iFixit blickt ins Innere des neuen iMac

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von derverweigerer, 12. Dezember 2012.

  1. Hammer, die letzten Jahre über 6.000 Euro in Apple Geräte investiert da ich eigentlich nie wieder wechseln wollte. Kaum ist Steve weg geht es abwärts..!! Apple beschließt mal schnell den Anschluss zu ändern (was an sich gut ist) zockt aber mit Adaptern für knapp 30 Euro ab anstatt dies wenigstens für die iPhone5 Reihe beizulegen.. Die Mac`s bekommen nur noch Kosmetik (wer braucht einen flachen iMac auf dem Schreibtisch..??) statt Power und jetzt kann noch nicht mal nachgerüstet werden.. Liebe Appelaner, das ist der Weg in die falsche Richtung, denn der kann nur nach unten führen... Ich für meinen Teil habe meinen iMac Mid 2011 mit SSD aufgerüstet und werde den genau wie mein MacBook Air und mein NEUES (!!!) iPad 3 (habe ich 4 Wochen vor der Präsentation des iPad4, vielen Dank noch mal an Apple, gekauft) nach und nach mit anderen Produkten von anderen Herstellern ersetzen.. Ich bin Apple Fanboy, aber was momentan in diesem Laden abgeht kann ich nicht mehr ertragen... Für mich ganz klar, hier hilft nur ein Konsumverzicht auf Apple Produkte um die inzwischen selbstgefälligen Herren in den oberen Apple-Etagen zu zeigen das irgendwo Schluss ist..!!!
     
  2. Bei einem Standrechner das RAM-Nachrüsten für Laien unmöglich zu machen, grenzt schon an Abzocke. Auch wenn ich das schmale Gehäuse begrüße, so ist es völlig inakzeptabel die gute CPU-Performnce mit der lahmen HDD wieder zunichte zu machen. Bei den dreisten Preisen hätte das Fusiob Drive auch bei den kleinen Modellen inklusive sein müssen. Was mich ebenso verwundert: Wieso ist der Apfel eigentlich die einzige Firma bei der die Arbeitsbedingungen in der Produktion null komma gar nicht auf das Image abfärben? Und das obgleich alle Bio-bessere-Welt-Menschen in meinem Umfeld sonst im Klamottenladen jeden arme 400-Euro-Kraft mit Informationen über die Herkunft des 12,95-Stickpullis malträtieren.
     
  3. Macling

    Macling New Member

    Ich finde die zwei Beiträge ganz amüsant. Beim iMac 2012 muss man bei der Aufrüstbarkeit zwischen den zwei Versionen unterscheiden. Der mit 27" ist aufrüstbar wie immer: Der Ram lässt sich dank Klappe sehr einfach wechseln. Nur das 21,5" Modell musste leiden.

    Und die andere Geschichte mit den Adaptern: Die kosteten schon vorher 30 Euro/ Stück. Vielleicht sollte man die Augen vor dem Kauf aufmachen, nicht alles blind kaufen, wo ein Apfel drauf ist, und nicht danach meckern. Da fehlt mir das Verständnis. :shake:
     
  4. Mannesmann hat mal Maschinenbau betrieben, bevor der Konzern zum Mobilfunkkonzern wurde und schließlich von Vodafone geschluckt ward. Apple lässt langsam die Desktopsparte absterben, um sich ganz dem Markt für Consumer-Elektronik zuzuwenden. Da müssen sich alternde Apple-ianer mit ergrauendem Haaransatz eben mit abfinden. (Ich gehöre dazu). Aber: ich warte noch mal ab, ob ein neuer, guter Mac Pro kommt... Dann wären wenigstens die nächsten paar Jahre computertechnisch abgefrühstückt, bevor man sich endgültig mit PC's auseinandersetzen muss.
     
  5. Macfee60

    Macfee60 Gast

    Es war noch nie im Sinne von Apple und Steve Jobs das User die Kisten selbst aufschrauben. Denke mal durchaus aus gutem Grund. Bei Win PC´s hab ich schon haarsträubende Storys von Bekannten erlebt, die wild selbst drin rumgewerkelt haben und alles reingestopft haben, was nur ging - und dann..... Upps, der Rechner spinnt.
    Wer vorher überlegt was er braucht, nimmt entweder das größere Modell und bestellt mit mehr Speicher oder nimmt den 27er und kann sich das mit dem Speicher nochmal überlegen. Das einzige Ärgernis beim 21,5er ist wohl, dass die Fusion nicht wählbar ist -- da hätte auch ein 21,5er User vielleicht gern die 3 TB Variante. Allerdings..... dank Dropbox oder Nas als Datengrab auch nicht unbedingt erforderlich.

    Und was die zum erbrechen diskutierten Arbeitsbedingungen angeht: Apple macht nur knapp 40% des Umsatzes von Foxconn aus -- der Rest kommt von anderen Firmen bei denen es aber nicht so populär ist, sie beständig an den Pranger zu stellen für Dinge die der Staat des Standortlandes von Foxconn zu regeln hat.
     
  6. macfan58

    macfan58 Gast

    die neuen iMac flach ohne alles sind nur noch Schrott ich behalte meinen alten 27" mit allem drin line in DVD Laufwerk u.s.w. grauenvoll diese neuen Kisten
     

Diese Seite empfehlen