iDVD Videofehler

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Tommi, 30. Juni 2004.

  1. Tommi

    Tommi New Member

    Hallo liebe Mac Gemeinde!

    Ich habe es jetzt auch endlich ins Macwelt Forum geschafft. Bin seit 8 Jahren stolzer Mac Anwender und war immer sehr zufrieden. Nur jetzt bin ich zum 1. Mal ein wenig unzufrieden. Habe jetzt 4mal jeweils 14 Stunden ein ca. 85 Minuten Projekt aus iMovie versucht in iDVD zu exportieren. Er brennt das ganze auch ohne Fehlermeldungen oder Programmabstürze. Aber mitten drin sind, an unterschiedlichen Stellen, für 2 Sekunden solche bunten Pixel zu sehen. Danach gehts dann weiter. Das Problem ist nur, das danach dann die Audio Spur und die Videospur 2 Sekunden asyncron laufen. Bis zum Filmende. Kennt hier jemand auch dieses Problem? Ihr seit meine letzte Hoffnung. Habe es auf einem G4 und G5 versucht. Habe das iMovie und das iDVD Update drauf. 2 Jahre Arbeit wären damit umsonst gewesen. Ich versteh einfach nicht warum die Apple eigenen iLife Produkte untereinander so schlecht laufen. Wenn das Programme wären von unterschiedlichen Herstellern könnt ich es ja noch halbwegs nachvollziehen.

    Wäre echt schön, wenn ihr Mac Jünger helfen könntet.

    Grüße Tommi
     
  2. kawi

    kawi Revolution 666

    Hallo und willkommen im Forum.
    Wo sind diese Pixel zu sehen, ich meine auf welchem Abspielgerät? Wenn du die DVD am mac abspielst oder wenn du sie am DVD Player am TV abspielst ?
    Solche Pixel zeigt mir mein DVD Player auch bisweilen - aber auf einem anderen DVD player hingegen nicht. Sie sind also nicht unbedingt auf der gebrannten DVD drauf ... Ich würde das mal an einem anderen Abspielgerät testen.
     
  3. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Ist schwer zu sagen, woran das liegt. Ich würde Dir folgendes empfehlen:

    1. iMovie-Papierkorb leeren. Danach kannst Du aber nichts mehr rückgängig machen.

    2. Schau Dir die MOV-Datei im iMovie-Projektordner mit QuickTime an. Diese DV-Datei ist es, die letztendlich an iDVD übergeben wird. Wenn hier schon was nicht stimmt sind die Fehler natürlich auch später auf der DVD drauf.

    3. Exportiere nicht aus iMovie heraus nach iDVD sondern starte iDVD und erzeuge ein neues, leeres Projekt. Dann importierst Du die DV-Datei aus Punkt 2.

    4. Wähle in iDVD unbedingt die Option "Beste Qualität" und nicht "Beste Leistung". Das eh schlecht funktionierende Rendern im Hintergrund ist bei "Beste Qualität" schon gar nicht möglich.

    Gruss
    Andreas
     
  4. kawi

    kawi Revolution 666

  5. Tommi

    Tommi New Member

    Danke Jungs für eure Antworten. Also die Pixel sind auf jeden Fall reingerechnet. Sowohl am Mac als auch auf 3 verschiedenen DVD-Playern kommen immer an der gleichen Stelle der DVD die Störungen. Ich versuch mal gleich nen Screenshot zu machen. Dann sieht man es vielleicht. Habe TDK DVD-R Rohlinge benutzt, und bei allen 4 Versuchen sind die Pixel drin. Ich hab mir die DV Datei angeguckt in dem Projekt Ordner. Da is alles wunderbar. Hab auch an 2 Superdrives das ganze getestet und auch die Einstellung
    "Beste Qualität" genommen. Alles sehr merkwürdig. Aber die Variante mit der DV-Datei in iDVD importieren, habe ich noch nicht getestet. Das versuch ich mal. Vielen vielen Dank schonmal für die Feedbacks von euch.

    Grüße Tommi :)
     
  6. Spitzmaus

    Spitzmaus New Member

    Hallo Tommy
    Hatte das gleiche Problem mit meinem Laci Brenner. Stellenweise grüne Pixel obwohl das Ausgangsmaterial in Ordnung war. Und habe mich sehr geärgert.
    Die Lösung bei mir war ganz einfach. Setze den Brennvorgang auf 2 fach. Nicht automatisch! Am CPU Monitor kann man beim Brennen sehen wie sehr der Rechner beim 4 fach Brennen ausgelastet ist. Was hast du den für einen Rechner? Dann würde ich beim Brennen den Rechner in Ruhe lassen. Bei mit E Mac 733 MHZ. Das ist für 4 fach Brennen schon zu langsam. Würde mich freuen ob es bei dir auch daran lag.
    Spitzmaus
     
  7. Tommi

    Tommi New Member

    Hallo Spitzmaus!

