iMac mit falschem Datum bei Neustart.

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von virtualex, 9. Oktober 2001.

  1. virtualex

    virtualex New Member

    Hallo,
    der kleine macht mal wieder Sorgen. Er zeigt bei jedem Neustart ein anderes falsches Datum an...mal weit in der Zukunft (z.B. 2040) mal weit zurück, wobei manchmal die Meldung erscheint, daß die Uhrzeitsynchronisierung nicht durchgeführt werden konnte.

    Hmmm...weiß jemand woran das liegen könnte? Pram löschen und Schreibtischdatei neu anlegen hilft nicht weiter.

    Beste Grüße, alex
     
  2. Tambo

    Tambo New Member

    hallo

    Kontrollfeld "Datum Uhrzeit" schon angeschaut ????
     
  3. 2112

    2112 Raucher

    Deine Batterie ist leer.
    Geh mal auf die Apple Seite.
    Du brauchst eine Neue Batterie und das "imac Power Management Update"

    Gruss 2112
     
  4. gunja

    gunja New Member

    Das PM Update geht nur für OS 9.1, außerdem hilft es nur bei neueren iMacs.
    Ob wirklich die Batterie leer ist?
    Apple sagt, daß die Batterie eine Lebensdauer von 5 Jahren habe. Aber inzwischen habe ich gehört, daß bei neueren Rechnern die Lebenszeit kürzer sei.
    Habe ein ähnliches Problem, deswegen wäre ich interessiert, falls jemand Erfahrung mit dem Austausch der Batterie hat.
     
  5. schuehle

    schuehle New Member

    Viel Ärger=langer Text
    Dies war mein Problem:

    Hilfe!

    mein iMac DV Spezial Edition; Mac OS D-9.0 (12 Monate alt) zeigt seit einer Woche Macken:

    - Datum und Uhrzeit sind beim Anschalten auf den 01. 01. 1904 zurückgestellt
    - Die Einstellungen bei Monitorgeometrie werden nicht behalten
    - Das Öffnen von neuen Dokumenten benötigt z.B. in Works ca. eine halbe Minute;
    das Programm selbst ist wie gewohnt in nullkommanichts gestartet

    Ob noch andere Veränderungen da sind, kann ich nicht ausschließen.

    Der Rechner wird pro Tag ca. 12 Stunden betrieben; die übrige Zeit ist er per Schalterleiste vom Netz getrennt.

    Welche Ursachen könnten bei diesem (fast)Neugerät vorliegen?

    Herzlichen Dank im Voraus

    Im Forum wurde auf leere Batterie getippt;
    Gravis empfahl Reparatur

    Batterie: 21,55 DM + 2 Serviceeinheiten 84,48 DM + MwSt = 123.- DM; Fahrt und Wartezeit nicht gerechnet.
    Ich habe dann die Rechnung beanstandet und erhielt diese Mail:

    Sehr geehrter Herr xxx,

    hiermit bestätigen wir Ihnen den Eingang Ihrer Kundenreklamation vom 08.05.2001 (per Mail) welche mir zur weiteren Bearbeitung übergeben wurde. Aufgrund Ihrer Mail haben wir den Reparaturablauf in unserem Shop in xxx nachvollzogen und mußten feststellen, dass die Berechnung der Reparaturkosten völlig korrekt war. Eine Pufferbatterie ist ein Verbrauchsartikel und auf einen Verbrauchsartikel wird keine Garantie gewährt. Selbst wenn Sie in diesem Fall den Vorortservice bemüht hätten, wäre die Rechnung weitaus höher ausgefallen. Ihre Forderung nach Rückerstattung der Kosten müssen wir aus genannten Gründen daher ablehnen.
    (Tipp: Sollten Sie Ihren iMac über eine schaltbare Steckdosenleiste betreiben und den Rechner damit regelmäßig vom Stromnetz trennen - raten wir Ihnen, dies künftig nicht mehr zu tun - das kommt der Lebensdauer der Batterie zu Gute.)

    Mit freundlichen Grüßen
     
    i.A. Birgit Schmidt
    - Allgemeine Verwaltung -

    email: birgit.schmidt@gravis.de

    GRAVIS Computervertriebsgesellschaft mbH
    Franklinstraße 8
    10587 Berlin

    Nächstes Mal wohl eher so:

    Pufferbatterietyp und wo sie sitzt

    Für alle die die Batterie ohne Händler wechseln wollen (ganz schöne Preise!) und ein wenig Schraubarbeit nicht scheuen: Die Pufferbatterie ist eine Lithiumzelle vom Typ 1/2 AA 3,6 Volt (manchmal auch T04/8AA) und sitzt unter dem Abschirmgitter des i-Macs nachdem man die untere Plastikschale entfernt hat (6Schrauben, 4 davon unter der VGA-Abdeckung)
    Wenn der i-Mac noch Garantie hat kann man sich natürlich diese Prozedur ersparen.

