iDVD und iMovie / Speichern eines DVD Films

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von appelwoi, 14. Januar 2007.

  1. appelwoi

    appelwoi New Member

    Hallo,
    haab gestern einen Camcorder-Film bearbeitet (mit iMovie) und dann mit iDVD gebrannt. Leider ist mir dnach beim ausprobieren der DVD am Fernseher aufgefallen daß ich mich mehrmals im Menü vertippt habe.

    Hab das dann bei dem Film in iMovie koriegiert und das fertige Projekt (auch gesichert) nochmal mit iDVD gebrannt - leider funktionierte dann gar nichts mehr. Es erschien weder das Startmenü des Films (Themen etc.) und der ganze Film ruckelte und hatte Aussetzer.

    Wollte dann alle Projekte in iDVD löschen und nur den Film in iMovie behalten. Leider kann man aber einzelne Projekte in iDVD nicht in den Mülleimer ziehen - das geht nur über den Finder (das Gesichtssymbol) - wenn ich dort in den Ordner Filme gehe, kann ich sie löschen. Mit dem Ergebnis dass ich den Film dann auch über iMovie nicht mehr finde.

    Jetzt möchte ich den Film den ich zuerst auf DVD gebrannt habe (der mit den Tipfehlern) wieder auf der Festplatte im Ordner "Filme" haben , um diesen dann erneut zu bearbeiten. Sobald ich die DVD einleg startet der Film - wie kann ich diesen jetzt speichern Mit der Hilfefunktin komme ich nicht weiter. Vielen Dank
     
  2. JuliaB

    JuliaB New Member

    Sorry, aber mir ist einiges nicht klar:
    Was meinst Du mit "alle Projekte in iDVD" löschen?
    Meinst Du die einzelnen Szenen? Willst Du in iDVD alles behalten, und nur z.B. Vor- und Abspann mit iMovie neu machen?? Das gibt Probleme.

    Wenn Du die DVD jetzt rippst (MacTheRipper), dann den entstandenen Video_TS-Ordner Ordner wieder in DV umwandelst, dann in iMovie bearbeitest und dann neu nach iDVD exportierst, um es wieder in mpeg2 umzurechnen, kannst Du das Ergebnis vergessen, da sind Deine Schreibfehler wahrscheinlich das kleinere Übel.

    Ich würde das ganze iDVD-Projekt wegschmeissen, in iMovie die Schreibfehler beseitigen und dann das ganze Material an iDVD übergeben. Ein vollkommen neues Projekt. Dann muss zwar alles neu gerechnet werden, aber das ist ja nicht weiter schlimm, so Du die Zeit hast. Und dann würde ich nicht gleich brennen, sondern von iDVD ein Image erstellen lassen. Dieses dann mit dem DVD-Player begutachten und, wenn alles in Ordnung ist, dieses Image brennen.
     
  3. Hugoe

    Hugoe New Member

    Hi,

    eigentlich geht das total einfach. Wenn das iDVD-Projekt fertiggestellt ist und mir fällt ein Fehler auf, (das mache ich übrigens genau so, wie das JuliaB beschrieben hat, also Image erstellen und das dann mounten und im DVD-Player begutachten), dann kann ich in imovie den Fehler korrigieren und wenn ich dann das iDVD-Projekt wieder öffne, dann meldet mir iDVD, daß der Film geändert worden sei seit dem letzten Öffnen des Projekts und ob iDVD den Film neu berechnen soll. Dann klicke ich auf OK, es muß halt alles nochmal gerechnet werden, aber das wars schon. Hab ich schon mehrfach gemacht.

    Funktioniert übrigens auch mit einem Film, den ich in Final Cut geschnitten habe, was ich meistens mache, außer bei kleinen Projekten.

    Wenn Du den Film von DVD wieder auf den Rechner rippst, etwa mit MacTheRipper, dann gibt es zwar Qualitätsverluste, aber ich würde nicht sagen, daß Du es vergessen kannst. Hab ich auch schon mehrfach gemacht, wenn ich einen Ausschnitt, den ich nur auf DVD hatte, für ein anderes Projekt brauchte, da blieb mir also keine andere Wahl.

    Trotzdem würde ich mir, wie JuliaB geschrieben hat, gut überlegen, ob ich nicht doch mit den Schreibfehlern leben könnte, zugunsten der besseren Qualität, sofern Du die Original Filmdatei schon gelöscht hast.
     
  4. appelwoi

    appelwoi New Member

    Hmm dann schon mal vielen Dank.

    Werde den Film wohl mit den Tipfehlern archivieren - schade ist es schon. Aber nochmal alles rüberziehen ist mir eindeutig zuviel aufwand. Bis so ein Film vom Camorder auf dem PC ist, geschnitten und bearbeitet und anschließend gebrannt, sind bei mir immer locker 3-4 Stunden (meist eher 5-6) rum. Dachte eigentlich daß das mit den neuen Intel Macs schneller geht - besonders das berechnen und brennen dauert mir immer noch zu lange
     

Diese Seite empfehlen