iMac, iBook oder doch pb für Anfängerin

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von switchy, 3. November 2004.

  1. switchy

    switchy New Member

    Hallo,

    hatte eine ähnliche Frage zwar schonmal gestellt, aber nerve doch noch mal:

    Ich will unbedingt 'nen mac, weil ich bei einem Freund neulich dran gesessen und mich verliebt hab!

    Leider hab ich nicht allzuviel Geld (wer hat das schon)
    Meinen PC nutze ich hauptsächlich für Office-Anwendungen und das Internet, mit dem neuen würde ich gerne Musik herunterladen können (möchte auch iPod dazu) Musikbearbeitung eher weniger.

    Jetzt die Frage: was sollte ich kaufen?!

    1. Ich muß ihn nicht jeden Tag mit mir herumschleppen, würde ihn aber gerne ab und zu mit zu Freunden nehmen
    - sollte es doch besser ein Book sein? oder
    - ist der iMac dazu transportabel genug?
    (Sicher besser als mein alter Rechner, aber....)

    2. Von der Leistung her ist das PB mit Sicherheit besser, Verarbeitung habe ich hier schon ein paar Mal gelesen sei auch besser, aber
    - brauche ich das bei meinen Anforderungen wirklich?
    - reichen 12", wenn ich das Gerät als Desktop-Ersatz nutzen will?!
    Beim PB wären mehr (finanziell) nicht drin, beim iBook kann ich mir 14" leisten.

    3. Was brauche ich dazu an Ausstattung WIRKLICH?!
    - Eine Garantie-Verlängerung ist sicher brauchbar, aber muß es unbedingt die von Apple sein (zu teuer) oder tut's auch die von Gravis oder Cangaroo Care? Schon jemand Erfahrungen gemacht?
    - Was ist mit .mac, hat das jemand, braucht man das, was macht man eigentlich damit?!

    Wäre schön, wenn jemand ein bißchen Geduld für mich aufbringen könnte.
     
  2. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Das iBook G4 reicht bei weitem für das, was Du vorhast. Ist auch gut, wenn noch etwas Geld übrigbleibt: Was Du nämlich in jedem Fall noch reichlich dazu kaufen musst, ist RAM. Sowohl iBook als auch PowerBook haben viel zu wenig ab Werk. Ideal ist neben dem eingebauten Speicher noch ein 512MB-Modul.

    Der iMac ist auf keinem Fall mobil. Der sollte nur im Notfall transportiert werden, er ist nicht dafür ausgelegt.

    Garantieverlängerung ist bei den Mobilen unbedingt zu empfehlen. Es muss nicht von Apple sein, ich selber habe die von DataQuest (Schweiz). Ist nicht extrem viel billiger, aber immerhin. Wenn Du die Garantieverlängerung nicht bei Apple abschliesst, bist Du aber meist an den Händler gebunden, der sie Dir ausstellt. Das ist im Normalfall kein Problem, wenn man aber während dieser Zeit wegzieht, könnte das noch umständlich werden.

    Ausstattung: Eventuell Airport, wenn Du noch andere Macs oder PCs vernetzen willst oder per iTunes auf Deine HiFi-Anlage streamen möchtest. Kannst Du aber jederzeit später nachrüsten, der Einbau der Airport-Karte kinderleicht und innert Minuten erledigt.

    Gruss
    Andreas
     
  3. Borbarad

    Borbarad New Member

    Also, hab beim letzten Mal schon geschrieben!
    :cool:

    Nochmal
    entweder 14" ibook 1379,-
    oder 12" Powerbook 1639,-

    Nur muss du wissen was.

    B

    PS: Komm gleich mit copy/paste wieder
     
  4. Borbarad

    Borbarad New Member

    So...

    *schnibbeldieschnipp*

    ...


    Ich tendier hier immer noch persönlich zum 12" Powerbook für 1659,- euros, denn du hast folgende Vorteile

    1) GF 5200 Go 64MB
    Das heist volle Tiger unterstützung(das kommende Mac Os 10.4)

    2)Bluetooth Builtin
    Das geht beim iBook nur über BTO. das wiederrum erhöht den Preis wieder ne Ecke

    3) DVI Out
    Das heist, du kannst einen digitalen, externen Monitor mit DVI Port bis zu einer Größe des 23" Cinema HD displays anschließen - das iBook kann nur spiegeln und hat kein DVI!

    Das dazu. Zur Leistung:
    Wie schon gesagt das hängt vom Programm ab, das bedeutet etwa in MHZ (Apple zu PC) 1 zu 1 oder bis 1 zu 2,5. Jedoch kommt dazu noch OSX und hier wird jeder PC kapitulieren. Was Multitasking performance in Verbindung mit Produktivität angeht Lichtjahre voraus.

