iMac G4 RAM upgrade-bitte um schnelle hilfe

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Phil, 2. September 2003.

  1. Phil

    Phil New Member

    Hallo,
    ich habe gerade 2x512 mb fuer unseren iMac bestellt (bisher 2x128 mb).
    einen chip konnte ich leicht austauschen, aber wie ersetze ich den zweiten?
    Danke,
    Phil
     
  2. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Hier, ich habe mal zwei Anleitungen aus dem Netz für Dich gesucht. Der obere RAM-Slot des iMac braucht allerdings anderen Speicher als der untere, und eigentlich ist das von Apple auch nicht vorgesehen, daß die User da rumschrauben - Stichwort Garantieverlust. Und bitte bedenken: Wenn Du den iMac nachher wieder zusammenschraubst, brauchst Du neue Wärmeleitpaste, damit der Prozessor seine Wärme auch ableiten kann.
    Hier die Anleitungen, viel Erfolg!

    http://www.maceinsteiger.de/html/anleitung/imacg4_hd.html

    http://www.xlr8yourmac.com/systems/iMac_g4/imacg4_takeapart.html

    PS: Solltest Du Dich trotz allem dazu entschliessen, den oberen Speicher auszubauen, würde ich dazu raten, auch gleich die Festplatte durch ein schnelleres Modell auszutauschen. Wie diverse Leser bei www.xlr8yourmac.com berichtet haben, laufen in den G4-iMacs auch Platten mit mehr als 128GB problemlos, hier der Link dazu:

    http://www.xlr8yourmac.com/IDE/big_ide_drive_support.html#storytop

    die alte Platte kann dann in ein externes Firewiregehäuse ausgelagert werden und als Backup-Medium gute Dienste leisten.
     
  3. Marks.

    Marks. New Member

    ... also mit Wärmeleitpaste musste ich nicht herumschmieren, da die Heatpipe des G4-iMac nicht angetastet wurde. Man benötigt in jedem Fall etwas Spezialwerkzeug, nämlich einen Sternschraubendreher. Damit lässt sich dann der Unterboden entfernen...

    ... und Festplattentausch ist wirklich empfehlenswert, die verbaute interne ist superlahm.
     
  4. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    zwei Fragen:
    1.) Warum haben dann beide Autoren der o.g. Links die Heatpipe nochmals besonders hervorgehoben? Vielleicht läuft der Rechner auch ohne die Paste gut, aber wehe es wird mal sehr warm und Du arbeitest mehrere Stunden unter Voll-Last...

    2.) Welche Platten hast Du eingebaut und wie schwer fandest Du die Bastelarbeit insgesamt?
     
  5. Phil

    Phil New Member

    Hallo,
    ich habe gerade 2x512 mb fuer unseren iMac bestellt (bisher 2x128 mb).
    einen chip konnte ich leicht austauschen, aber wie ersetze ich den zweiten?
    Danke,
    Phil
     
  6. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Hier, ich habe mal zwei Anleitungen aus dem Netz für Dich gesucht. Der obere RAM-Slot des iMac braucht allerdings anderen Speicher als der untere, und eigentlich ist das von Apple auch nicht vorgesehen, daß die User da rumschrauben - Stichwort Garantieverlust. Und bitte bedenken: Wenn Du den iMac nachher wieder zusammenschraubst, brauchst Du neue Wärmeleitpaste, damit der Prozessor seine Wärme auch ableiten kann.
    Hier die Anleitungen, viel Erfolg!

    http://www.maceinsteiger.de/html/anleitung/imacg4_hd.html

    http://www.xlr8yourmac.com/systems/iMac_g4/imacg4_takeapart.html

    PS: Solltest Du Dich trotz allem dazu entschliessen, den oberen Speicher auszubauen, würde ich dazu raten, auch gleich die Festplatte durch ein schnelleres Modell auszutauschen. Wie diverse Leser bei www.xlr8yourmac.com berichtet haben, laufen in den G4-iMacs auch Platten mit mehr als 128GB problemlos, hier der Link dazu:

    http://www.xlr8yourmac.com/IDE/big_ide_drive_support.html#storytop

    die alte Platte kann dann in ein externes Firewiregehäuse ausgelagert werden und als Backup-Medium gute Dienste leisten.
     
