iMac eigenleben....

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von michaelpulm, 8. April 2008.

  1. michaelpulm

    michaelpulm New Member

    :confused:
    Mein Intel iMac hat irgendwie ein komisches Eigenleben. Er wacht alleine aus dem Ruhezustand auf, und was noch kurioser ist, es kommt vor, das er morgens an ist, obwohl ich ihn am abends ausgeschaltet habe. Administrative Netzwerkzugriffe sind nicht zugelassen.

    Wer von euch hat eine Idee?

    Gruss Michael
     
  2. phil-o

    phil-o New Member

    Leider keine Idee. Dafür aber dasselbe Problem :rolleyes:

    Ich hab' ja die blöde neue Katze im Verdacht. Die läuft auf unseren beiden Rechnern sowas von unrund... :meckert:
     
  3. DominoXML

    DominoXML New Member

    Hi,

    unter /Library/Preferences/SystemConfiguration/ gibt es eine Datei "com.apple.AutoWake.plist". In dieser ist vermerkt, ob und wann ein Mac aufwachen soll.

    EyeTV z.B. nutzt diesen Mechanismus um den Rechner z.B. zur Aufnahme oder zum Aktualisieren des EPG-Programmführers aufzuwecken.

    Normalerweise reicht es diese Datei zu löschen und es sollte Ruhe sein.

    Wenn es danach wieder Auftritt müssstest Du mal in die Datei schauen um rauszukriegen welches Programm das Aufwecken deines Macs plant.

    Meistens sind es irgendwelche tollen Tools und Aufnahmeprogramme, wobei das Verhalten bei letzteren u.U. geewünscht ist.
    (Sollte es Eyetv sein, dann setze die EPG-Aktualiserung auf manuell oder lege diese in deine normale Arbeitszeit.)

    Gruß

    Volker
     
  4. michaelpulm

    michaelpulm New Member

    Danke für den Tipp.
    Ich werde mal experimentieren. Ich frage mich aber trotzdem, wie kann der Rechner aufgeweckt werden, wenn er ausgeschaltet ist? Ohne Power kann doch EyeTV nicht in der Lage sein den Recher hochzufahren? Oder sehe ich das falsch?

    Aber Katzen sollen ja mehrere Leben haben..... :)

    By Michael
     
  5. DominoXML

    DominoXML New Member

    Hi,

    hat mich jetzt doch interessiert. Aus der Entwicklerreferenz:

    SCHEDULED EVENT ARGUMENTS
    pmset allows you to schedule system sleep, shutdown, wakeup and/or power
    on. "schedule" is for setting up one-time power events, and "repeat" is
    for setting up daily/weekly power on and power off events. Note that you
    may only have one pair of repeating events scheduled - a "power on" event
    and a "power off" event.

    Hab es noch nicht durchgetestet, deutet aber daruf hin, daß man einen Mac wirklich zeitgesteuert ein- und ausschalten kann.

    Nehme mal an, daß die Einstellungen z.B. an das PRAM übergeben werden können.

    So wären diese auch vorhanden, obwohl OSX schläft oder herunter gefahren ist.
    (Momentan nur eine Vermutung)

    Ist interessant und muß ich mir mal anschauen...

    Gruß

    Volker

    Edit: Wenn der Rechner aus ist, aber am Stromnetz hängt gönnt er sich mit Sicherheit ein paar Watt, um dieses zu ermöglichen.
     
  6. kakue

    kakue New Member

    Der Rechner ist im ausgeschalteten Zustand keineswegs "tot": Die Uhr läuft weiter, bestimmte Firmware ist ausserhalb von ROMs gespeichert etc.
    Der Rechner kann also durchaus selbsttätig wieder komplett aufwachen.

    Du könntest über die Anschaffung einer schaltbaren Steckdosenleiste mit Sicherung nachdenken.
    Dann wäre wirklich Ruhe.
     
  7. MacS

    MacS Active Member

    Stimmt, der Rechner zieht, je nach Modellreihe auch richtig viel Strom. Bei meinem alten G4 waren es min. 3 W, obwhol ausgeschaltet.

    Übrigens, das regelmäßige Trennen per schaltbarer Steckdoseleiste hat dabei die Kontakte des Schalters verbrannt. Irgendwann musste ich den Schalter in der Steckdosenleiste ersetzen...
     
  8. Jodruck

    Jodruck New Member

    Zitat: Hab es noch nicht durchgetestet, deutet aber daruf hin, daß man einen Mac wirklich zeitgesteuert ein- und ausschalten kann.

    Das ging schon unter OS 9: Nach Stromausfall neu starten, Ein- und Ausschaltzeiten festlegen ...

    Gruß Jodruck
     

Diese Seite empfehlen