "Als Image sichern" oder Tastaturkürzel Umschalt-Befehl-R
    Bei älteren Versionen weiß ichs nicht mehr, sollte aber ähnlich gewesen sein, wenn nicht gleich, jedenfalls gabs auch da den Punkt "Als Image sichern"
     
  8. UliW

    UliW New Member

    Steht doch unten als Signatur! :D
    Also sollte es kein Geschwindigkeitsproblem sein.


    Habs inzwischen verbessert. Die Datei ist 4,8GB groß. Muss also ein DL-Medium sein.

    Werde es dann mal mit einem Image versuchen!

    Übrigens wollte auch das Sichern aus iMovie als DV nicht klappen.(Exportieren "Hohe Qualität") Wurde dann abgebrochen. Hab dann den Papierkorb gelöscht, dann ging es! :rolleyes:

    Dank nochmals an alle!
    Melde mich später wieder!

    UliW :)
     
  9. Ghostuser

    Ghostuser Active Member


    Sorry, die Signatur habe ich übersehen.


    An der geschwindigkeit der mac sollte es wirklich nicht liegen. Aber vielleicht war der HD von etwas voll, dass es erst nach dem löschen des Papierkorbes funktionierte.


    Gruss GU
     
  10. UliW

    UliW New Member

    Kann auch nicht sein, habe ca. 120GB freien Speicherplatz!


    Bin leider immer noch nicht weiter gekommmen. Bei Erstellen eine Images habe ich nach dem Rendern und Codieren das gleiche Problem. Zum Schluß wird "Audio Codieren" angezeigt und der Beachball rotiert auch hier ohne Ende! :rolleyes:

    Habe es auch mit "Beste Leistung" in der Projekteinstellung versucht. Dann reicht eine SL-DVD, aber auch hier das selbe Problem. Sehr merkwürdig! Kenne ich von iDVD5 nicht! Da hatte es immer geklappt.

    Bleibt mir also nur das Projekt aus iMovie auf DVD zu brennen und auf ein Menü zu verzichten. Den Film selbst betrifft es ja nicht. Trotzdem schade und für mich unerklärlich! :confused:

    Gruß

    UliW :)
     
  11. Hugoe

    Hugoe New Member

    Der sucht irgendwas, was er nicht findet. Hattest Du mal ne externe Festplatte dran? Die Du für irgendwas in iMovie oder iDVD benutzt hast?
    Hast Du irgeneine der benutzen Dateien nachträglich irgendwo anders hinkopiert? Hattest Du Audio extrahiert? Und dann verschoben? Ich weiß nicht wirklich, was es ist, aber eine Ahnung geht in diese Richtung...
     
  12. UliW

    UliW New Member

    Hab zwar eine extern. Platte, habe sie aber zu Erstellung dieses Projektes (auch zur Erstellung mit iMovie) nie angeschlossen gehabt. Alles, was ich für dieses Projekt verwendet habe (Filmdateien, Audiodateien, Bilder) liegt auf der Festplatte. Wenn ich den Film in iMovie anschaue bzw. die aus iMovie exportierte dv-Datei auf DVD brenne, ist alles zu sehen und zu hören wie es sein sollte.

    Mir fällt nur zu Deinem Hinweis "Audio extrahieren" ein, dass ich die Audio-Datei einer mit EyeTV aufgenommenen Film-Datei (den Anfang der Serie "Dallas") extrahiert habe. Aber auch hiervon liegt die Original-Datei und die extrahierte Audio-Datei auf der Festplatte.

    Könnte es etwas damit zu tun habe, dass ich die iMovieProjekt-Datei auf einer zweiten Partition der Festplatte liegen habe, auf der ich alle Filme und EyeTV-Projekte sichere? Sämtliche Daten aber in einem Ordner auf dem Desktop liegen? Muss ich mal ändern und dann alles noch einmal probieren.:rolleyes:

    UliW :)

    p.s. Toast erstellt ja auch ein Menü, aber die Menüs von iDVD gefallen mir schon besser und ich will einfach nicht so schnell aufgeben, den wozu gibt es schliesslich iDVD. Die Film-DVD wollte ich Verwandten zu Weihnachten schenken (sind viele alte Filme von den Kindern drauf, die ich nachträglich digitalisiert habe) Zur Not geht es also auch ohne iDVD, aber es ärgert m ich doch, dass es nicht funktioniert!
     
