IMac G5 oder lieber IMac Duo Core

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von norderneyer2004, 14. März 2006.

  1. norderneyer2004

    norderneyer2004 New Member

    Willkommen liebe Mac Freunde.

    Ich habe vor, mich dem Windows PC ganz abzuwenden. :biggrin:

    Seit geraumer Zeit liebäugle ich deshalb mir einen Mac zu kaufen. :)

    Jetzt stellt sich mit folgende Frage:
    Da die MAC Computer nicht gerade sehr billig sind :frown: , soll ich mir lieber noch einen neuen G5 oder lieber gleich den neuen Intel Duo Core zulegen?

    Habe euer Forum ein wenig durchstöbert und bin mir aufgrund der Unstabilität bezüglich der Programme des Intel Duo Core diesbezüglich sehr unschlüssig :confused:

    Wenn wir schon mal gerade dabei sind *g* soll ich mir dann lieber den 1,83 Ghz oder den 2.0 Ghz zulegen? Ist der Geschwindigkeitsunterschied gravierend?

    Und wieviel RAM sollte er mindestens haben, um vernüftig arbeiten zu können?

    Ich wäre über eine behilfliche Entscheidung sehr dankbar.

    LG
    Chris (norderneyer2004)
     
  2. phil-o

    phil-o New Member

    Hi und willkommen!

    wenn du zum Mac switchst und keine alten Programme hast, kauf den Intel-iMac. Die Maschine ist aktuell, hat viel Potential und von Unstabilität hab' ich noch nicht viel gelesen, dafür aber von begeisterten Besitzern. Der Geschwindigkeitsunterschied zw. 1,83 und 2 Ghz dürfte eher marginal sein. Kauf dir für das Geld lieber 1GB RAM, da hast du vermutlich mehr von.

    Mit dem Kauf von teuren Profi-Programmen würde ich allerdings warten, bis diese als Universal-Binary vorliegen, also auf PPC und Intel nativ laufen. "Alte" Programme, die für den PPC geschrieben wurden, laufen auf dem Intel langsamer als auf vergleichbaren PPC-Macs, aber für die meisten von uns schnell genug. Und sobald alle Programme nativ auf Intel-laufen, wird der Intel-iMac in den meisten Bereichen signifikant schneller laufen als der PPC.
     
  3. wm54

    wm54 New Member

    kann meinen vorredner nur bestätigen. RAM auf jeden fall mit einkalkulieren. die geschwindigkeitsunterschiede zwischen den beiden modellen dürften nicht so groß sein, eher schon die bildschirmgröße ;)
     
  4. norderneyer2004

    norderneyer2004 New Member

    Hallo,

    danke für deine Antwort. :D

    Ich glaube dein kurzer aber informativer Bericht hat mir schon mal etwas weitergeholfen.

    Es wird dann wohl höchstwahrscheinlich der Intel Duo werden :biggrin:

    Hätte allerdings noch eine kurze Frage bevor ich ihn mir hole.

    Bei meiner dummen Hausbank :kotz: kann ich online Banking nur mittels Diskette über den I-Explorer machen. Gibt es eine Alternative z.B. eine Virtual Maschine wo ich den I-Explorer integrieren kann, bzw. gibt es überhaupt eine Alternative außer wieder die dummen alten Überweisungen mittels Hand auszufüllen???

    Danke für eure Antwort

    Chris (norderneyer2004)
     
  5. phil-o

    phil-o New Member

    oh, das könnte sich momentan etwas schwierig gestalten. Wenn ich das richtig verstehe, brauchst du ein Windows, und noch gibt es keine Möglichkeit, Windows auf einem Intel-Mac auszuführen. Für PPC-Macs gab es Virtual-PC, mit dem man einen Windows-PC emulieren konnte (allerdings gähnend langsam). Noch liegt kein VPC für INtel-Macs vor, obwohl dieses dann mit annähernd gleicher Geschwindigkeit wie MacOS selbst laufen sollte (Prozessorarchitektur muss nicht mehr emuliert werden). Allerdings arbeiten verschiedene Firmen mit Hochdruck daran, so dass es vermutlich nur noch einige Monate dauern wird, bis man mit einem HIlfsprogramm Windows auf dem Mac ausführen kann.