  7. Marks.

    Marks. New Member

    ... also mit Wärmeleitpaste musste ich nicht herumschmieren, da die Heatpipe des G4-iMac nicht angetastet wurde. Man benötigt in jedem Fall etwas Spezialwerkzeug, nämlich einen Sternschraubendreher. Damit lässt sich dann der Unterboden entfernen...

    ... und Festplattentausch ist wirklich empfehlenswert, die verbaute interne ist superlahm.
     
  8. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    zwei Fragen:
    1.) Warum haben dann beide Autoren der o.g. Links die Heatpipe nochmals besonders hervorgehoben? Vielleicht läuft der Rechner auch ohne die Paste gut, aber wehe es wird mal sehr warm und Du arbeitest mehrere Stunden unter Voll-Last...

    2.) Welche Platten hast Du eingebaut und wie schwer fandest Du die Bastelarbeit insgesamt?
     
  9. Phil

    Phil New Member

    Hallo,
    ich habe gerade 2x512 mb fuer unseren iMac bestellt (bisher 2x128 mb).
    einen chip konnte ich leicht austauschen, aber wie ersetze ich den zweiten?
    Danke,
    Phil
     
  10. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Hier, ich habe mal zwei Anleitungen aus dem Netz für Dich gesucht. Der obere RAM-Slot des iMac braucht allerdings anderen Speicher als der untere, und eigentlich ist das von Apple auch nicht vorgesehen, daß die User da rumschrauben - Stichwort Garantieverlust. Und bitte bedenken: Wenn Du den iMac nachher wieder zusammenschraubst, brauchst Du neue Wärmeleitpaste, damit der Prozessor seine Wärme auch ableiten kann.
    Hier die Anleitungen, viel Erfolg!

    http://www.maceinsteiger.de/html/anleitung/imacg4_hd.html

    http://www.xlr8yourmac.com/systems/iMac_g4/imacg4_takeapart.html

    PS: Solltest Du Dich trotz allem dazu entschliessen, den oberen Speicher auszubauen, würde ich dazu raten, auch gleich die Festplatte durch ein schnelleres Modell auszutauschen. Wie diverse Leser bei www.xlr8yourmac.com berichtet haben, laufen in den G4-iMacs auch Platten mit mehr als 128GB problemlos, hier der Link dazu:

    http://www.xlr8yourmac.com/IDE/big_ide_drive_support.html#storytop

    die alte Platte kann dann in ein externes Firewiregehäuse ausgelagert werden und als Backup-Medium gute Dienste leisten.
     
  11. Marks.

    Marks. New Member

    ... also mit Wärmeleitpaste musste ich nicht herumschmieren, da die Heatpipe des G4-iMac nicht angetastet wurde. Man benötigt in jedem Fall etwas Spezialwerkzeug, nämlich einen Sternschraubendreher. Damit lässt sich dann der Unterboden entfernen...

    ... und Festplattentausch ist wirklich empfehlenswert, die verbaute interne ist superlahm.
     
  12. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    zwei Fragen:
    1.) Warum haben dann beide Autoren der o.g. Links die Heatpipe nochmals besonders hervorgehoben? Vielleicht läuft der Rechner auch ohne die Paste gut, aber wehe es wird mal sehr warm und Du arbeitest mehrere Stunden unter Voll-Last...

    2.) Welche Platten hast Du eingebaut und wie schwer fandest Du die Bastelarbeit insgesamt?
     
  13. Phil

    Phil New Member

    Hallo,
    ich habe gerade 2x512 mb fuer unseren iMac bestellt (bisher 2x128 mb).
    einen chip konnte ich leicht austauschen, aber wie ersetze ich den zweiten?
    Danke,
    Phil
     
  14. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Hier, ich habe mal zwei Anleitungen aus dem Netz für Dich gesucht. Der obere RAM-Slot des iMac braucht allerdings anderen Speicher als der untere, und eigentlich ist das von Apple auch nicht vorgesehen, daß die User da rumschrauben - Stichwort Garantieverlust. Und bitte bedenken: Wenn Du den iMac nachher wieder zusammenschraubst, brauchst Du neue Wärmeleitpaste, damit der Prozessor seine Wärme auch ableiten kann.
    Hier die Anleitungen, viel Erfolg!

