Im Urlaub mit PowerBook ins Internet

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von nina4574, 30. Dezember 2009.

  1. nina4574

    nina4574 New Member

    Hallo,

    ich weiß nicht ob das Thema hierhin gehört, aber ich hoffe mal ihr könnt mir vielleicht weiterhelfen.

    Ich will nächstes Jahr nach Dalmatien in Urlaub fahren und würde nun gerne wissen,
    welche Möglichkeit ich dort habe mit meinem PowerBook ins Internet zu gehen.
    Bisher hat kein Ferienhaus/Appartment, dass mir gefallen hat, auch einen Internetzugang
    angeboten.
    Ich habe nun die letzten Tage damit verbracht in google eine andere Möglichkeit dafür zu finden.
    Da ich mich mit dem Thema Internet überhaupt und absolut gar nicht auskenne bin ich leider damit
    total überfordert.
    Ich weiß nun, dass es für sowas einen Mobilen Internetstick gibt. Aber das ist auch alles was
    ich verstanden habe:-(
    Kann mir da jemand weiterhelfen und einfach erklären was ich machen muss?
    Ich will auch nicht viel ins Internet gehen, hauptsächlich um Emails abzurufen und ein Bekannter
    der mitfährt würde gerne skype (oder so ähnlich) nutzen (zum telefonieren).

    Vielen Dank
    Nina
     
  2. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Es gibt von den diversen Mobilnetz-Betreibern USB-Sticks, mit denen du über das UMTS-Netz oder zumindest das langsamere GPRS-Netz ins Internet kommen kannst. In diesen Stick wird eine SIM-Karte wie in ein Handy gesteckt und du kannst über das Mobilnetz ins Internet. Besser wäre allerdings sich eine Karte vor Ort zu kaufen, da du sonst die teuren Roamingkosten zu bezahlen hast. Wie man an einen solchen Stick ohne Vertrag bei einem hiesigen Mobilnetz-Anbieter kommt weiß ich auch nicht. Es gibt allerdings nur einen Hersteller für die Sticks, den alle Anbieter verwenden und zwar ist das die Fa. Huawei. Frage da mal nach.

    MACaerer
     
  3. yew

    yew Active Member

    Hi

    einfach einen Stick in D kaufen und im Ausland verwenden geht leider nicht.
    Die Sticks, die es hier meist günstig zu kaufen gibt, sind mit Net-lock und mit SIM-lock. Die Sticks funktionieren also nur mit der dazu gelieferten SIM-Karte und auch nur in diesem Netz.

    Im Ausland einen Stick und SIM-Karte zu kaufen, ist eine Möglichkeit. Aber ob du dann auch eine Software für den Mac bekommst, möchte ich bezweifeln.

    Da ich selber viel im Ausland bin, habe ich mir Anfang des Jahres ein SIM-lock und Net-lock freien Stick bei meinem Händler besorgen lassen.

    Grundsätzlich lasse ich mir immer eine lokale SIM-Karte vom jeweiligen Land besorgen, in dem ich gerade bin.

    Die ersten Gehversuche mit dem neuen Stick verliefen von 4G System verliefen in Indien nicht überragend. Ich hatte permanent Probleme, dass sich der Stick an und abgemeldet hat, als ich ihn einsteckte. Nach 3 - 4 an und abmelden (selbständig) funktionierte er teilweise.
    Beim Abmelden vom System dann das nächste Problem. So schnell konntest du gar nicht schauen, da war der Stick schon wieder selbständig am System angemeldet.

    Der Stick war nicht gerade billig, kostete mich gut 145 Euro und dann diese Probleme. Ein Einschicken und eine Überprüfung brachte gar nichts. Über 8 Wochen musste ich warten, bis ich den Stick wieder hatte. Der Support ließ nie was von sich hören. Diesen Stick werde ich in den nächsten Tagen wieder dem Händler zurück geben.

