iMac G3 Prozessor Upgrate gesucht.

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von bassethound, 13. Januar 2005.

  1. bassethound

    bassethound New Member

    Guten Morgen ihr lieben.

    ich habe heute Nacht in diesem Forum folgendes Thema aufgegeben:

    IP, Headsets und Mac ???

    Dort habe ich darauf aufmerksam gemacht das mein G3 iMac für meine Zwecke anscheinend zu langsam geworden ist. Ich bitte Euch zu dem oben genannten Thema zu gehen und mir darauf zu antworten, da dies für mich die Grundlage zu meinem folgenden Problem ist.

    Sollte mein Rechner wirklich zu langsam sein um IP Telefonie zu tätigen bin ich an ein Upgrate des Prozessors interessiert.

    Ich habe gelesen das solche immer noch angeboten werden.

    Welche Upgrates gibt es zu beziehen. Ich habe ein G3 iMac mit 500 MHZ. Das Upgrate sollte mindestens die selbe Leistung erreichen wie mein G3 iBook mit 900 MHZ. Dabei spielt es für mich keine Rolle ob es dabei um ein G3 o. G4 Prozessor handelt.. Da ich kein Techniker bin weiss ich z.B. auch nicht ob 1000 MHZ auf einem G3 Prozessor das selbe sind wie z.B. 500 MHZ auf G4.

    Den Rechner nutze ich geschäftlich und möchte mir auch keinen neuen kaufen, da ich die Zeit nicht habe wieder alles neu installieren etc. Vielleicht rechnet sich das auch finanziell nicht, aber Zeit ist Geld :)

    Wer kann mir weiterhelfen und Tipps geben ???

    Danke,

    Patrick
     
  2. mac-bitch

    mac-bitch New Member

    mmhm, meines Wissens nach gibt es nur 1-3 iMac G3 upgrades (ich glaube sogar mal ein Board mit nem G4 gesehne zu haben, bin mir net sicher). Aber die ganze Angelegenheit ist viiiiiel zu teuer und aufwendig und zeitraubend, da du das Motherboard vom iMac ausbauen musst, zum Hersteller des Upgrades schickst, der baut den neuen Prozzi drauf und schickt ihn dir wieder zurueck.
    Die einfachste und billigste Methode(schliesslich soll das ja ein Arbeitsplatzrechner sein, den du net so einfach wegschicken kannst, es sei denn du kannst Nullen und Einsen genauso gut und effizient bearbeiten...lol:)
    Kauf dir den neuen Mac mini (falls der ein anderer Moni, etc.. schon vorhanden ist) und synchronisier ihn per Firewire mit dem neuen Migrationstool von Apple:)
    Bessere Leistung als dein iBook, Rechner muss net weggeschickt werden, vielleicht 100 Euros teurer als ein iMac Upgrade, etc....
     
  3. bassethound

    bassethound New Member

    Noch eine kleine Anmerkung und zwar habe ich gelesen das man die CPU etc. am G3 auch so hochfahren kann, da die Rechner von Apple immer unter den möglichen Kapazitäten laufen. Das die Garantie dabei erlöscht ist klar aber was bringt mir das an Geschwindigkeit ??? Wo kann das gemacht werden ??? Komme aus Ludwigshafen.

    P................
     
  4. bassethound

    bassethound New Member

    Gut gemeint, aber das ist ja gerade das was ich nicht will. Motherboard wegschicken kein Problem, aber ich habe nicht die Zeit schon wieder einen neuen Rechner komplett zu installieren. Ja der Mini ist nicht schlecht, denn würde ich nur nehmen wenn ich nicht an ein vernünftiges Upgrate o.a. komme.
     
  5. mac-bitch

    mac-bitch New Member

    Na genau das meinte ich doch. Frag doch mal die Leute die das neue SyncTool von Apple ausprobiert haben hier im Forum, bzw. suche einfach mal danach;denn ich selber hab es noch net in meinen Haenden gehabt. Aber laut Werbetext soll es ja genau das vermeiden was du verhindern willst. Das komplette Aufsetzen eines neues Rechners.
    Was dauert denn laenger? Max.1/2 Tag um den Rechner einzurichten oder mehrere Wochen bis das Ugrade wieder da ist...:D
    Na egal, aber auf jeden Fall wuerde ich die Finger von irgendwelchen Tools lassen die den CPU Takt ueber den Normalwert heben...uiuiuiui, du musst Nerven haben:party:
    Ich habe hoechstens von Uebertakt-Software fuer GraKas gehoert aufm Mac.
     
  6. Florian

    Florian New Member

    Mac-bitch hat Dir in seiner Antwort den Hinweis auf das Migrations-Tool gegeben: Damit ist das Neueinrichten eines Macs kein Thema mehr - über die Suche hier im Forum findest Du näheres dazu.

    Es gibt nämlich wirklich keine sinnvolle Möglichkeit, den iMac DV zu beschleunigen.

    Gruß,
    Florian

    PS: Oh, da war ich mal wieder zu langsam!
     