    Habe soeben ein IMAGE geschrieben und das mit 1-facher Geschwindigkeit gebrannt. Leider auch ohne Erfolg. ;( Jetzt merk ich, daß die Versuche, die ich auf dem G5 gemacht habe, alle an der gleichen Stelle den Fehler haben. Die Version auf meinem alten G4 400 hat an einer anderer Stelle den Fehler und sogar über 10 Sekunden. Was soll ich jetzt nur machen? Hilfee..... ;( ;( ;(

    Habe mal ein Screenshot angehangen. Die Pixel sind über das komplette Bild verstreut.
     
  8. Spitzmaus

    Spitzmaus New Member

    Wenn du einen G5 hast sollte das auch mit 4 fach Tempo gut funktionieren.
    Wo du schreibst der Fehler tritt immer an der gleichen Stelle auf, würde ich zuerst mal mein DV Material überprüfen! (Besonders an der beschrieben Stelle). Siehe Tipps von Andreas.
    Dann würde ich überlegen ob mein Mac nicht während des Renderns oder des Brennvorgangs sehr stark ausgebremst wird. Dann währe ja auch möglich das dein Brenner ne Macke hat. Das würde ich so testen:
    Sichere dein Film ersteinmal auf der Platte als Image Datei. Diese dann Mounten und abspielen (dh. auf deinem Rechner). Tritt der Fehler hier schon auf? Oder erst nach dem wirklichen brennen?
    Probiere das bitte ersteinmal aus.
    Spitzmaus
     
  9. Tommi

    Tommi New Member

    Hallo Spitzmaus!

    Habe soeben das DV Material an der besagten Stelle überprüft. Ist alles einwandfrei. Habe auch ein Image schrieben und siehe da, da ist der Fehler auch drin. Habe auf 2 Superdirves getestet und bei beiden war der Fehler. Ich schließe mal daraus, dasß die Laufwerke in Ordnung sind wenn das Image schon so ist. Vielleicht sind 90 Minuten doch zu groß. Kann man, wenn ich jetzt den Film in 2 iMovie Projekte aufteile die nachher so auf die DVD stellen, daß sie beim abspielen nahtlos ineinander übergehen? Hmm, ich weiß mir echt nicht zu helfen. Muß morgen mal die Apple Hotline anrufen. Aber ich denke die können mir nicht weiterhelfen. Ich halte euch auf jeden Fall weiterhin auf dem Laufenden.

    Grüße Tommi
     
  10. Spitzmaus

    Spitzmaus New Member

    Hallo Tommy
    An der Länge des Films wird es wohl kaum liegen. Auf meinem E Mac 700! bearbeite ich meine Urlaubsfilme die knapp 2 Stunden lang sind und Diaordner enthalten. Mehr geht ja nicht drauf. Mit animierten Menues und allem drum und dran. Klappt tadellos. Brauche zum rendern dann halt nur mind. 7St (geschätzt da über Nacht). Schreibe meine Filme Grundsätzlich ersteinmal als Image Datei auf die Festplatte, die ich dann erst überprüfe und danach auf DVD. Wie lange brauchst du denn für deine 80 Minuten?
    Viel fällt mir zu deinen Problem nicht mehr viel ein. Würde da echt auf einen Hardwarefehler tippen. Wie du das herrausfindest? Bestimmt hast du einen guten Freund der auch einen Mac besitzt. Frag ihn doch einmal ob er dein Material auf seinem Mac rendert. Das sollte dir dann gewißheit geben.

    Was du noch probieren könntest ist 2 Stunden Videomaterial auf deinen Rechner spielen (neues Material)! und das dann ohne Kapitelmarkierungen gleich nach IDVD expotieren und als Imagedatei rendern. Das dann überprüfen.

    Denke daran, das du nachdem du deinen Film nach IDVD exportiert hast die Kapitelmarkierungen in I Movie nicht mehr verändern darfst. Sonst kommt alles durcheinander.

    Also 2 Möglichkeiten
    1. Orginalfilm auf externer Festplatte sichern und auf anderem Rechner rendern.

    2. Neuen Film; ohne alles; fast 2 Stunden rendern.

    Viel Erfolg

    Spitzmaus
     
  11. Tommi

    Tommi New Member

    Hallo Spitzmaus!

