idvd treibt mich in den wahnsinn!

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von cosmohund, 28. Oktober 2004.

  1. cosmohund

    cosmohund New Member

    ich komme nicht mehr weiter. vor einer woche habe ich zum ersten mal eine dvd erstellt und gebrannt mit idvd. seit dem gab es immer andere probleme, die ich aber dank anderer einträge und probleme in diesem forum lösen konnte (z.b. immer in bester qualität zu brennen ist ein guter hinweis)-danke dafür. doch trotz alledem, nachdem ich gestern abend guter dinge meiner meinung nach alles richtig gemacht habe, läuft die dvd nicht. das heisst im rechner läuft sie, aber nicht auf einem normalen dvd player der an einem fernseher hängt, obwohl er laut bedienungsanleitung das spielen können sollte. das was passiert ist: das menue (also der titel) wird angezeigt und wenn man dann auf play oder enter drückt geht der player auf das blaue startbild, wie wenn er keine dvd eingelegt hätte. wenn ich wieder titel drücke, kommt der titel wieder. was könnte da schief gelaufen sein?
    hier die fakten:
    dvd-r, erstellt im idvd 4.0.1. aus dv-pal material in form eines .mov (aus premiere ausgespielt mit 6GB), dauer 31 min - also 1 titel, 1 film, sonst nix drauf, hat durch idvd noch die grösse 2,1 GB
    rechner: G5 Dual 2 GHz, HD Platz >120GB (enthaltener Brenner: pioneer dvd-rw dvr-1070)

    ich hoffe ich habe alles notwendige angegeben (ist nicht mein rechner, ich bin mac/video anfänger)

    und eine letzte frage: hat jemand mal die loop funktion ausprobiert? (ich noch nicht) ich frage mich, ob sie zeitverlustfreier loopt als z.b. der loop im dvd-player, da ich eine videoinstallation plane in der 5 videos zeitgleich als dauerloop über dvd player laufen sollen, die sich nicht zeitlich verschieben dürfen.

    tausendmal danke jetzt schon für jede hilfe!
     
  2. kawi

    kawi Revolution 666

    was meinst du mit "er geht auf blaues startbild" ? das Starbild deines DVD Players?

    Es könne z.B. schlicht und einfach an dem verwendeten Rohling/Fabrikat liegen.
     
  3. cosmohund

    cosmohund New Member

    ja, ich meinte das startbild des dvd-players mit dem dvdplayer logo drauf.
    da ich mich wie gesagt leider mit rohlingen nicht auskenne, war ich im saturn und habe von den etwas teureren rohlingen gekauft, in der hoffnung, die seien dann automatisch gut, nämlich von TDK DVD-R 1-8x single sided.
    hast du eine empfehlung?
     
  4. kawi

    kawi Revolution 666

    Mit Rohlingen ist das so eine sache. Selbst ein teurer Markenrohling gibt keine Garantie auf einen reibungslosen betrieb in 'allen' DVD Playern. Im Grunde gibt es *keinen* Rohling der in 100% aller DVD Player läuft.
    das Ganze kann varieren aus der Kombination Rohlingsmarke+Brenner+Brenngeschwindigkeit+DVD Player

    Empfehlung: Verbatim. ist nach Berichten in diesem und anderen Foren zufolge die Rohlingssorte die am zuverlässigsten ist.
     
  5. cosmohund

    cosmohund New Member

    danke kawi. hast du noch eine idee woran es liegen könnte?
    ich denke ich versuche es auch mal, den mov im toast zu brennen. wenn ich das hier im forum richtig verstanden habe, komprimiert toast meine 6 GB Datei auch auf DVD Grösse - oder muss ich vorher noch was machen?
    vielleicht ändert das toast was.
    hast du gute erfahrungen mit idvd? dvd studio pro kann ich mir nicht leisten und das war halt dabei. mir sind die themen zwar zu kitschig, aber für umsonst...
     
  6. kawi

    kawi Revolution 666

    Nein, im Normalfall solltest du nichts machen müssen. das File in Toast 6 und dann das Programm rechnen lassen ...

    Ich kann auf dem rechner hier iDVD nicht benutzen. iDVD benötigt einen 733 Mhz minimum. Ich konnte das programm auf meinem G4/400 also noch nie ausprobieren .
    Aber selbst wenn, hätte es mir nichts genutzt. Ich erstell ja wenn, dann DVDs mit komplett eigenen Menüs, Grafiken und Layouts, da würde ich mit iDVD nicht weit kommen.
    Ich lass ja auch meine Filme nicht vom DVD authoring Programm komprimieren und umrechnen, sondern nutze das nur zum reinen authoring und fütter mein DVDSP ausschließlich mit bereits vorgerechneten MPEG2/AC3 dateien, die ich dann nur noch plaziere und verknüpfe.
    das geht dann selbst auf meinem uralt Mac ziemlich Flott ;-)
     
  7. cosmohund

    cosmohund New Member

    verstehe. und womit komprimierst du, mit quicktime pro? vielleicht wäre ein vorher komprimieren für mich auch eine lösung...
     
