iMac bei GRAVIS in BO

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von roboCh, 20. September 2004.

  1. roboCh

    roboCh New Member

    War vorhin bei GRAVIS. Hier meine ersten Eindrücke zum iMac:

    Was sofort ins Auge fiel war, dass der iMac definitiv eine BT Tastatur und Maus braucht. Kabel passen einfach nicht zum aufgeräumten/ puristischen Gesamtbild. Das Gerät sieht sehr gut aus – in natura m.E. um Längen besser, als auf den Bildern. Der weiße Block am unteren Rad des Displays, einer der Designaspekte, um den sich die meisten Kontroversen drehen, wirkt nicht so groß wie vermutet. Das kann evtl. anders aussehen, wenn man vor dem Gerät sitzt. Der iMac steht sehr stabil und lässt sich ohne Mühe in der Neigung verstellen.

    Am Bild des Displays habe ich nichts auszusetzen. Grafiker/ Fotographen werden dies aber besser beurteilen können. Vielleicht ist das ja bei Apple-Rechnern etwas normales, mir ist jedoch Folgendes sehr positiv aufgefallen: Macht man längere Zeit nichts am Rechner, so schaltet das Display die Helligkeit herunter. Das Bild ist dann immer noch gut sichtbar, der Rechner verbraucht aber vermutlich weniger Strom und entwickelt weniger Wärme, was wiederum die Geräuschentwicklung durch Lüfter reduzieren sollte.

    Ausgestellt war ein Modell mit 1,6 GHz Prozessor, 512 MB RAM und Airport Extreme Karte. Obwohl der Rechner schon den ganzen Tag lief – ich war erst am späten Nachmittag bei GRAVIS – war keine starke Erwärmung erkennbar. Dies sieht sicherlich anders aus, wenn das Gerät permanent unter Last gefahren wird. Zur Geräuschentwicklung kann ich nur wenig sagen. Leider stand der iMac in der Nähe eines eMac, der seinerseits schon für ein Hintergrundrauschen sorgte. Als ich mein Ohr nahe ans Display gehalten habe, konnte ich einen Lüfter hören, der ein leicht kratziges Geräusch von sich gab. Wäre es mein Gerät, würde ich das sofort überprüfen lassen. Kann mir kaum vorstellen, dass das so gewollt ist. Wie die Geräuschentwicklung unter Last ist, weiß ich nicht, da sich leider keine Möglichkeit bot, das zu überprüfen.

    Ich bin (noch) Windows User, kenne mich mit OS X also gar nicht aus. Ich glaube aber, so etwas wie eine „Systemsteuerung“ aufgerufen zu haben. Dort konnte ich nachlesen, welche Konfiguration der Rechner hat, welche Programme installiert waren etc. Hier fiel mir auf, dass der iMac etwas träge reagierte. Nach einem Klick auf entsprechende Rubriken dauerte es einige Augenblicke, bis im Fenster Informationen erschienen. Ob das wohl an der mageren RAM-Ausstattung liegt?

    Gerne würde ich mehr zum Leistungspotential schreiben, kann ich aber nicht. Da ich mich, wie gesagt, nicht mit OS X auskenne, wollte ich zuvor eine kurze Instruktion haben. Leider konnte sich keiner der Mitarbeiter von GRAVIS Zeit für mich nehmen. Das ist übrigens nicht das erste mal so. Vor etwa drei Monaten wolle ich einen Powermac G4 näher unter die Lupe nehmen. Da hieß es jedoch, es würde zu lange dauern, das Ding aus der Kiste zu packen und an ein Display anzuschließen. Na ja. Meine Freundin war heute etwas früher bei GRAVIS als ich, kann aber auch nichts übers Leistungspotential sagen. Die Mitarbeiter konnten schlichtweg nichts vorführen, da die Installation der Applications gescheitert war.

    So. Das reicht erst mal.
     
  2. Macmix

    Macmix New Member

    Hallo

    na also...tolles Gerät. Du hast ihn ja positiv beschrieben.
    Wenn Du Geld übrig hast, dann leg ihn Dir zu...Du wirst es nicht bereuen - ausser Du machst irgendwelche spezifischen Dinge mit Deinen Rechner, für die man unbedingt XP braucht.
    OS X ist wirklich easy...fast so wie XP ;)

    Gruss
     
  3. ericstrip

    ericstrip New Member

    Das sehe ich auch so. OS X ist wirklich prima. Ich bin selbst erst diesen Sommer von Windows gekommen und habe mir "nur" einen 200 Euro-Gebraucht-iMac leisten können - aber ich habe es nie bereut. Wenn ich das Geld für so einen schönen Neuen hätte, würde ich es erst recht machen!
     
  4. stefan

    stefan New Member

    das mit der geräuschentwicklung wird ja noch interssant. im applediscussionboard gibst dazu auch schon ziemlich schräge diskussionen. scheint bei einigen geräten da unregelmäßigkeiten zu geben - sprich, seltsame/ nervige lüftergeräusche. bin ja schon auf meinen 20" bto gespannt.

    s
     
  5. roboCh

    roboCh New Member

    Ich habe bislang Win Me benutzt. Obwohl diese Version einen extrem schlechten Ruf hat und als instabil gilt, hatte ich über Jahre keine Probleme. Ende letzten Monats kamen einige Schwierigkeiten, die aber nicht ausschlaggebend für meinen geplanten Switch sind. Ich will einen möglichst leisen Rechner, daher auch das besondere Augenmerk auf die Geräuschentwicklung der Lüfter.

    Werde mir am Freitag das Gerät noch einmal in Aktion ansehen und dann über einen Kauf entscheiden.
     

Diese Seite empfehlen