    Wenn es nur um den I-Explorer geht, den gibt es, bzw. gab es auch für MacOS, allerdings wird dir das vermultich nicht helfen. Vielleicht behältst du einfach deine DOSe parallel zum Mac, so lange für dein Banking keine Mac, bzw. Win auf Mac-Lösung gibt.
     
  6. norderneyer2004

    norderneyer2004 New Member

    hallo nochmals,

    na dann werde ich mein Windows Notebook wohl noch etwas länger auf dem Schreibtisch haben müssen bevor ich es endgültig verkaufe. :frown:

    trotzdem vielen lieben Dank. ;)

    Chris (norderneyer2004)
     
  7. macerv

    macerv New Member

    Kann deine Hausbank wirklich kein Internet-Banking? Selbst kleinere Sparkassen bieten das heute an ;)

    Ich würd´da nochmal bei der Bank nachhaken.

    Gruss Christoph
     
  8. macerv

    macerv New Member

    Nachtrag: Herzlich willkommen im Forum!

    Wenn ich dein Posting richtig verstanden habe benutzt du für das Oline-Banking den Internet-Explorer. Unter Mac OS X ist einer der gebräuchlichen Browser z.B. Safari. Damit erledige ich meine Bankgeschäfte.

    Gruss Christoph
     
  9. norderneyer2004

    norderneyer2004 New Member

    Hallo,
    ja das hast du richtig verstanden.

    Ich benutze für mein Online - Banking den Internet - Explorer mittels einer Diskette die mir von der Bank zur Verfügung gestellt wurde.

    Auf meinem Windows Rechner benutze ich ebenfalls den Mozilla Firefox worauf das Online - Banking nicht funktioniert.

    Auf Nachfrage bei meiner Hausbank, funktioniert diese Art nur mit dem Internet - Explorer.

    Mal sehen, ich werde mich in den nächsten Tagen nochmals mit meiner Hausbank in Verbindung setzen, ob es dort eine andere Alternative gibt.

    LG
    Chris (norderneyer2004)
     
  10. maciemosler

    maciemosler New Member

    Hallo,

    hatte mir vor nem halben Jahr noch den Internet Explorer für'n Mac von der Microsoft-Site geladen.
    Hab jetzt aber grad bei Heise gelesen, dass der im Dezember 2005 von der Website genommen wurde und dort nicht mehr runtergeladen werden kann.
    Also ich hab ihn aber auch nicht mehr auf dem Rechner, weil ich ihn nicht gut fand (eher Sch...) und außerdem konnte ich auch mit dem ein bestimmtes Programm nicht öffnen, dass für I-Explorer geschrieben war. Auf nem Windows-Rechner lief das aber über den I-Explorer. Wäre also die Frage, ob das Online Banking über den Mac funktioniert via IE. Außerdem werden seit Jahren schon keine Disketten-LW mehr beim Mac verbaut.
     
  11. iprecious

    iprecious New Member

    Moin moin,

    da des hier ja mittlerweile eine kleine Diskussion über Online-Banking geworden ist, möcht ich auch meinen Mist dazugeben:

    Die meisten Banken sagen, daß das OB nur mit dem IE möglich ist. Ich würd einfach mal den Firefox installieren und versuchen, ob es trotzdem fuinktioniert.

    Eine weitere wunderschöne Variante, OB am Mac zu betreiben, nennt sich Bank X. Das eintige Problem ist, daß es Geld kostet (€20 für das Programm - amazon.de) Das basiert dann letztlich auf der sog. HCBI-Schnittstelle, die mittlerweile von allen Banken als OB-kommunikationsprotokoll benutzt wird. Das Problem ist, daß man diese Erweiterung (HBCI) wiederum käuflich erwerben muß und die auch €20 kostet.
    Man muß dann nur noch die TAN-Liste eintragen und fertig.

    Somit bekommt man für €40 ein voll funktionsfähiges OB-Programm für den Mac.


    So long

    joh
     
  12. switcher01.03

    switcher01.03 New Member

    Wer jetzt noch ´nen iMac G5 möchte, muß sich langsam beeilen...

    Bei Apple sind die jetzt weg, Cancom verkauft Restposten mit 3 Jahren Vorort-Service wie es aussieht (letzte Woche gab´s noch alle Größen und Ausstattungen), - bin ich froh, daß ich noch so ein geiles, flottes, leises Teil abbekommen habe ;)
     

Diese Seite empfehlen