    Software
    Internet und Co:
    Reicht das ibook sowie 12" Powerbook vollkommen
    Office:
    Reicht das ibook sowie 12" Powerbook vollkommen
    Einfache Grafik(DTP) und Spiele:
    Reicht das ibook sowie 12" Powerbook vollkommen
    Musik und 3DSpiele der neueren Art:
    Nö, da würde ich das 15" Combo mit in Betracht ziehen (minimum für Doom3)
     
  5. switchy

    switchy New Member

    Danke, Borbarad, hatte den Thread nicht mehr gefunden. Deshalb auch die Bitte um Geduld mit mir... :embar:

    Ich war mir eben nicht sicher, ob es nicht auch ein iMac tut, weil ich eben nicht sooo oft damit unterwegs wäre, bräuchte ihn z.B. nicht unbedingt für Schule, Uni oder Zugfahrt. Aber das täte dem Kleinen wohl trotzdem nicht gut....

    Habe mich mehr oder weniger schon für das 14" iBook entschieden. Größeres Display bei für mich ausreichender Leistung.

    Jetzt trotzdem nochmal Zubehör:

    - Bluetooth einbauen lassen? Brauche ich das wirklich oder ist das meidbarer Luxus?
    - Garantieverlängerung?!
    - .mac?! Werde aus der Beschreibung im
    Applestore nicht so ganz schlau, wofür ist
    das gut, wer braucht das?!
     
  6. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Mein Tipp: Wie andreasg schon ausgeführt hat, ist ein iMac nicht wirklich transportabel, das würde ich lassen.

    Also zwei Rechner in der engeren Auswahl: iBook oder Powerbook. Beide haben Vor- und Nachteile.

    iBook: würde ich zum 12"-Modell raten, billig, Airport ist inzwischen Standard, aber Du solltest eine größere Festplatte einbauen lassen. Wenn die nämlich zu klein wird, ist es eine unheimliche Fummelei, eine größere einzubauen. Also einen Händler / Versender suchen, der build-to-order-Konfigurationen macht. 60 Gigabyte sind eine gute Größe als Einsteiger. Dazu noch einen Speicherriegel mit 512 MB kaufen, eine gute (!) Notbooktasche und bei Bedarf eine Maus. Das iBook hält länger im Akkubetrieb und reicht für alle beschriebenen Aufgaben aus.

    Das 14" iBook hat nur einen größeren TFT, die Auflösung ist aber identisch. Geschmackssache.

    Das Powerbook ist edler verpackt, wird aber oft heiss, hält mit dem Akku nicht so lange durch und der Lüfter ist bei vielen hier im Dauereinsatz. Keine gute Wahl wie ich finde. Andererseits sind die verwendeten Materialien im Vergleich zu den iBooks besser, es sieht besser aus und fühlt sich deutlich besser an.

    Garantieverlängerung ist immer sinnvoll, die kommt noch zum Endpreis dazu, also vorsichtig kalkulieren.

    Ich würde zu einem Händler gehen und mit beiden Books mal etwas spielen. Nichts ist besser als der persönliche Eindruck.


    .mac kannste Dir immer noch anschaffen, das hat keine Eile.
     
  7. Borbarad

    Borbarad New Member

    Internes Bluetooth ist Pflicht bei Laptops. Da kannste die Apple Bluetoothmouse verwenden ohne lästiges Kabel/gestöpsel oder nen SonyEricsson Handy mit iSync, Clicker etc...

    B
     
  8. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Ganz genau, und wenn Du auf Spielereien wie drahtlose Mäuse und Blauzahn-Handy-Abgleich verzichten kannst, brauchst Du das Geld nicht zum Fenster rauswerfen. Ist aber evtl. später beim Wiederverkauf des iBooks von Vorteil.
     
  9. Borbarad

    Borbarad New Member

    Schon recht - nur wie willst es beim Schleptop nachrüsten hä? geht nicht so ohne etwas unförmiges drausen dran...

    B
     
  10. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Ach, wirklich? Als wäre mir das nicht bewusst... :rolleyes:

    Trotz allem, wer keine Spielzeugmaus ohne Rad mit einer Taste und nettem Appetit auf Batterien mag und seine 15 Freunde auch von Hand im handyspeicher eintragen kann, hat Geld gespart. Für unterwegs ist das wie Airport auch ein reiner Stromfresser, der sich auch in der Akkulaufzeit des Books bemerkbar macht. in meinem Powerbook ist es eingebaut, aber ehrlich gesagt nutze ich es kaum. Ab und zu mal eine SMS, einmal oder zweimal im Monat vielleicht einen Sync mit dem Handy. Ob einem das fast 50 Euro Aufpreis wert ist, muss eben jeder für sich entscheiden.
     

Diese Seite empfehlen