iMac hängt beim Start von OSX oder 9.1

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Radschlaeger, 16. Oktober 2001.

  1. Radschlaeger

    Radschlaeger New Member

    Moin zusammen,
    aaaalso...
    ich hab das Problem, dass beim Start meines iMac ein Ordnersymbol (mit lächelndem Gesicht) erscheint. Das wars dann auch.
    Ich hatte eine neue Festplatte eingebaut, darauf OSX 10.0.4 und MacOS 9.2.1 installiert. Nach dem Update auf 10.1 tat sich dann nix mehr - es erschien dieses kryptische "OpenFirmware"-Fenster. Ich hab dann nach Festplatten-Initialisierung zuerst das klassische OS installiert - nix. Dann habe ich nach Initialisierung zuerst OSX 10.0.4 draufgeschrieben - wieder nix. Auswählen des Startvolumes von CD aus - es interessiert den iMac nicht, er bleibt beim Ordnersymbol "hängen". Was tun?
    Folgende Konfiguration: iMac 233 MHz, 192 MB RAM, 60 GB HD. Die Festplatte wurde so partitioniert, daß die erste Partition 8.192 MB, also 8 GB hat. Darauf hab ich OSX gespielt. Firmware scheint die neueste zu sein. Dank im voraus!
     
  2. Radschlaeger

    Radschlaeger New Member

    Moin zusammen,
    aaaalso...
    ich hab das Problem, dass beim Start meines iMac ein Ordnersymbol (mit lächelndem Gesicht) erscheint. Das wars dann auch.
    Ich hatte eine neue Festplatte eingebaut, darauf OSX 10.0.4 und MacOS 9.2.1 installiert. Nach dem Update auf 10.1 tat sich dann nix mehr - es erschien dieses kryptische "OpenFirmware"-Fenster. Ich hab dann nach Festplatten-Initialisierung zuerst das klassische OS installiert - nix. Dann habe ich nach Initialisierung zuerst OSX 10.0.4 draufgeschrieben - wieder nix. Auswählen des Startvolumes von CD aus - es interessiert den iMac nicht, er bleibt beim Ordnersymbol "hängen". Was tun?
    Folgende Konfiguration: iMac 233 MHz, 192 MB RAM, 60 GB HD. Die Festplatte wurde so partitioniert, daß die erste Partition 8.192 MB, also 8 GB hat. Darauf hab ich OSX gespielt. Firmware scheint die neueste zu sein. Dank im voraus!
     
  3. Radschlaeger

    Radschlaeger New Member

    Moin zusammen,
    aaaalso...
    ich hab das Problem, dass beim Start meines iMac ein Ordnersymbol (mit lächelndem Gesicht) erscheint. Das wars dann auch.
    Ich hatte eine neue Festplatte eingebaut, darauf OSX 10.0.4 und MacOS 9.2.1 installiert. Nach dem Update auf 10.1 tat sich dann nix mehr - es erschien dieses kryptische "OpenFirmware"-Fenster. Ich hab dann nach Festplatten-Initialisierung zuerst das klassische OS installiert - nix. Dann habe ich nach Initialisierung zuerst OSX 10.0.4 draufgeschrieben - wieder nix. Auswählen des Startvolumes von CD aus - es interessiert den iMac nicht, er bleibt beim Ordnersymbol "hängen". Was tun?
    Folgende Konfiguration: iMac 233 MHz, 192 MB RAM, 60 GB HD. Die Festplatte wurde so partitioniert, daß die erste Partition 8.192 MB, also 8 GB hat. Darauf hab ich OSX gespielt. Firmware scheint die neueste zu sein. Dank im voraus!
     
  4. Radschlaeger

    Radschlaeger New Member

    Moin zusammen,
    aaaalso...
    ich hab das Problem, dass beim Start meines iMac ein Ordnersymbol (mit lächelndem Gesicht) erscheint. Das wars dann auch.
    Ich hatte eine neue Festplatte eingebaut, darauf OSX 10.0.4 und MacOS 9.2.1 installiert. Nach dem Update auf 10.1 tat sich dann nix mehr - es erschien dieses kryptische "OpenFirmware"-Fenster. Ich hab dann nach Festplatten-Initialisierung zuerst das klassische OS installiert - nix. Dann habe ich nach Initialisierung zuerst OSX 10.0.4 draufgeschrieben - wieder nix. Auswählen des Startvolumes von CD aus - es interessiert den iMac nicht, er bleibt beim Ordnersymbol "hängen". Was tun?
    Folgende Konfiguration: iMac 233 MHz, 192 MB RAM, 60 GB HD. Die Festplatte wurde so partitioniert, daß die erste Partition 8.192 MB, also 8 GB hat. Darauf hab ich OSX gespielt. Firmware scheint die neueste zu sein. Dank im voraus!
     
  5. Radschlaeger

    Radschlaeger New Member

    Moin zusammen,
    aaaalso...
    ich hab das Problem, dass beim Start meines iMac ein Ordnersymbol (mit lächelndem Gesicht) erscheint. Das wars dann auch.
    Ich hatte eine neue Festplatte eingebaut, darauf OSX 10.0.4 und MacOS 9.2.1 installiert. Nach dem Update auf 10.1 tat sich dann nix mehr - es erschien dieses kryptische "OpenFirmware"-Fenster. Ich hab dann nach Festplatten-Initialisierung zuerst das klassische OS installiert - nix. Dann habe ich nach Initialisierung zuerst OSX 10.0.4 draufgeschrieben - wieder nix. Auswählen des Startvolumes von CD aus - es interessiert den iMac nicht, er bleibt beim Ordnersymbol "hängen". Was tun?
    Folgende Konfiguration: iMac 233 MHz, 192 MB RAM, 60 GB HD. Die Festplatte wurde so partitioniert, daß die erste Partition 8.192 MB, also 8 GB hat. Darauf hab ich OSX gespielt. Firmware scheint die neueste zu sein. Dank im voraus!
     

Diese Seite empfehlen