    http://www.maceinsteiger.de/html/anleitung/imacg4_hd.html

    http://www.xlr8yourmac.com/systems/iMac_g4/imacg4_takeapart.html

    PS: Solltest Du Dich trotz allem dazu entschliessen, den oberen Speicher auszubauen, würde ich dazu raten, auch gleich die Festplatte durch ein schnelleres Modell auszutauschen. Wie diverse Leser bei www.xlr8yourmac.com berichtet haben, laufen in den G4-iMacs auch Platten mit mehr als 128GB problemlos, hier der Link dazu:

    http://www.xlr8yourmac.com/IDE/big_ide_drive_support.html#storytop

    die alte Platte kann dann in ein externes Firewiregehäuse ausgelagert werden und als Backup-Medium gute Dienste leisten.
     
  15. Marks.

    Marks. New Member

    ... also mit Wärmeleitpaste musste ich nicht herumschmieren, da die Heatpipe des G4-iMac nicht angetastet wurde. Man benötigt in jedem Fall etwas Spezialwerkzeug, nämlich einen Sternschraubendreher. Damit lässt sich dann der Unterboden entfernen...

    ... und Festplattentausch ist wirklich empfehlenswert, die verbaute interne ist superlahm.
     
  16. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    zwei Fragen:
    1.) Warum haben dann beide Autoren der o.g. Links die Heatpipe nochmals besonders hervorgehoben? Vielleicht läuft der Rechner auch ohne die Paste gut, aber wehe es wird mal sehr warm und Du arbeitest mehrere Stunden unter Voll-Last...

    2.) Welche Platten hast Du eingebaut und wie schwer fandest Du die Bastelarbeit insgesamt?
     
  17. Phil

    Phil New Member

    Hallo,
    ich habe gerade 2x512 mb fuer unseren iMac bestellt (bisher 2x128 mb).
    einen chip konnte ich leicht austauschen, aber wie ersetze ich den zweiten?
    Danke,
    Phil
     
  18. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Hier, ich habe mal zwei Anleitungen aus dem Netz für Dich gesucht. Der obere RAM-Slot des iMac braucht allerdings anderen Speicher als der untere, und eigentlich ist das von Apple auch nicht vorgesehen, daß die User da rumschrauben - Stichwort Garantieverlust. Und bitte bedenken: Wenn Du den iMac nachher wieder zusammenschraubst, brauchst Du neue Wärmeleitpaste, damit der Prozessor seine Wärme auch ableiten kann.
    Hier die Anleitungen, viel Erfolg!

    http://www.maceinsteiger.de/html/anleitung/imacg4_hd.html

    http://www.xlr8yourmac.com/systems/iMac_g4/imacg4_takeapart.html

    PS: Solltest Du Dich trotz allem dazu entschliessen, den oberen Speicher auszubauen, würde ich dazu raten, auch gleich die Festplatte durch ein schnelleres Modell auszutauschen. Wie diverse Leser bei www.xlr8yourmac.com berichtet haben, laufen in den G4-iMacs auch Platten mit mehr als 128GB problemlos, hier der Link dazu:

    http://www.xlr8yourmac.com/IDE/big_ide_drive_support.html#storytop

    die alte Platte kann dann in ein externes Firewiregehäuse ausgelagert werden und als Backup-Medium gute Dienste leisten.
     
  19. Marks.

    Marks. New Member

    ... also mit Wärmeleitpaste musste ich nicht herumschmieren, da die Heatpipe des G4-iMac nicht angetastet wurde. Man benötigt in jedem Fall etwas Spezialwerkzeug, nämlich einen Sternschraubendreher. Damit lässt sich dann der Unterboden entfernen...

    ... und Festplattentausch ist wirklich empfehlenswert, die verbaute interne ist superlahm.
     
  20. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    zwei Fragen:
    1.) Warum haben dann beide Autoren der o.g. Links die Heatpipe nochmals besonders hervorgehoben? Vielleicht läuft der Rechner auch ohne die Paste gut, aber wehe es wird mal sehr warm und Du arbeitest mehrere Stunden unter Voll-Last...

    2.) Welche Platten hast Du eingebaut und wie schwer fandest Du die Bastelarbeit insgesamt?
     

Diese Seite empfehlen