iMac DV - Festplatte einbauen

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von iMaculate, 1. Dezember 2003.

  1. iMaculate

    iMaculate Dazed and Confused

    Vor dem Aufspielen von Panther (Neuinstallation) möchte ich mein iMac DV 400 mhz(Slot-in Modell) aufrüsten.

    Erstens soll eine neue Fesplatte (10 GB wird mir doch zu eng) und zweitens mehr Speicher rein. Speichereinbau scheint sehr unproblematisch zu sein.

    Bei der Festplatte bin ich mir nicht so sicher. Im Internet habe ich eine Beschreibung gefunden, in der fast alles ausgebaut werden muss (z.B. auch Mainboard), bevor man überhaupt an die Festplatte kommt. Sieht sehr frickelig aus. Allerdings war der abgebildete iMac in dieser Beschreibung einer von der ersten Generation, könnte bei meinem Modell einfacher sein.

    Ists wirklich so kompliziert? Ich bastele ziemlich viel rum am PC, aber bevor ich in das jungfräuliche Heiligtum des Mac vorstosse, sollte ich schon wissen was mich erwartet.

    Und noch eine einfache Frage: vorgesehen habe ich eine IDE Festplatte von Western Digital mit 60 GB (WD600AB) mit 5400 rpm, lief früher im PC. Ist das OK im Sinne von, das funktioniert? Muss ich vorher die Platte von den Überresten einer NTFS und FAT32 Partition löschen, bevor ich Panther aufspiele, oder erledigt das die Neuinstallation von selbst?
     
  2. joerch

    joerch New Member

    Wenn du schön öfters an pcs rumgeschraubt hast, sollte es kein problem sein deinen imac zu zerlegen - ich habe mal nen 333er auseinandergenommen, zwecks festplattentausch - ging eigentlich...
    nur mut :)
    Nicht wundern, wenn du die schrauben rausgedreht hast, gehen die plastikteile trotzdem nicht sehr leicht auseinander, die sitzen ziemlich stramm.
     
  3. Macci

    Macci ausgewandert.

  4. Singer

    Singer Active Member

    Hallo, iMaculate,

    ich habe im August bei einem iMac DV die Festplatte ausgetauscht, und es war nicht sonderlich kompliziert. Ein bißchen frickelig ist es, den Gehäuseboden wegzuhebeln, nachdem alle Schrauben gelöst sind - wie joerch schon schreibt, sitzt der sehr stramm, und ich hatte Sorge, die Nasen könnten abbrechen. Sind aber wohl elastisch genug.

    Das "Festplattendienstprogramm" erkannte damals auch die neue, unformatierte HD - schätze, Du kannst die DOSenplatte getrost einbauen und dann HFS+ formatieren.

    Schöne Anleitung, die Macci da gepostet hat. Eine Anmerkung: Ich würde den IDE-Bus und das Stromkabel abziehen, bevor ich die Befestigungsschrauben der HD löse, denn diese Kabel sitzen auch sehr fest.
     
  5. iMaculate

    iMaculate Dazed and Confused

    Ich hatte diese Anleitung im Internet gefunden:

    http://www.theimac.com/drive_steps.html

    Da stand dazu:
    Ein "kriege-ich-das-wirklich-wieder-zusammen?"-Gefühl schlich sich bei mir ein. Kann man vielleicht verstehen nach dieser Beschreibung.

    Bin ja beruhigt zu hören, dass es nicht so schlimm ist. Danke für die Ermutigung und Tipps.
     

Diese Seite empfehlen