    Der letzte Satz stammt nicht von mir!

    Hoffentlich geht es preiswerter

    schuehle
     
  6. virtualex

    virtualex New Member

    Ahhh, vielen Dank für die ausführliche Auskunft....es liegt dann wohl mit Sicherheit daran, daß man den Mac nicht vom Stromnetz trennen sollte...

    Naja, das hat sich allerdings bei mir so eingebürgert, nachdem der Kleine anfing im Standby (also abgeschaltet aber noch am Strom) zu brummen und zu pfeifen...ein sehr unangenehmes Geräusch übrigens.

    Hmmm...meine anderen Rechner nehm ich allerdings auch immer vom Netz Abends....heißt das, ich kann mich bei denen auch schon mal auf einen Batteriewechsel freuen?

    P.S: Daß Gravis Apothekenpreise hat ist ja nun hinlänglich bekannt, und daß der Service nicht grade der schnellste ist wohl auch...allerdings bekommt man bei Gravis wenigstens ordentliche Arbeit zurück und nicht wie bei anderen authorisierten Apple DTP-Werkstätten (deren Namen ich mal weglasse) bei denen es schon mal vorkam, daß mir ein neues (altes, defektes) Board eingesetzt wurde und auch noch fett auf die Rechnung geschlagen wurde.

    Wie und ob Apple diese Läden prüft ist mir ein Rätsel....geschäftsschädigend ist das allemal!

    Nochmal Dank und beste Grüße.
     
  7. petervogel

    petervogel Active Member

    also wenn das bei dir nach einem jahr wirklich schon eine leere pufferbatterie ist, dann finde ich das sehr seltsam. ich habe meinen mac seit 6 jahren mit der gleichen pufferbatterie laufen.
    es gibt da ein tool das heisst PRAM BATTERY CHECKER. ich habe das in meinem startobjekte ordner liegen und das prüft bei jedem neustart ob die pufferbatterie in ordnung ist. kann ich nur jedem empfehlen. ist freeware und gibts bestimmt bei http://www.versiontracker.com
    grüße
    peter
     
  8. virtualex

    virtualex New Member

    Hallo,
    der kleine macht mal wieder Sorgen. Er zeigt bei jedem Neustart ein anderes falsches Datum an...mal weit in der Zukunft (z.B. 2040) mal weit zurück, wobei manchmal die Meldung erscheint, daß die Uhrzeitsynchronisierung nicht durchgeführt werden konnte.

    Hmmm...weiß jemand woran das liegen könnte? Pram löschen und Schreibtischdatei neu anlegen hilft nicht weiter.

    Beste Grüße, alex
     
  9. Tambo

    Tambo New Member

    hallo

    Kontrollfeld "Datum Uhrzeit" schon angeschaut ????
     
  10. 2112

    2112 Raucher

    Deine Batterie ist leer.
    Geh mal auf die Apple Seite.
    Du brauchst eine Neue Batterie und das "imac Power Management Update"

    Gruss 2112
     
  11. gunja

    gunja New Member

    Das PM Update geht nur für OS 9.1, außerdem hilft es nur bei neueren iMacs.
    Ob wirklich die Batterie leer ist?
    Apple sagt, daß die Batterie eine Lebensdauer von 5 Jahren habe. Aber inzwischen habe ich gehört, daß bei neueren Rechnern die Lebenszeit kürzer sei.
    Habe ein ähnliches Problem, deswegen wäre ich interessiert, falls jemand Erfahrung mit dem Austausch der Batterie hat.
     
  12. schuehle

    schuehle New Member

    Viel Ärger=langer Text
    Dies war mein Problem:

    Hilfe!

    mein iMac DV Spezial Edition; Mac OS D-9.0 (12 Monate alt) zeigt seit einer Woche Macken:

    - Datum und Uhrzeit sind beim Anschalten auf den 01. 01. 1904 zurückgestellt
    - Die Einstellungen bei Monitorgeometrie werden nicht behalten
    - Das Öffnen von neuen Dokumenten benötigt z.B. in Works ca. eine halbe Minute;
    das Programm selbst ist wie gewohnt in nullkommanichts gestartet

    Ob noch andere Veränderungen da sind, kann ich nicht ausschließen.

    Der Rechner wird pro Tag ca. 12 Stunden betrieben; die übrige Zeit ist er per Schalterleiste vom Netz getrennt.