    Danke für deine Hilfe. Ich werde das jetzt mal versuchen mit dem expotieren von neuem Videomaterial ohne Kapitelmarkierungen. Vielleicht klappt das ja. Wie gesagt, ich habe auf meinem G4 versucht, auf dem G5 bei uns in der Firma und jetzt auch auf meinem iBook. Überall waren diese Fehler mit ins Image reingerechnet. Der G5 hat 2,5 Stunden gebraucht, das iBook 7 Stunden und der G4 14 Stunden. Vielleicht liegts wirklich am Videomaterial, obwohl das im iMovie an den besagten Stellen wirklich in Ordnung ist. Mein Film ist "flat" im iMovie importiert, d.h. ich habe erst die fertigen Projekte auf die Kamera exportiert und dann alles zum Brennen in ein neues iMovie Projekt reingeladen.
    Aber ich werde das auf jeden Fall versuchen mit neuem DV Material.

    Danke schonmal.

    Viele Grüße Tommi
     
  12. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    Eins hast Du noch nicht versucht, wenn ich diesen Thread richtig gelesen habe: Im Projektordner von iMovie liegt ja auch die .mov-Datei deines Films. Ist der Fehler bereits in dieser Datei enthalten? Prüfe das mal, indem Du diese Datei mit dem Quicktime-Player abspieltst.

    Ciao
    Napfekarl
     
  13. Spitzmaus

    Spitzmaus New Member

    Wenn du einen G5 hast sollte das auch mit 4 fach Tempo gut funktionieren.
    Wo du schreibst der Fehler tritt immer an der gleichen Stelle auf, würde ich zuerst mal mein DV Material überprüfen! (Besonders an der beschrieben Stelle). Siehe Tipps von Andreas.
    Dann würde ich überlegen ob mein Mac nicht während des Renderns oder des Brennvorgangs sehr stark ausgebremst wird. Dann währe ja auch möglich das dein Brenner ne Macke hat. Das würde ich so testen:
    Sichere dein Film ersteinmal auf der Platte als Image Datei. Diese dann Mounten und abspielen (dh. auf deinem Rechner). Tritt der Fehler hier schon auf? Oder erst nach dem wirklichen brennen?
    Probiere das bitte ersteinmal aus.
    Spitzmaus
     
  14. Tommi

    Tommi New Member

    Hallo Spitzmaus!

    Habe soeben das DV Material an der besagten Stelle überprüft. Ist alles einwandfrei. Habe auch ein Image schrieben und siehe da, da ist der Fehler auch drin. Habe auf 2 Superdirves getestet und bei beiden war der Fehler. Ich schließe mal daraus, dasß die Laufwerke in Ordnung sind wenn das Image schon so ist. Vielleicht sind 90 Minuten doch zu groß. Kann man, wenn ich jetzt den Film in 2 iMovie Projekte aufteile die nachher so auf die DVD stellen, daß sie beim abspielen nahtlos ineinander übergehen? Hmm, ich weiß mir echt nicht zu helfen. Muß morgen mal die Apple Hotline anrufen. Aber ich denke die können mir nicht weiterhelfen. Ich halte euch auf jeden Fall weiterhin auf dem Laufenden.

    Grüße Tommi
     
  15. Spitzmaus

    Spitzmaus New Member

    Hallo Tommy
    An der Länge des Films wird es wohl kaum liegen. Auf meinem E Mac 700! bearbeite ich meine Urlaubsfilme die knapp 2 Stunden lang sind und Diaordner enthalten. Mehr geht ja nicht drauf. Mit animierten Menues und allem drum und dran. Klappt tadellos. Brauche zum rendern dann halt nur mind. 7St (geschätzt da über Nacht). Schreibe meine Filme Grundsätzlich ersteinmal als Image Datei auf die Festplatte, die ich dann erst überprüfe und danach auf DVD. Wie lange brauchst du denn für deine 80 Minuten?
    Viel fällt mir zu deinen Problem nicht mehr viel ein. Würde da echt auf einen Hardwarefehler tippen. Wie du das herrausfindest? Bestimmt hast du einen guten Freund der auch einen Mac besitzt. Frag ihn doch einmal ob er dein Material auf seinem Mac rendert. Das sollte dir dann gewißheit geben.

    Was du noch probieren könntest ist 2 Stunden Videomaterial auf deinen Rechner spielen (neues Material)! und das dann ohne Kapitelmarkierungen gleich nach IDVD expotieren und als Imagedatei rendern. Das dann überprüfen.

    Denke daran, das du nachdem du deinen Film nach IDVD exportiert hast die Kapitelmarkierungen in I Movie nicht mehr verändern darfst. Sonst kommt alles durcheinander.

    Also 2 Möglichkeiten
    1. Orginalfilm auf externer Festplatte sichern und auf anderem Rechner rendern.

    2. Neuen Film; ohne alles; fast 2 Stunden rendern.

    Viel Erfolg

    Spitzmaus
     
  16. Tommi

    Tommi New Member

    Hallo Spitzmaus!

