iMac mit 10.6

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von faulerhund, 16. Januar 2012.

  1. faulerhund

    faulerhund New Member

    Hallo,

    ich möchte mir einen neuen iMac kaufen. Das Problem ist die werden jetzt alle mit 10.7 ausgeliefert, ich will jedoch 10.6 weiter nutzen da ich viele Programme habe die nicht mit 10.7 laufen und auch nicht mehr angepasst werden.

    Meine Frage ist nun kann ich die neuesten iMacs auch mit 10.6 betreiben?

    Vielen Dank im voraus

    Thomas
     
  2. TomPo

    TomPo Active Member

    http://www.apple-history.com/imac_mid_11
     
  3. faulerhund

    faulerhund New Member

    Hallo,

    vielen Dank für die Antwort. Diesen Infos nach kann ich also problemlos 10.6 installieren, ich muss nur dafür sorgen das es mindestens 10.6.6 ist. Damit geht meine Schneeleopard-DVD nicht, die hat nur 10.6.3 sondern ich muss mir auf einem externen Laufwerk das System installieren und über Software-Aktualisierung auf 10.6.8 bringen.

    Danke

    Thomas
     
  4. maclin

    maclin New Member

    Man kann doch mit dem Festplattendienstprogramm die gesamte Installation von einem Laufwerk auf das andere klonen.

    So mache ich das immer mit meinem Zweitrechner, um mir die lästige einzelne Updaterei zu sparen und nebenbei ein weiteres Update von meinem Hauptrechner.
    Beim Nutzen hatte ich so noch keine gravierende Problem feststellen können.
     
  5. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Das wird aber nur dann funktionieren wenn sich der Mac, von dem geklont wird, und der Ziel-Mac hardwaremäßig nur wenig unterscheiden. Ich glaube nicht dass es hin haut, wenn man z. B. von einem MacBook Pro mit Core 2 Duo auf einen iMac mit z. B. Core i7 klont.

    MACaerer
     
  6. maclin

    maclin New Member

    Was ich vergaß zu erwähnen. Mit dem Lizenzrecht kann es Probleme geben, wenn man ein Programm hat und die Lizenz nur für einen Rechner funktioniert. D.h., es kann passieren, dass man eine zweite braucht.
    Mit OS X sollte es keine Probleme geben, da man mit jedem Rechner Installations-DVDs bekommt und damit für den Rechner jeweils eine Lizenz hat.
    Mit Open-Source Programme gibt es i.d.R. keine Probleme.
     
  7. MacS

    MacS Active Member

    Ganz ehrlich, ich halte nix davon, denn zu dem System gehören ja auch Treiber für die Hardware. Und für die neue Hardware ein System zu installieren, dass diese Treiber nicht enthält oder die Hardware nur rudimentär unterstütz, ist instabil und langsam.
     
  8. MacS

    MacS Active Member

    Mach doch folgendes: gönn dir den neuen iMac und installiere nur die Programme dort, die auch unter Lion laufen. Und alle anderen Programme lässt du auf dem alten iMac mit 10.6.8. Heutzutage hat doch jeder einen DSL-Router, an dem beide Macs gleichzeitig betreiben kannst. Du kannst Dateien zwischen den Macs hin- und herschieben und so beide Macs so nutzen, bis du alle Programme auch auf Lion laufen.

    Glaub mir, du wirst sehr viel schneller den vollkommenen Übergang von SnowLeo auf Lion durchführen...
     
  9. faulerhund

    faulerhund New Member

    Hallo,

    vielen Dank für die schnellen Antworten und die guten Tipps. Dann werde ich das Projekt mal in Angriff nehmen.:)

    Thomas
     
  10. mex

    mex New Member

    Vielleicht maclins Vorschlag doch mal probieren - aber erst einmal mit externer Festplatte. Mein MacBook Pro von Ende 2007 läuft z.B. mit dem 10.5.8 meines PowerMac G4 MDD (von 2003). Das hatte ich nur zufällig mitbekommen, da ich glaubte, den 10.5.8-Clone vom 2007er MBP zu nehmen. Ausserdem läuft dieses MBP mit dem Lion-MacBook-Air-Clone meiner Tochter (den hatte ich angelegt, da man zum vorinstallierten Lion keine Installations-DVD/SD-Karte mehr bekommt). Apple baut offensichtlich selbst in vorinstallierte Systeme mehr ein, als nötig wäre.
     

Diese Seite empfehlen