  13. JuliaB

    JuliaB New Member

    Hast Du wirklich nach dem Beachball und dem "Einfrieren" von iDVD noch 1, 2 Std. gewartet? Auch wenn die Meldung im Activity Monitor kommt, dass das Programm nicht mehr antwortet bzw. reagiert, arbeitet es trotzdem weiter! Um Himmels Willen nicht abbrechen! Wie gesagt, nach 1, 2 Std. ist alles plötzlich fertig!!!
    Zu diesem eigenartigen Verhalten von iDVD gibt es hier und in anderen Foren diverse threads!
     
  14. Hugoe

    Hugoe New Member

    Da fällt mir dann auch nur noch ein, entweder länger warten, wie JuliaB geschrieben hat, oder, falls irgendwas am Projekt nicht stimmt, das Projekt archivieren (im Menu "Ablage") inclusive allem, dann legt iDVD eine Projektdatei an, in der alles enthalten ist. Wenn Du dann aus dieser Datei ein Image erstellst, müßte es funktionieren, da ja nun iDVD alles selber organisiert hat.
    Wenns dann immer noch nicht funktioniert, keine Ahnung mehr, leider...
     
  15. UliW

    UliW New Member

    Der Beachball rotiert und ich lasse der Sache noch gut 2 Std. Zeit, dann muss ich zur Arbeit.

    Hatte die iMovieProjekt-Datei von der zweiten Partition auf den Desktop kopiert. Daran lag es also auch nicht. Mal sehen, was nacher (so ca. 15Uhr30) passiert. :rolleyes:


    Danke Euch nochmals!

    Gruß UliW :)
     
  16. UliW

    UliW New Member

    Danke JuliaB,

    hab mal in diversen Foren (auch hier) nachgeschaut. iDVD scheint nicht ausgereift zu sein! Nur komisch bzw. ärgerlich, dass eine neue Version (6) schlechter funktioniert als die alte (5). Wenn nach gut 2 Std. der beachball immer noch rotiert ist iDVD für mich erst mal gestorben. Kann doch wohl nicht sein, dass man mit einem schnellen Rechner der neuesten Generation so lange warten muss!! Werde dann eine Menü über Toast (7.1.2) erstellen und gut is...
     
  17. JuliaB

    JuliaB New Member

    Ich drücke die Daumen. Auf meinem G4-PB (1,3 GHZ) dauert es bei einem 40-min-Film und iDVD5 immer so um 1,5 Stunden nach Erscheinen des Beachballs.
    Schade, dass Apple das mit iDVD6 immer noch nicht im Griff hat...
     
  18. 90210

    90210 New Member

    Auf meinem Mac mini läuft iDVD ohne Probleme und ohne Beachball und ich brauche es sehr oft, auch das codieren geht sehr flott. Was ich anders mache als du ist folgendes:

    Ich übergebe das iMovie Projekt nie direkt an iDVD, sondern Exportiere die einzelnen Filme immer zuerst als DV Clip um diese danach in iDVD zu Importieren. Seit dem habe ich keine Probleme mehr in iDVD und die Erstellung ( immer zuerst ein Image ) läuft recht flott ab. Dauert halt ein wenig länger, läuft dafür aber immer einwandfrei.
     
  19. UliW

    UliW New Member

    So: nach ca. 90 Min. beachball rotieren wars geschafft. Das Image erstellt! :)
    Hat sich das Warten doch gelohnt, dank des Tipps von JuliaB!!

    Es wird gerade gebrannt. Mal sehen wie die Qualität wird. Vielleicht mache ich das ganze dann später noch einmal mit "Beste Qualität" auf DL-DVD statt wie jetzt mit "Beste Leistung" auf SL-DVD. Aber immerhin:es geht!

    Gruß und Dank!!

    UliW :) :) :)
     
  20. Ahnungsloser

    Ahnungsloser 24" ist nie zu groß

    Es ist immer das gleiche bei iDVD.

    Man kann nie Sicher sein ob es abgeschmiert ist oder noch im hitergrund arbeitet.
    Nach etwa 20 verschiedenen mit iDVD erstellten DVDs ist mir das ganze nur einmal wirklich abgestürtzt. Ansonsten dauert es halt einfach sehr lange.

    Besonders die animierten Menüs kosten doch erheblich mehr Zeit als gedacht. Wenn dann noch ein oder zwei animierte Kapitelverzeichnisse dabei sind dauert es schon arg lang.

    Ich starte die Erstellung des Images immer erst am späten Abend und lass die Kiste dann über Nacht arbeiten.
    Da ist es mir egal ob es 2 Std. dauert oder 5.
     

Diese Seite empfehlen