iMac 233 Rev.B aufrüsten

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von ap, 5. Juli 2001.

  1. ap

    ap New Member

    Hallo Leute kann mir jemand Auskunft geben wie ich mein iMac233 aufrüsten kann,? z.Bsp. Processor,Harddisk,usw, Habe OS9.1/OSX 320Mb RAM/20GB USB-Harddisk extern, ich bin in der Schweiz, vielleicht gibts hier eine gute Adresse.
    Ich bin eigentlich zufrieden mit meinem iMac, aber etwas mehr Leistung könnte ich gebrauchen, möchte aber nicht unbedingt einen neuen Mac kaufen., ap  
     
  2. spock

    spock New Member

    Hi!
    Also Speicher hast Du ja wohl schonmal nachgerüstet, Festplatte kannst Du auch einbauen, habe im 233er bondiblauen schonmal 45GB eingebaut - ist besser als externe USB-Platte!
    Prozessor-Upgrade gibt´s von Powerlogix, heisst iForce und hat 400 (750,-DM) oder sogar 500Mhz (teuer) - Infos unter http://www.powerlogix.com - einige deutsche Händler führen wohl Powerlogix, ausserdem outpost in USA
    ( http://shop1.outpost.com/template/index/ )

    Es gab auch mal eine Grafikkarte namens "Gamewizard" (im Prinzip eine Voodoo 2), die in den Mezzanine-Slot der Rev. A und B gesteckt wird ( wenn da nicht schon SCSI o.ä. drinsteckt) - Preis zuletzt in USA etwa 90,-Dollar

    Billig ist das leider alles nicht, evtl. hast Du einen Preisvorteil durch Deinen Franken (Schweizer Händler kenne ich natürlich nicht -sind mir zu teuer....)

    In der Summe ist ein neuer Rechner kaum teurer, aber einzelne Nachrüstungen machen durchaus Sinn

    viel Erfolg, Gruß, spock
     
  3. McMichael

    McMichael New Member

    Hallo!

    Würde meinen Bondi auch gerne aufmotzen. Bin auf www.computer-trade.de auf zwei Möglichkeiten gestoßen: einen G3 und einen G4 mit jeweils 400 MHz, eine Frage an die Freaks, warum ist der G4 Billiger? Und was ist besser: Sonnet oder Ziff?

    lg iMike
     
  4. McMichael

    McMichael New Member

    Hallo iMac Tuner..

    <G4/400 2MB Ziff Karte
    < metabox JoeCard Processor card ZIff G4/400 für Prozessorsteckplatz z.B. G3 <beige/blue & white, 2MB BacksideCache (200MHz), Sonderaktion
    <(Art.:HWPCG34001XZS)
    < DM 666
    Taugt die was (gesehen bei www.alles-für-den-mac.de)

     
  5. abc

    abc New Member

    Hi,

    Zum Aufrüsten schau mal unter www.mac-memory.ch nach. Vielleicht auch unter www.mac-auktion.ch, da könnte man ein "Suche" Inserat machen.

    PS: Ich habe eine kleine Frage: Wieviel Ram bringt man in einen iMac Rev. B?. Bis jetzt glaubte ich 256MB, aber du hast ja mehr!

    Gruss, abc
     
  6. spock

    spock New Member

    @McMichael

    ZIFF-Prozessoren setzen eine Prozessorkarte mit ZIFF-Sockel voraus -so etwas hat der iMac aber nicht;
    Was sind das genau für Upgrades, die Du meinst? - ich habe davon noch nie etwas in Zusammenhang mit iMac gehört (nur die o.g. plus früher noch eine Newer Technology Karte, der Hersteller ist jedoch inzwischen pleite);

    @abc

    Der iMac der ersten Generationen basiert im Prinzip auf kompakter Notebook-Technik; daher auch die Notebook-RAM-Module; meines Wissens kann man in die zwei Steckplätze zweimal 256 MB einsetzen
    (evtl. gibts auch 512er Module, die aber schweineteuer sein dürften)
     
  7. McMichael

    McMichael New Member

    Hallo Spock!

    Die karte habe ich bei www.alles-für-den-mac.de gefunden, ich denke um 666dm für nen g4/400 nicht übel.
    Man nimmt sie komplette prozesserkarte 233 raus uns steckt die neue rein. jetzt bin ich als alter dos user septisch: haut der takt und die core spannung hin?

    hier der link:
    http://www.computer-trade.de/index....ozessorupgradeG3zpG4_Karten_fubr_PowerPC.html

    btw ist ein großer unterschied zwischen einem g3/400 und einem g4/400?

    Wegen dem Speicher: mein lokaler apple dealer meint es sei kein Problem, 2 x 256 reinzustecken, er persönlich würde die aber anders investieren *g*
     
  8. spock

    spock New Member

    trotzdem scheinen mir das nicht die geeigneten Karten für den iMac zu sein, da dieser eine andere Prozessorkarte hat als die G3/G4 Rechner;
    deshalb heissen die ja auch iForce, bzw. iMaxpowr (sehen auch anders aus). - ein iMac-Upgrade haben die glaube ich nicht .
    Für G3 Rechner gibt es durchaus lohnende Angebote, G3-Prozessoren müssen hier nicht schlechter als G4s sein, je nachdem , was das Motherboard unterstützt - habe jedoch keine persönlichen Erfahrungen damit.
     