  7. mac-bitch

    mac-bitch New Member

    Jahaaa kein Wunder das war naemlich mein Jubilaeums -Teufel-Thread...hehehee, und jetzt kommt 667 Neighbour of the beast...lol...ist wohl alles ein bisschen zu frueh fuer mich:)
     
  8. morty

    morty New Member

    mit carbon copy cloner kannst du zu 100% kopieren, nur herüberschieben geht NICHT !
    dann solltest du noch einmal das letzte systemupdate drüberlaufen lassen und dann sollte alles funktionieren, SOLLTE

    problem bei dir ist, das du noch nen alten G3 hast und jeder ander eben mind G4 und dafür müssen verschiedene sachen vom system installiert werden

    es gibt aber einen assistenten, wovon mac-bitch geschrieben hat, wo aber zumindest ich nicht weis, ob der auch bei macmini dabei ist. DAS kann man erst wissen, wenn die ersten rechner ausgeliefert werden

    ein aufrüsten des alten G3 iMacs halte ich für VÖLLIG daneben, wenn es möglich sein sollte, dann viel zu teuer und richtig schnell wird der auch NIE werden, weil er einfach nur nen sehr lahmen internen bus hat, speichranbindung ...

    mache es doch so, das du dir, wenn geld vorhanden ist, erst den neuen rechner grob einrichtest und nach und nach, dann alles aufspielst, kann ja ruhig 3 wochen dauern, bis alles fertig ist.
    du wirst dich wundern, was sich für ein geschwindigkeitsunterschied einstellen wird, wirst danach den iMac nie wieder freiwillig anfassen

    wenn du noch nen iMac G3 hast, arbeitest du denn noch unter OS9 oder OSX ??? weil alle neuen Rechner nicht mehr unter 9 booten und nicht alle programme unter 9 (Classic) (richtig gut) laufen
     
  9. morty

    morty New Member

    oh man seid ihr gemein, ich tippe mir nen wolf und ihr postet einfach weiter ;( ;(

    jetzt trolle ich mich weg und ... *schnüff*
     
  10. bassethound

    bassethound New Member

    Okay. Ich werde mich heute im laufe des Tages mal im Forum umschauen um zu verstehen was ihr meint.

    Ich kenne mich nicht gut aus, dann meine ich wohl übertakten :) Das würde ich aber trotzdem gerne mal probieren.

    Noch was und zwar ist es ja nicht so das ich nur einen Rechner habe. In der Zeit wo mein Mac in der Werkstatt wäre um ein Upgrate zu bekommen ( man soll die Hoffnung ja nie aufgeben :) ) , kann ich immer noch auf meinem iBook arbeiten.

    Seit doch bitte mal so nett und lest mein anderes Thema hier Forum:

    IP, Headset.........

    Vielleicht wisst ihr ja Rat.

    Bis später,

    Patrick
     
  11. mac-bitch

    mac-bitch New Member

    Wat wie...??!? Morty net weinen...lol moensch allet halb so wild, der liebe ForumsGott schreibt jeden Beitrag auf dein Kaertchen gut...:D
     
  12. Florian

    Florian New Member

    Sowas nennt man wohl "beratungsresistent"!
     
  13. morty

    morty New Member

    vergiss es mit dem übertakten
    nicht alle iMacs hatten nen lüfter am prozessor, wenn überhaupt einer, wennd ann noch übertaktet wird, dann stribt der sofort

    am alten iMAC G3 ist es UNSINNIG JETZT noch GELD hereinzustecken
    der prozessor ist fest aufgelötet und nicht wechselbar, wenn, dann kann man den geringfügig, also 10-20% höher takten, mit vollem risiko des abbrennens und bringt dir DAS ????

    NICHTS, weil das immer noch zu langsam ist

    der iMac ist als all in one rechner verkauft worden, ohne die möglichkeit des aufrüstens zu haben, genau wie der macmini jetzt auch. da ist außer speicheraufrüstung nichts sinnvoll zu machen

    wenn du den rechner so wie er ist verkaufst, bekommst du mit glück noch 350€, was legst du also gesamt drauf um nen rechner zu bekommen, der SEHR viel SCHNELLER und besser ausgestattet ist ???
    mit speicheraufrüstung gerade mal 250€ , das kostet ein "kleiner" umbau des anderen auch, MINDESTENS und bringt dagegen NICHTS

    @mac-bitch
    schnüff, erst einmal die kleinen tränchen abwischen für dine liebe aufmunterung ... ach, das ich das noch erleben darf ...
     
  14. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    morty hat vollkommen Recht:

    Übertakten bringt (wenn es denn überhaupt möglich ist) keinen sinnvollen Geschwindigkeitszuwachs. Fast alle Komponenten des iMacs sind fest verbaut, da ist mit aufrüsten nichts zu machen. Zudem sterben alle iMacs irgendwann einen Gnadentod, weil irgendwas im Inneren den Geist aufgibt, beispielsweise der Zeilentrafo der Monitore.

    Ich würde den Mac mini nehmen, einen Monitor kann man sich ja für wenig Geld (muss ja kein TFT sein) besorgen, und gleich den RAM auf 512 MB oder 1GB (Angebote beim Händler abholen) aufstocken lassen.

    Oder einen eMac kaufen, der hat einen deutlich besseren Monitor (im Vergleich zum iMac), G4, USB2, Firewire, alles drin.

    Der Migrationsassistent sollte inzwischen doch auf allen neuen Macs installiert sein, im Zweifelsfall bei Apple nachfragen.
     
  15. bassethound

    bassethound New Member

    Guten Abend.

    Leider habe ich bis heute kein Upgrate gefunden das mit meinem iMac möglich wäre :-( Was angeboten wird betrifft nur die ersten G3 Modelle. Ich habe einen der letzten Modelle mit 500 MHZ und so wie es ausschaut gibt es dafür nichts am Markt.

    Mich interessiert daher inwiefern der eMac dem neuen miniMac was die Rechenleistung angeht konkurriert ???

    Muss mir wohl doch einen neuen Rechner kaufen und meinen alten G3 in die Vitrine stellen :) Schade eigentlich.

    eMac oder miniMac, das ist hier die Frage :) G5 kommt für mich nicht in Frage, da ich mit einigen Programmen arbeite die (noch) nicht mit G5 Prozessoren laufen.

    Danke,

    Patrick
     
  16. MIZ

    MIZ New Member

  17. Macci

    Macci ausgewandert.

    Huch? Was soll das denn sein?
     

Diese Seite empfehlen