iMac G5 - Festplatte u. opt.LW !?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von ken ishi, 3. Oktober 2004.

  1. ken ishi

    ken ishi New Member

    Hallo Leude!
    Hab mal irgendwo gehört dass man Laufwerke - also Festplatte und optisches LW entweder horizontal oder streng vertikal in einen Rechner einbauen darf da sonst eine Unwucht entsteht!
    Da der neue iMac aber warscheinlich nie streng vertikal sondern meistens etwas schräg steht ist das ja nicht so optimal für die Lebensdauer der Laufwerke.Ist das jetzt grundsätzlich falsch oder kümmert sich Apple eine sch.... um die Lebensdauer der Innereien???
    Was meint ihr?

    Gruss
    ken ishi
     
  2. kockott

    kockott New Member

    nun die Flüssigkeitsgelagerten Festplatten sind nicht mehr so anfällig wie die kugelgelagerten allerdings verformen sich die Lager wohl immer noch sodas man eigentlich eine Festplatte nach dem ersten Betrieb in seiner Standard Position lassen sollte sprich über längere Zeit im selben Winkel - ob natürlich eine gewisse Neigung zulässig ist würde ich auch gern mal wissen - davonmal abgesehen das ich den Monitor im Betrieb nicht verändern würde - sondern nun wenn das Gerät aus ist - man muß ja nicht gerade den Headcrash erzwingen :D

    viel mehr interessiert mich die Kühlung der 7200er Festplatte - ich mein ich sehe da keine richtige Verbindung zu einem Profil an den Seiten um die Wärme abzuführen - auch halte ich die Messungen der CT in der linken oberen Ecke wo nunmal die Festplatte sitzt mit 48 Grad über den zulässigen Werten des Display für 40 Grad enorm fragwürdig - kann man beim Mac irgendwie per SMART die Wärme auslesen ? für Windows gibs dafür ja Dtemp oder etliche anderen Tools wie Fanspeed usw.

    sprich über über 35 Grad würde ich keine Festplatte dauerhaft betreiben wenn einem die Daten lieb sind
     
  3. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Klar: Mein Powerbook lasse ich deshalb auch immer in der gleichen Position. (Ich habe es auf die Schreibtischplatte geschraubt. Jede Bewegung des Teils wäre mir viel zu gefährlich. Wahrscheinlich hatte ich deshalb – im Unterschied zu den meisten Laptop-Besitzern – noch keinen Headcrash!
    Im Ernst: Ein "angetrollter" Thread zu diesem Thema ist hier zu finden:
    http://www.macup.com/cgi-bin/forum/topic_show.pl?tid=35046
     
  4. WoSoft

    WoSoft Debugger

    Und dann unbedingt die Platte gleichmäßig beschreiben!
    Werden nämlich an einer Stelle zu viele Partikel in einer Richtung magnetisiert, entsteht eine Unwucht Richtung Magnetpol. Dabei ist allerdings der Standort zu beachten, weil
    der boreale (arktische) Magnetpol den magnetischen Südpol darstellt und der australe (antarktische) Magnetpol den magnetischer Nordpol.
     
  5. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    … und vor allem NIEMALS megabyte-schwere Photoshop-Dateien auf der einen und seichte iTunes-Liedchen auf der gegenüberliegenden Seite der Platte!
     
  6. kockott

    kockott New Member

    fragt sich wer hier trollt - du vergleichst Notebookfestplatten mit Desktop-Festplatten ? HALLOOOOO - die haben ganz andere Lager verbaut und sind dementsprechend anders konstruiert - mehr Hitze ist zulässig - ständige Sicherheitsvorkehrungen vom Kopfeinfahren in eine sichere Zone bis Stoßfestigkeit vom Aufbau her - was meinst du warum in Industrie-PCs sogar teilweise 2.5" Festplatten-Raid Systeme gefahren werden und 2.5" Festplatten für 24" Betrieb entwickelt wurden ? nana wer kann es erraten - weil es in der Inustrie etwas härter zugeht als im kuschel-Büro
     
  7. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Und Apple benutzt für den iMac halt Festplatten im 3,5"-Format mit der Technik der 2,5"-Festplatten.
    micha
     
  8. ken ishi

    ken ishi New Member

    So - hab mir den Thread auf den mich mac_heibu gelinkt hat mal durchgelesen und bin jetzt zum Fazit gekommen!
    DIE 20 GRAD NEIGUNG DES IMAC SCHADET DEM LW VERMUTLICH NICHT - basta!!!
    (bevor es noch ausartet:))

    Danke für Eure Antworten!

    Gruss
    ken ishi
     
  9. kockott

    kockott New Member

    wie was wo ?

    im neuen iMac G5 ist z.b. das 160 GB Modell von Seagate ST3160023AS - 7200 UPM Serial ATA - getestet CT 03/04

    die selbe 160 GB Festplatte ist im G5 Mac Dual 2000 - 15/04

    und was für ein Zufall die selbe Gestplatte auch im

    G5 Mac 2500 Dual - auch die selbe 160 GB Festplatte

    diese 3.5" Festplatte könnte in jedem Gurken-PC stecken - da ist weder 2.5" Festplatten-Technik enthalten noch sonstwas besonderes drann - könnte man jede gängige 3.5" Festplatte gegen austauschen
     
  10. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Nur mit speziellen Lagern und dazu die gesamte Festplatte schwingend aufgehangen um Stösse zu absorbieren. Aber mal 'ne andere Frage, wenn dir die wie du schreibst Gurken-PCs so gut gefallen, was willste dann mit 'nem iMac? Warum kaufste dir dann nich so'n Teil? Is doch eh viel billiger, läuft dazu noch viel schneller und hat die bessere GraKa.
    micha
     
  11. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Ich glaub, im iMac G5 ist gar keine Festplatte sondern eine Weichplatte drin …
     
  12. kockott

    kockott New Member

    wo steht das mir Gurken-PCs gefallen ? ja ich hab einen zur zeit - allerdings mehr als normal - sprich n extern gelagerten ST62K von Shuttle - passiv gekühlt und absolut lautlos - billiger war das Teil mit sicherheit wie ein normaler Pc nicht und ne bessere Graka will ich gar nicht als die IGP 9100 - ich hätte mir zugern irgendwann den neuen iMac zugelegt - überlege schon seit einiger Zeit auf den Mac umzusteigen - die neue Bauform war sozusagen das maßgebene was ich mir noch gewünscht habe - alles kompakt - alles vereint aber meinetwegen hätter der nich auch tiefer nach hinten sein können wenn denn lüfterlos

    und was hat ne schwingende Festplatte mit der Lage zu tun ? ist noch immer keine Notebook Festplatte wo du das Notebook drehen und wenden kannst und auf Dauer nichts passiert - probier das mal mit nem Desktop - die Platte wird die irgendwann um die Ohren fliegen weil das Lager sich verabschiedet hat bei 3.5" Platten

    das die Platte entkoppelt ist merkt vom Test her schon mit 0,7 Sone (bei einer Festplatte die 1,7 Sone Zugriff macht nicht entkoppelt)

    aber gedämmt ist die Festplatte damit immer noch nicht
     

Diese Seite empfehlen