  9. McMichael

    McMichael New Member

  10. ap

    ap New Member

    Der iMAC ist mit 32 MB (manchmal 64 MB) im unteren Sockel (Maximum 128 MB) bestückt. Der obere Sockel kann auf bis zu 256 MB aufgerüstet werden. Das Maximum beträgt 384 MB RAM.
    Gruss ap
     
  11. Paulo

    Paulo New Member

    Hallo leute!
    Der all in one mac 233/266 ist kein imac !!!
    sondern ein beigen G3/233 bis 266 !!!!
    suppi maschine !!
    hab ich auch
    ciao paulo
     
  12. ap

    ap New Member

    Hi
    Auf was muss man achten, wenn man eine interne Festplatte nachrüstet? Welchen Typ Platte, usw.?
    Gruss ap
     
  13. spock

    spock New Member

    Thema Festplatte :

    Du kannst praktisch alle gängigen 3,5 Zoll IDE-Festplatten einbauen;
    Ich habe selber in den 233er schon eine 45GB IBM-Festplatte, bzw. auch mal eine 20 GB Maxtor HD eingebaut - es gab keinerlei Probleme;
    die Jumper müssen auf "Master" eingestellt sein , was sie im Lieferzustand praktisch immer sind;

    Zum einbau muss man den Computerpart des iMac herausnehmen wie beim RAM-Wechsel, siehe http://iMac2day.com/tech/visualRAM.shtml

    Die HD sitzt unter dem CD-Laufwerk, das mit zwei Schrauben befestigt ist; die Platte ist in einem Blechträger festgeschraubt und dieser ist mit einem Federmechanismus im eigentlichen "Technikgehäuse" eingehängt - etwas nach hinten schieben und nach oben herausheben; dann die Stecker lösen (sitzen sehr fest) und den kompletten Blechträger mit Festplatte herausnehmen; zwei Schrauben vom Blech lösen und man hat die HD in der Hand; Einbau umgekehrt

    Viel Spass, spock

    PS: Paulo hat übrigens recht, es bleibt wohl bei den von mir genannten Upgradekarten von powerlogix (sorry McMichael - hast es wohl selber inzwischen auch vom Händler erfahren...)
     
  14. McMichael

    McMichael New Member

    Hallo alle!

    Okay, das Ergebnis meiner Untersuchungen:

    Die einzige iMac Prozzesorkarte ist die Powerlogix unter

    http://shop1.outpost.com/product/74596/

    wobei 300 USD sehr happig sind und man sich da einen gebrauchten iMac 400 sicher auch bald bekommt (vor allem mit Firewire ...)

    Harddisk wechseln ist mit ein wenig handwerklichen Geschick kein Problem, tja und das mit dem Speicher ist Ansichtssache:

    - die Apple TIL ist der Meinung das 128 MB das maximum ist
    - Mein Dealer sagt "nach oben keine Grenzen" *g* (2 x 256 MB im vertretbaren Rahmen vom finanziellen her)
    - und ich habe derzeit 160 MB drinnen (was aber nichts aussagt, den mein iMac is wieder mal beim Händler zur Reperatur, und ich hoffe Apple baut nie wieder ein so mieses All in one Gerät, wenn ich an meinen Classic denke geht wie ein Glöckerl...)

    lg (i)Mike
     
  15. spock

    spock New Member

    Das nenne ich Konsens - dasselbe Thema habe ich vor 6-8 Monaten schon durchgekaut; der Upgrade ist eigentlich eine feine Sache und nicht zu teuer - Schuld ist eigentlich der Dollar ( vielmehr der Euro....), das könnte sonst billiger, bzw. preiswert sein;
    Ich habe dann trotz der Verlockung auf den Upgrade verzichtet und nach der Preissenkung ein Cube/Monitor-Bundle gekauft (..wollte ich schon immer haben - auch aus "Monitorgründen");
    der iMac bleibt als Zweitrechner und Surfbox;

    @McMichael : was hast du denn für einen Ärger mit dem iMac ?
    (hatte auch einiges...)
     
  16. McMichael

    McMichael New Member

    Sorry, für den aufgewärmten Kaffee, ...

    Wegen meiner iProbleme: Bei meinem iMac ist der Bildschirm ausgegangen uns aus wars. Ab zum Händler und reparieren. Das Power Supply Board sei kaputt. Dauer 8 Tage und kostete mir 3200 ATS (450 DM). Aufgedreht, gefreut kurz gearbeitet und peng aus wars wieder ....
    Jetzt sagt der Händler was von Analog Board, dauert wieder 8 Tage, kostet wieder 3200 (450 DM).
    Mittlerweile hätte ich einen neuen 19" Schirm bekommen und das hätte 10 minuten gedauert.

    Die Krönung: Der Händler sagte mir "wenn es das nicht war, dann müssen wir die GraKa Tauschen ...

    :( iMike
     
  17. spock

    spock New Member

    Bei mir war (glücklicherweise während der Garantie) der Video-RAM auf der Platine defekt; das Ausrauschmotherboard hatte dann einen defekten USB-Kontroller - Qualität würde ich das nicht nennen
     
  18. McMichael

    McMichael New Member

    Hi!

    Tja, am Freitag weiß ich mehr. Grundsätzlich weiß ich, ich werde mir keinen Mac mehr kaufen, das Risiko ist mir zu groß und das Preis/Leistungs verhältnis stimmt weder beim Produkt noch beim Zubehör.
    Parallel nutzte ich auch Windows auf meinem Armarda Lapi (der auch cool ist), und mit dem bin ich gezwungenerweiße auch ganz glücklich....
    Apple ist absolut cool und cult (eben mein Classic ....) aber die Behandlung der Kunden ist eine Frechheit ..

    lg iMike
     
  19. spock

    spock New Member

    Schade - aber ich kann Dich verstehen;
    wir sollten diese Diskussion erst gar nicht wieder aufwärmen, sonst gibt´s wieder so einen 1700er-thread......

    Gruß, spock
     
  20. McMichael

    McMichael New Member

    ;-)

    einmal iMike -> immer iMike
     

Diese Seite empfehlen