  8. kawi

    kawi Revolution 666

    Unterschiedlich. Mit DVDSP wird ein Quicktime MPEG2 encoder geliefert. Der ist zwar für high quality nicht so geeigenet, dafür aber schnell. 60 Minuten Film codiere ich auf meinem G4/400 damit in 6-8 Stunden.
    Besser ist die Qualität des ffmpeg Encoders. dauert dafür aber auch 10-13 Stunden. Compressor macht auf meinem rechner keinen Sinn. Ein testdurchlauf war ca 30 Stunden am rechnen. Okay, die Qualität war astrein, aber für kleinere Projekte an Spielzeit machts der QuickTime Encoder auch. Mein letztes Projekt konnte ich mit konstanter Bitrate von 7 rausrechnen.

    Ich komprimiere generell immer alles vorher, weil ich nur da sicher sein kann das ich allein die Kontrolle über Bitrate und fertige Dateigröße habe. Und bei manchem Filmmaterial sieht man schon einen Unterschied ob man 6,5 oder 7,2 Bitrate hat.
    So weiß ich später auch genau: ich habe 4,3 GB Rohdaten an MPEG2, Audio und Menüfiles - also wird meine DVD auch definitiv exakt 4,3 GB groß - weil kein programm noch irgendwas dazu oder wegrechnet.
     
  9. robeson

    robeson Active Member

    Ich kann auch auf meinem Sony-DVD Player nur Verbatim Rohlinge abspielen. Intenso (gleich teuer) erkennt er nicht und ich sehen nur das blaue Anfangsbild.
    Vielleicht liegts wirklich nur an den Rohlingen...
    Habs fast vergessen - ich brenne auch mit iDVD!
     
  10. cosmohund

    cosmohund New Member

    danke ihr beiden. ich habe heute nacht das ganze nochmal mit toast gebrannt und konnte es aber ausser auf meinem rechner (da läuft der film, allerdings lief da auch jede bisher versuchte vision) noch nicht testen, da ich keinen dvd player bisher besitze. allerdings musste ich nochmal auf tdk rohlingen brennen, da ich noch keine verbatim bsorgen konnte, das ist aber auf jeden fall der nächste test, wenn die von heute nacht nicht läuft! (mein test-dvd-player bei einer freundin ist auch von sony!)
    ffmpeg werde ich mir auch runterladen, mir ist auch schon aufgefalllen, dass die automatisch klein gerechneten filme leider nicht die grösstmögliche qualität haben. guter hinweis, danke!
    und, robeson, bist du mit idvd zufrieden?

    kann mir jemand einen dvd player in der unteren bis mittleren preislage empfehlen, der wie gesagt dvd-r abspielen können soll und möglichst gute bild+ton qualität hat? ich möchte eine videoinstallation machen (meine erste) mit 5 filmen auf fünf monitoren und es ist wichtig das die fünf filme im loop nicht aus dem rhythmus geraten, da die filme untereinander exakt in bezug geschnitten sind. bekannte sagten mir, bei ihnen hätte in einer ähnlichen situation die dvd player, obwohl sie alle das gleiche modell waren, beim loopen unterschiedlich lang gebraucht und somit war die synchronität futsch.
    hat da jemand erfahrung mit?
     
  11. robeson

    robeson Active Member

    Ich finde das Programm ganz einfach zu bedienen und wenn man die richtigen Rohlinge hat - funktioniert es auch prima!
    Leider sind die Themen super kitschig - dafür kostenlos.

    Zum DVD Player: kauf Dir zwei oder drei im Media- oder Promarkt(etc.) und bringe sie wieder zurück falls es nicht funktioniert. Der Umtausch dort ist unkompliziert und sie haben meist viel Ware am Lager.
    robeson
     
  12. cosmohund

    cosmohund New Member

    danke für den tip. habe mir gerade verbatim rohlinge besorgt und werde alsbald vom erfolg berichten!
     
  13. cosmohund

    cosmohund New Member

    Und hier das unglaubliche Ergebnis: es lag 'nur' an den mir zur Verfügung stehenden DVD Playern! Diese 3 spielen (warum auch immer) nur im Toast gebrannte DVDs ab und keine im iDVD erstellten. Heute habe ich mir dann einen eigenen DVD Player gekauft (Cyberhome CH-DVD 505) und der spielt wirklich alles ab, sogar die allererste von mir erstellte DVD im iDVD. Selbst der Rohling spielt (jedenfalls bisher) keine Rolle. Wunderbare Welt der Technik. Danke jedenfalls für die Betreuung im Leidensweg!
     
  14. robeson

    robeson Active Member

    Wenn Du sie nur zum Eigengebrauch brennst ist das dann auch kein Problem, allerdings, falls Du mal vorhast Deiner Oma, Eltern oder Freunden eine DVD zu schenken schauen sie ganz schön blöd in die Röhre mit ihrem superduper Sonyteilchen...
    Tipp: Zum verschenken etwas tiefer in die Tasche greifen und ein paar Verbatim Rohlinge zu Hause bunkern
     
  15. cosmohund

    cosmohund New Member

    Habe ich gemacht :)
     

Diese Seite empfehlen