iDVD2 Film rippen und dann dekodieren?!

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Torti, 27. April 2003.

  1. Torti

    Torti New Member

    Hallo!

    Als iDVD2 damals aktuell war, habe ich damit einen Urlaubsfilm auf DVD gebrannt. Nun, da mit iLife viel mehr Möglichkeiten bestehen, möchte ich diesen Film mit iMovie3 in Kapitel "zerlegen" und mit iDVD3 neu brennen. Leider habe ich die Rohdaten des Films gelöscht, da ich den Speicherplatz brauchte.
    Also rippte ich den FIlm mit 0Sex (übrigens ist das eine Null und kein "großes O" im Namen dieses Ripping-Tools - der Grund weshalb viele Leute es nirgens finden...) und habe jetzt die .VOB-Datei auf der Platte. Diese kann ich anstandslos mit VLC abspielen, jedoch mit keinem Programm in eine .MOV umkodieren. Alle Dekodierer vergessen den Ton. FFmpegX kann auch keine .MOVs mehr erstellen. Ich benötige die .MOV Datei aber, um den Film in iMovie3 bearbeiten zu können, bzw. dort Kapitelmarken setzen zu können.
    Weiß jemand Rat?

    Grüße,
    Thorsten
     
  2. disdoph

    disdoph New Member

    Evtl. mit QT Pro und MPEG2-Komponente. Rippen vorher Audio und Video getrennt (Elementary Streams). Audio mit dem MadAudioEncoder in wav... umwandeln. Dann mit QT Pro Audio und Video wieder zusammenfügen.

    Nur so als Idee.

    Gruß!

    Tom
     
  3. TG

    TG New Member

    Kannst ja mal hier vorbeischauen:
    http://www.dvdxdv.com
    Gibt auch eine 30-Tage-Trial-Version. Einfach mal probieren, ob es funktioniert.

    Gruß,
    Torsten
     
  4. Torti

    Torti New Member

    Danke erst Mal für den Tip! Also, was den Video-Teil angeht, gibt es keine Probleme. Der Audio-Teil macht aber immer noch Ärger. Es ist eine .PCM-Datei, die ich nicht umkodieren kann. Den MadAudioEncoder habe ich nirgends gefunden. Auch keinen MacAudioEncoder. Evtl. noch eine Idee?
     
  5. Torti

    Torti New Member

    Danke! Werde es mal ausprobieren.
     
  6. disdoph

    disdoph New Member

    Hab den Encoder geschickt.

    Noch einen schönen Sonntag!

    Gruß!

    Tom
     
  7. Torti

    Torti New Member

    Sauber und danke!
     
  8. macmercy

    macmercy New Member

    Tools' nachsehen...
     
  9. Torti

    Torti New Member

    Ui, Post vom ledendären (aber leider abtrünnigen :-( ) Macmercy!
    Ich habe bisher alles was mir selbst eingefallen ist, und was mir geraden wurde, ausprobiert. Es bleibt leider dabei: Alle Tools scheitern an der Audiodatei, bzw. am Audioformat, das iDVD2 damals auf die DVD gebrannt hat. 0SEx zeigt folgendes an:
    <TT>Unspecified Audio (??) [PCM 2Ch 16b 48KHz]</TT>
    Ich werde mein Problem mal ins Apple Support Forum posten. Mal sehen, vielleicht hat auch da jemand eine Idde. Ich werde des Rätsels Lösung dann bei positiven Feedback natürlich hier weitergeben.

    Grüße,
    Thorsten
     
  10. Torti

    Torti New Member

    Ich habe ein Tool gefunden. Es heißt <TT>a52decX</TT> und ist quasi das Pendent zu mpeg2decX. Aus der .vob-Datei erstellt es mir eine lupenreine .aiff-Datei. Da ist das Tool gerade bei. Nachher wird alles in iMovie importiert, mit Kapitelmarken versehen und mit iDVD3 neu gebrannt.
     

Diese Seite empfehlen