iMac G3 Bildschirm-Sicherung

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von iMac expert, 4. Februar 2006.

  1. iMac expert

    iMac expert New Member

    Hi,

    beim iMac G3 hat der Bildschirm doch sowas wie eine Kathode oder sowas in der Art, der vor der Röntgenstrahlung schützt. Nun wie merke ich dass diese Kaputt ist?
     
  2. MacS

    MacS Active Member

    Jede Bildröhre hat eine Anode und eine Kathode.

    ACHTUNG, dort liegt Hochspannung an. Da würde ich als Laie nichts machen! Dein Unwissenheit diesbezüglich zeigt sich in dieser Frage!
     
  3. iMac expert

    iMac expert New Member

    ok, nun weiss ich das jeder Bildschirm eine Anode und eine Kathode hat. Entweder sind beide dafür verantwortlich gegen Röntgenstrahlung zu schützen. Ich will sowieso nicht irgendwie daran herumfummeln, aber wie weiss ich ob eine davon kaputt ist und mich somit nicht mehr vor der Röntgenstrahlung schützt?
     
  4. MacS

    MacS Active Member

    Dir scheint das Prinzip der Braun'schen Röhre nicht geläufig zu sein. Vielleicht hilft ein Blick in Wikipedia.

    An der Kathode werden Elektronen freigesetzt, die durch die Anode beschleunigt und durch Magnetfelder (Zeilentrafo) auf die Phosphorschicht geleitet werden. Das hat erstmal gar nix direkt mit Röntgenstrahlen zutun. Die können entstehen, wenn die Beschleunigungsspannung an der Anode zu groß ist entstehen und die Elektronen mit zu hoher Geschwindigkeit auf die Phosphor-Schicht treffen. Daran kannst du aber nix ändern, denn dazu müsstest du genau Kenntnisse der Analogtechnik besitzen.
     
  5. MacS

    MacS Active Member

    Und nochmal der Hinweis:

    Dort, wo du deine Hände im Spiel hast, besteht Lebensgefahr!

    Wenn du da was veränderst, können Funken von mehreren 10000V überspringen. Das kann im günstigsten Fall zum Rausfliegen der Sicherung führen, kann aber auch schlimmere Folgen haben! FINGER WEG!
     
  6. iMac expert

    iMac expert New Member

    Ich frag nur deswegen, weil ich letztens beim Blumengiessen eine größere Menge Wasser über dem iMac verteilt habe. Darauf folgte ein Stromausfall. Dann habe ich den iMac erstmal vom Strom getrennt und am nächsten Morgen lief er wieder einwandfrei.

    Ich hatte halt die Sorge, dass da eine von diesen "Strahlenschutzdingern" kaputt gegangen ist und mich somit nicht mehr vor der gefährlichen Röntgenstrahlung schützt.
     
  7. Amigoivo

    Amigoivo 1 QUADianer

    Moin iMac expert,

    ich vermute mal das, wenn da was kaputt wäre, du kein Bild mehr auf dem iMac haben würdest.
    Die Strahlung käme sowieso vorne aus dem Bildschirm.

    Du kannst ja mal hinter dir an der Wand nachschauen, ob du einen grünlichen Schatten wirfst, auf dem dein Skelett erkennbar ist. :D :D :teufel:

    Dann würde ich mir auf jeden Fall Sorgen machen. ;)

    Wenn deine Sicherung schon rausgeflogen ist, dann ging das bestimmt schneller als, das Wasser einen Schaden anrichten konnte.

    Gruß, Ivo
     
  8. iMac expert

    iMac expert New Member

    Also erstmal Danke für deine Antwort, aber die Sicherung ist sicher nicht rausgeflogen, denn sonst würde ich ihn nicht mehr einschalten können.
     
  9. Amigoivo

    Amigoivo 1 QUADianer


    Ich dachte da eigentlich mehr an deine Wohnungssicherung/Haussicherung im Sicherungskasten.

    Da du was von "Stromausfall" schriebst.

    MfG Ivo
     
  10. iMac expert

    iMac expert New Member

    achsooooooo, ich dachte du meintest die Sicherung im iMac. Die Sicherung im Sicherungskasten ist sofort nach der "Dusche" rausgesprungen.
     

Diese Seite empfehlen