    Welche Ursachen könnten bei diesem (fast)Neugerät vorliegen?

    Herzlichen Dank im Voraus

    Im Forum wurde auf leere Batterie getippt;
    Gravis empfahl Reparatur

    Batterie: 21,55 DM + 2 Serviceeinheiten 84,48 DM + MwSt = 123.- DM; Fahrt und Wartezeit nicht gerechnet.
    Ich habe dann die Rechnung beanstandet und erhielt diese Mail:

    Sehr geehrter Herr xxx,

    hiermit bestätigen wir Ihnen den Eingang Ihrer Kundenreklamation vom 08.05.2001 (per Mail) welche mir zur weiteren Bearbeitung übergeben wurde. Aufgrund Ihrer Mail haben wir den Reparaturablauf in unserem Shop in xxx nachvollzogen und mußten feststellen, dass die Berechnung der Reparaturkosten völlig korrekt war. Eine Pufferbatterie ist ein Verbrauchsartikel und auf einen Verbrauchsartikel wird keine Garantie gewährt. Selbst wenn Sie in diesem Fall den Vorortservice bemüht hätten, wäre die Rechnung weitaus höher ausgefallen. Ihre Forderung nach Rückerstattung der Kosten müssen wir aus genannten Gründen daher ablehnen.
    (Tipp: Sollten Sie Ihren iMac über eine schaltbare Steckdosenleiste betreiben und den Rechner damit regelmäßig vom Stromnetz trennen - raten wir Ihnen, dies künftig nicht mehr zu tun - das kommt der Lebensdauer der Batterie zu Gute.)

    Mit freundlichen Grüßen
     
    i.A. Birgit Schmidt
    - Allgemeine Verwaltung -

    email: birgit.schmidt@gravis.de

    GRAVIS Computervertriebsgesellschaft mbH
    Franklinstraße 8
    10587 Berlin

    Nächstes Mal wohl eher so:

    Pufferbatterietyp und wo sie sitzt

    Für alle die die Batterie ohne Händler wechseln wollen (ganz schöne Preise!) und ein wenig Schraubarbeit nicht scheuen: Die Pufferbatterie ist eine Lithiumzelle vom Typ 1/2 AA 3,6 Volt (manchmal auch T04/8AA) und sitzt unter dem Abschirmgitter des i-Macs nachdem man die untere Plastikschale entfernt hat (6Schrauben, 4 davon unter der VGA-Abdeckung)
    Wenn der i-Mac noch Garantie hat kann man sich natürlich diese Prozedur ersparen.

    Der letzte Satz stammt nicht von mir!

    Hoffentlich geht es preiswerter

    schuehle
     
  13. virtualex

    virtualex New Member

    Ahhh, vielen Dank für die ausführliche Auskunft....es liegt dann wohl mit Sicherheit daran, daß man den Mac nicht vom Stromnetz trennen sollte...

    Naja, das hat sich allerdings bei mir so eingebürgert, nachdem der Kleine anfing im Standby (also abgeschaltet aber noch am Strom) zu brummen und zu pfeifen...ein sehr unangenehmes Geräusch übrigens.

    Hmmm...meine anderen Rechner nehm ich allerdings auch immer vom Netz Abends....heißt das, ich kann mich bei denen auch schon mal auf einen Batteriewechsel freuen?

    P.S: Daß Gravis Apothekenpreise hat ist ja nun hinlänglich bekannt, und daß der Service nicht grade der schnellste ist wohl auch...allerdings bekommt man bei Gravis wenigstens ordentliche Arbeit zurück und nicht wie bei anderen authorisierten Apple DTP-Werkstätten (deren Namen ich mal weglasse) bei denen es schon mal vorkam, daß mir ein neues (altes, defektes) Board eingesetzt wurde und auch noch fett auf die Rechnung geschlagen wurde.

    Wie und ob Apple diese Läden prüft ist mir ein Rätsel....geschäftsschädigend ist das allemal!

    Nochmal Dank und beste Grüße.
     
  14. petervogel

    petervogel Active Member

    also wenn das bei dir nach einem jahr wirklich schon eine leere pufferbatterie ist, dann finde ich das sehr seltsam. ich habe meinen mac seit 6 jahren mit der gleichen pufferbatterie laufen.
    es gibt da ein tool das heisst PRAM BATTERY CHECKER. ich habe das in meinem startobjekte ordner liegen und das prüft bei jedem neustart ob die pufferbatterie in ordnung ist. kann ich nur jedem empfehlen. ist freeware und gibts bestimmt bei http://www.versiontracker.com
    grüße
    peter
     

Diese Seite empfehlen