    In der Zwischenzeit habe ich mir einen neuen Stick bei nova media gekauft. Die haben verschiedene Sticks von der Marke "option" im Sortiment. Je nach Ausführung ist entweder die Software "launch2net" oder "Globe Trotter" mit dabei.

    Ich habe mich für das Bundle mit "launch2net" entschieden und bin bis jetzt zufrieden damit. Die nächsten Monate werde ich dann in Indien weiter testen.

    Bei Amazon haben sie ebenfalls Sticks von option. Schau dich da einfach mal um, auch was den Preis betrifft.

    Gruß yew
     
  4. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Fürs PowerBook findest Du recht günstig beim eBay eine "web'n'walk Card compact III", die man in den PCMCIA-Slot steckt (den die MacBooks leider nicht mehr haben). Da steht zwar manchmal T-mobile drauf, die funktionieren aber auch mit anderen Karten. Wenn Du dafür dann in Deinem Urlaubsland eine Prepaid-Karte besorgst, müsstest Du vergleichsweise günstig ins Internet kommen.
    Ansonsten könntest Du natürlich in ein nahe gelegenes Hotel zum Kaffeetrinken gehen und in der Zeit das dortige WLAN nutzen...

    Grüße, Maximilian
     
  5. mac-christian

    mac-christian Active Member

    In der Schweiz bieten Starbucks und McDonalds kostenlosen Internet-Zugang an.

    Bei Starbucks bekommt man ein Zettelchen mit Anmeldedaten, nach 30 Minuten wird die Verbindung gekappt.

    Bei McDonalds musst du bei der erstmaligen Anmeldung im Browser deine Mobiltelefonnummer angeben und du bekommst ein SMS mit dem Anmeldecode. Dieser ist mindestens ein halbes Jahr gültig und kann immer wieder verwendet werden, die Gültigkeit verlängert sich durch die Nutzung.

    Vermutlich gibt es an deinem Ferienziel ähnliche Angebote. Bei meinem Kroatienurlaub im vergangenen Herbst hatte jedes Hotel Internet-Zugang, teilweise gegen Bezahlung, teilweise kostenlos. In den meisten per WLAN, in Opatija gab es im Zimmer eine Steckdose fürs Ethernetkabel.

    Erfahrungsregel: Je günstiger das Hotel, desto billiger auch das Internet.

    Christian
     
  6. maximilian

    maximilian Active Member

    Das kann ich leider nur bestätigen (im gegenteiligen Sinne). Bei der Arbeit quartieren sie uns immer in einigermassen guten Hotels ein, sowas in der Art von Mövenpick oder Maritim, und da kosten 24 Stunden Internet dann ungefähr soviel wie die Zimmermiete. Die pure Frechheit, wenn man bedenkt, dass der reguläre Zimmerpreis da in der Gegend von 200 Euro liegt. Und jeder von zuhause weiss, dass eine Intenet-Flatrate nicht teurer 19,95 Euro monatlich ist.

    Manchmal hilft es aber, wenn man an der Rezeption freundlich fragt und man bekommt inoffiziell einen Zugangscode umsonst.
     
  7. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Wahrscheinlich sinds die Echtgold-Kabel, die amortisiert werden müssen... :teufel:

    Christian
     
  8. MacTruth

    MacTruth New Member

    Ich hab einen mobilen Prepaid-USB-Internet-Stick für Österreich von 3com, der funktionierte interessanterweise auch in Italien. Daher würde ich Dir raten, mal bei den verschiedenen Anbietern nachzufragen, ob das mit den von Dir gewünschten Ländern auch möglich wäre. Meines Wissens gibt es bei den verschiedenen Anbietern auch Zusatz-Auslandspakete, so daß man in den unterschiedlichen Ländern zu passablen Konditionen surfen (und skypen) kann. Das hätte den Vorteil, daß Du Deinen Stick mit der Software für Deinen Mac einmal fest einrichtest, und dann nur jeweils Dein Zusatzpaket beantragen mußt.

    Einfach die verschieden Anbieter fragen. Fragen kostet nichts!
     

Diese Seite empfehlen