    Danke für deine Hilfe. Ich werde das jetzt mal versuchen mit dem expotieren von neuem Videomaterial ohne Kapitelmarkierungen. Vielleicht klappt das ja. Wie gesagt, ich habe auf meinem G4 versucht, auf dem G5 bei uns in der Firma und jetzt auch auf meinem iBook. Überall waren diese Fehler mit ins Image reingerechnet. Der G5 hat 2,5 Stunden gebraucht, das iBook 7 Stunden und der G4 14 Stunden. Vielleicht liegts wirklich am Videomaterial, obwohl das im iMovie an den besagten Stellen wirklich in Ordnung ist. Mein Film ist "flat" im iMovie importiert, d.h. ich habe erst die fertigen Projekte auf die Kamera exportiert und dann alles zum Brennen in ein neues iMovie Projekt reingeladen.
    Aber ich werde das auf jeden Fall versuchen mit neuem DV Material.

    Danke schonmal.

    Viele Grüße Tommi
     
  17. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    Eins hast Du noch nicht versucht, wenn ich diesen Thread richtig gelesen habe: Im Projektordner von iMovie liegt ja auch die .mov-Datei deines Films. Ist der Fehler bereits in dieser Datei enthalten? Prüfe das mal, indem Du diese Datei mit dem Quicktime-Player abspieltst.

    Ciao
    Napfekarl
     
  18. Spitzmaus

    Spitzmaus New Member

    Wenn du einen G5 hast sollte das auch mit 4 fach Tempo gut funktionieren.
    Wo du schreibst der Fehler tritt immer an der gleichen Stelle auf, würde ich zuerst mal mein DV Material überprüfen! (Besonders an der beschrieben Stelle). Siehe Tipps von Andreas.
    Dann würde ich überlegen ob mein Mac nicht während des Renderns oder des Brennvorgangs sehr stark ausgebremst wird. Dann währe ja auch möglich das dein Brenner ne Macke hat. Das würde ich so testen:
    Sichere dein Film ersteinmal auf der Platte als Image Datei. Diese dann Mounten und abspielen (dh. auf deinem Rechner). Tritt der Fehler hier schon auf? Oder erst nach dem wirklichen brennen?
    Probiere das bitte ersteinmal aus.
    Spitzmaus
     
  19. Tommi

    Tommi New Member

    Hallo Spitzmaus!

    Habe soeben das DV Material an der besagten Stelle überprüft. Ist alles einwandfrei. Habe auch ein Image schrieben und siehe da, da ist der Fehler auch drin. Habe auf 2 Superdirves getestet und bei beiden war der Fehler. Ich schließe mal daraus, dasß die Laufwerke in Ordnung sind wenn das Image schon so ist. Vielleicht sind 90 Minuten doch zu groß. Kann man, wenn ich jetzt den Film in 2 iMovie Projekte aufteile die nachher so auf die DVD stellen, daß sie beim abspielen nahtlos ineinander übergehen? Hmm, ich weiß mir echt nicht zu helfen. Muß morgen mal die Apple Hotline anrufen. Aber ich denke die können mir nicht weiterhelfen. Ich halte euch auf jeden Fall weiterhin auf dem Laufenden.

    Grüße Tommi
     
  20. Spitzmaus

    Spitzmaus New Member

    Hallo Tommy
    An der Länge des Films wird es wohl kaum liegen. Auf meinem E Mac 700! bearbeite ich meine Urlaubsfilme die knapp 2 Stunden lang sind und Diaordner enthalten. Mehr geht ja nicht drauf. Mit animierten Menues und allem drum und dran. Klappt tadellos. Brauche zum rendern dann halt nur mind. 7St (geschätzt da über Nacht). Schreibe meine Filme Grundsätzlich ersteinmal als Image Datei auf die Festplatte, die ich dann erst überprüfe und danach auf DVD. Wie lange brauchst du denn für deine 80 Minuten?
    Viel fällt mir zu deinen Problem nicht mehr viel ein. Würde da echt auf einen Hardwarefehler tippen. Wie du das herrausfindest? Bestimmt hast du einen guten Freund der auch einen Mac besitzt. Frag ihn doch einmal ob er dein Material auf seinem Mac rendert. Das sollte dir dann gewißheit geben.

    Was du noch probieren könntest ist 2 Stunden Videomaterial auf deinen Rechner spielen (neues Material)! und das dann ohne Kapitelmarkierungen gleich nach IDVD expotieren und als Imagedatei rendern. Das dann überprüfen.

    Denke daran, das du nachdem du deinen Film nach IDVD exportiert hast die Kapitelmarkierungen in I Movie nicht mehr verändern darfst. Sonst kommt alles durcheinander.

    Also 2 Möglichkeiten
    1. Orginalfilm auf externer Festplatte sichern und auf anderem Rechner rendern.

    2. Neuen Film; ohne alles; fast 2 Stunden rendern.

    Viel Erfolg

    Spitzmaus
     

Diese Seite empfehlen