iMac G3 startet mal, dann wieder nicht… HILFE!

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von zett7ieben, 18. April 2006.

  1. zett7ieben

    zett7ieben New Member

    liebes forum!
    ich weiss, es gibt aktuellere fragen und debatten, aber für mich ist momentan nur eines interessant: was hat mein iMac G3 400 DV, wenn er mal startet, dann wieder nicht? einmal startet er ganz normal hoch, das nächste mal bleibt der bildschirm schwarz, kein ton, kein gar nix! nach ein paar versuchen wieder der normale bootvorgang…
    hab schon alles versucht, was schon in anderen beiträgen geraten wurde:
    pufferbatterie getauscht, viel speicher rein, mit install-cd die festplatte untersucht (hatte nix!), pram gelöscht. aber jetzt weiss ich nicht mehr weiter…
    der iMac läuft auf 10.3.9, hat 64+512mb speicher, G3 400 MHz, 30 gb platte.
    wie finde ich heraus, was da nicht stimmt?!?
    bitte um ratschläge, bin für jeden dankbar!
    danke und lg /franz
     
  2. Ist das Datum zurückgesetzt, wenn du normal gebootet hast.
     
  3. zett7ieben

    zett7ieben New Member

    schliesslich hab ich ja vor zwei wochen eine nagelneue pufferbatterie eingesetzt! also daran liegts wahrscheinlich nicht!
    lg /f
     
  4. zett7ieben

    zett7ieben New Member

    bringts beim imac was, das pmu zurückzustellen? apple empfiehlt das ja nur für die mobilen geräte. oder genügt auch eine nacht ohne netzstrom und pufferbatterie? weiss da jemand bescheid?
     
  5. Eduard

    Eduard New Member

    Wenn Festplatten älter werden, "hängen" sie manchmal beim Start, der nächste "Warmstart" klappt dann wieder. Da hilft dann nur austauschen.
     
  6. mmetz

    mmetz New Member

    Hallo,
    wenn der Rechner nicht startet, kommt dann trotzdem der Startton? In diesem Fall scheint es wirklich an der Festplatte zu liegen. Wenn der Startton aber wegbleibt und es nicht am Speicher liegt (Billigspeicher, defekt), dann sieht es so aus als würde sich das Board verabschieden. Das hatte ich mal bei einem G3 B&W. Der ging mal, dann wieder nicht, nun geht er gar nicht mehr...

    Grüße
    Michael
     
  7. zett7ieben

    zett7ieben New Member

    hallo zusammen! danke für eure zahlreichen tips.
    hab mir den imac heute noch mal zur brust genommen und folgendes gemacht:
    pram reset.
    open firmware reset.
    ohne externe geräte gestartet (drucker).
    als target gestartet und festplatten-dienstprogram die hd reparieren lassen (kein fehler!).

    und so schauts jetzt aus:
    wenn der startknopf (tastatur oder gerät) gedrückt wird, leuchtet der powerbutton auf, es ertönt aber kein startsound. dann drück ich den kleinen neustartknopf an der seite des geräts (kleines dreieck) und der imac fährt ohne mucken hoch. alles läuft super, der speicher wird erkannt, die hd in ordnung, der panther schnurrt wie nur was! wenn ich nun aus dem finder neu starte, bootet er auch ganz normal. schalt ich aber aus, dann ist der startvorgang wie oben schon beschrieben.
    hab jetzt die pmu noch nicht zurückgesetzt, könnte ich aber noch machen. würde das mein problem lösen?
    - wenn er nicht so schnuckelig wär… -

    lg /franz
     
  8. mmetz

    mmetz New Member

    Klingt nach Festplatte! Die Festplatte scheint Startprobleme zu haben. D.h. wenn Du den iMac an machst, kommt sie nicht auf Touren, sobald Du aber einen Warmstart machst klappt das.

    Also ich Tippe auf Festplatte.

    Grüße
    Michael
     
  9. Nein, nicht Festplatte. Es liegt an der Pufferbatterie, die zurückgesetzt werden muß. Kleiner roter Knopf darüber oder daneben. Das ist das PMU.
     

Diese Seite empfehlen