iMac G3 lässt sich nicht ausschalten

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Gurke, 24. Dezember 2005.

  1. Gurke

    Gurke New Member

    Hallo zusammen,

    ich habe ein Problem mit einem alten iMac G3 (OS 9.2.2): Wenn ich ihm den Befehl "Ausschalten" geben, tut er so, als ob er "Neustart" verstanden hätte.
    Dabei ist es egal, wie ich ihm "Ausschalten" sage: Über die Menüleiste Spezial -> Ausschalten oder über die Taste auf der Tastatur und dem darauf folgenden Dialogfenster.
    Jedes Mal macht macht er einen Neustart! Ausschalten tu ich ihn dann, indem ich unmittelbar vor dem bevorstehenden Neustart den Stecker ziehe. Aber das ist ja nicht das Gelbe vom Ei.

    Habt ihr vielleicht eine Ahnung, was das sein kann? Ich habe in letzter Zeit keine Änderungen vorgenommen, die ich nicht schon seit Jahren mache. Also keine neuen oder außergewöhnlichen Aktionen durchgeführt.


    Danke schonmal für eure Hilfe! Gruß, Gurke
     
  2. Macziege

    Macziege New Member

    PRam gelöscht?
     
  3. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    Finder-Prefs würde ich auch mal in die Tonne kloppen.
     
  4. Gurke

    Gurke New Member

    Drückt euch bitte es ausführlicher aus... :confused: :confused: :confused:
    PRam?
    Finder-Prefs?
     
  5. Macziege

    Macziege New Member

    PRAM und NVRAM löschen ( )

    Computer ausschalten
    Die folgenden Tasten lokalisieren: Befehl, Option (alt), P, und R. Im vierten Schritt müssen diese Tasten gleichzeitg gedrückt gehalten werden.
    Computer starten.
    Drücke und halte die Befehl-Alt-P-R Tasten. Die tasten müssen gedrückt werden vor der graue Bildschirmhintergrund erscheint.
    Halte die Tasten gedrückt bis ein zweites Mal das Startgeräusch ertönt.
    Tasten loslassen.
    Deine PRAM (Ram Parameter) und NVRAM werden auf die werkseinstellungen zurückgesetzt. Bei manchen Modellen wird auch die Uhr auf einen default Datum zurückgesetzt werden

    Der PRAM enthält diverse System- und Geräte-Einstellungen für das MacO OS bereit. Was genau gespeichert wird ist Model und Zubehör abhängig.


    Ach übrigens, du könntest auch mit Informationen etwas ausführlicher sein, dann können wir uns besser auf das Problem einstellen.

    Wichtig ist auch, ob du Anfänger oder Fortgeschrittener bist. :p :rolleyes:
     
  6. Gurke

    Gurke New Member

    Danke für die Erklärung. Leider hat das ganze nichts bewirkt.
    Mittlerweile hab ich den Rechner platt gemacht und OS 9 neu aufgespielt (wollte ich unabhängig davon ohnehin mal wieder machen). Aber auch das ändert nichts daran, dass der Befehl "Ausschalten" mit einem Neustart beantwortet wird.

    Welche Infos braucht ihr noch? Hardware und OS - was gibt es sonst noch? (<- Bitte nicht falsch verstehen. Weiß echt nicht, was ich euch noch an Infos geben kann.) :confused:

    Ach ja: ich arbeite zwar schon seit längerer Zeit mit dem Mac, aber hinsichtlich solcher Systemeingriffe wie dieser PRAM bin ich eher Anfänger.
    Der Mac ist nicht mein Hauptrechner. Billy (bzw. mein Arbeitgeber) hat mich korrumpiert.
     
  7. remosa

    remosa New Member

    bring den imac einfach ins museum oder entsorge ihn... das teil ist eh nicht mehr wert als ein trockenes stück brot klar!
    gruss remosa :teufel: :boese: :boese:
     
  8. Macziege

    Macziege New Member

    Noch einen Versuch solltest du machen:

    Nehme alle externen Geräte von Rechner und versuche, ob er dann immer noch zickt. Wenn nicht, ein Gerät nach dem anderen wieder anstöpseln und jedes mal versuchen, ob die Problem wieder auftauchen. Vielleicht findest du so den Übeltäter.
     
  9. maccie

    maccie New Member

    Mein Vorschlag:

    1. Alle relevanten Daten sichern auf ext. Festplatte
    2. Alle externen Geräte entfernen
    3. System neu installieren nach Formatieren der Festplatte

    Viel Glück.
     
  10. MacS

    MacS Active Member

    Genau, es wird mit hoher Sicherheit an einem externen USB-Gerät liegen. Man kann nämlich den Mac über den USB-Port einschalten. Ich könnte wetten, es liegt an einem USB-Gerät. Zieh mal außer Maus und Tastaur alle raus und schalte aus.

    Was natürlich auch seien kann: Tastatur (hoffentlich original oder etwa Fremdhersteller) oder Maus (gilt das gleiche!) haben einen Defekt. Sollte es sich nicht um das Original handelt, kann hierdrin der Fehler liegen!
     
  11. Gurke

    Gurke New Member

    Danke, das werde ich mal ausprobieren! Leider trennen mich zur Zeit wieder 300 km von iMac. Da wirds wohl etwas dauern. :sleep:
     

Diese Seite empfehlen