iMac-Moni mit "Barcode" + Eier kochen

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von pedrogonzalez, 14. Mai 2001.

  1. pedrogonzalez

    pedrogonzalez New Member

    s bei genauem Hinsehen vier, fünf "Haarlinien" durchs ganze Bild, die im Takt der Einfügemarke blinkten ... Und der Mauszeiger verwandelte sich in zwei dicke, parallele, senkrechte Balken.
    Wie gesagt: Beim Öffnen ist das Bild okay. Mit Glück kann ich sogar ein paar Zeilen schreiben (in AppleWorks) - doch sobald ich scrolle und die Grafikkarte beanspruche (z. B. ein Spiel wie Bugdom öffne), spielt der Moni nicht mehr mit.
    Bekomme ich durch Zufall mit meinem "Doppelbalken" (Maus) ein neues Fenster geöffnet, ist dieses wieder klar und scharf - bis zur nächsten Aktion. Auch das Umschalten der Monitorauflösung zeigte hin und wieder (positive) Wirkung.
    Könnte es sein, dass sich die Grafikkarte auf dem Postweg gelockert hat? Oder gab es solche Probleme in Vergangenheit schon öfter?
    Ach ja:
    Noch etwas irritiert mich: Dass Indigo-Ei wird so heiß , dass man Eier drauf braten könnte. Ist das (wegen des fehlenden Lüfters) normal oder ebenfalls eine Macke?
    Für viele Antworten - und zumindest eine hilfreiche - wäre ich "irre" dankbar, zumal mich o. g. Schwägerin mit ihren Nachfragen schier in den Wahnsinn treibt!
    Wolf

    PS: Apples "Hilfe" bestand im freundlichen Rat, mir doch das Apple-Care-Paket zu kaufen! Einfach klasse! Ich habe drei Macs und ein iBook laufen - und den Support gibt's jeweils nur für ein Gerät ...
     
  2. thd

    thd New Member

    diese streifen im bild, zerhackte darstellung, zerfetzte mauszeiger trotzdem korrekte darstellung manchmal und so kannte ich von meiner win dose her. da war irgendwas mit der grafikkarte, was, das habe ich bis heute nicht herausgefunden. zapp mal den pram, naja, das kennst du bestimmt alles so gut wie ich ;-)

    thd
     
  3. TuX

    TuX New Member

    Mit dem Heißwerden ist alles OK! Solang der Prozessor so um die 40°-50° Liegt! Guck mal mit einem Tool wie "Metronome" nach. Vieles ist aber auch der Monitor an der Hitze schuld. Ein "normaler" Monitor ist auch nicht gerade kalt! Mit dem anderen Problem kann ich nix anfangen. Aber vielleicht wirklich mal PRAM löschen und/oder den Rechner einfach mal ausstecken!

    Viel Glück noch

    TuX

    PS: Hab auch einen dieser iMacs (schon oft transportiert) aber kein Problem!
     
  4. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Die Grafikkarte kann sich nicht lockern, da sie onboard ist.
    Der Chip ist also aufgelötet.

    Entweder ist das System im Eimer (neuen Systemordner beim Install anlegen ohne den Alten zu löschen), oder das Ding hat ´ne Hardware Macke. Dann zum Händler, ist ja noch Garantie drauf.

    Tobias
     
  5. pedrogonzalez

    pedrogonzalez New Member

    Danke vorab für die Hilfsversuche. Inzwischen hab' ich entsprechend herumgedoktort und auch das Bild kalibriert - mit dem Ergebnis, dass der Monitor jetzt weniger störanfällig ist. Und wenn, dann zeigt er statt der schwarzen "Barcodes" (tauchen nur noch selten auf) plötzlich gelbe, magenta- oder auch zyanfarbene "Phantombilder". Dann liegt beispielsweise ein gerade angewählter Begriff aus der Menüleiste (Darstellung, Spezial etc.) in hundertfacher Ausführung wie ein drübergelegter Schatten über dem ganzen Bildschirm. Im Hintergrund ist weiter die gerade laufende Aktion zu sehen (Textdokus, Spiele etc.). Jetzt weiss ich erst recht nicht mehr weiter!
    Wolf
     
  6. MACrama

    MACrama New Member

    hallo

    könnte sein das die Graka treiber beschädigt sind, installier das system neu oder lad welche runter...

    wenns dann nicht geht schnell zum händler...

    sonst gibts für dich keine möglichkeit..

    ra.ma.
     
  7. spock

    spock New Member

    Hast Du mal geringere Auflösungen oder weniger Farben probiert?

    Ich hatte diesselben Erscheinungen beim iMac 233/Rev.B;
    mit geringeren Auflösungen konnte man sich erstmal behelfen, Ursache war ein defekter VideoRAM = Hardware-Defekt, es gab auf Garantie ein neues Motherboard! (Grafik, wie gesagt fest im Motherboard eingebaut)
    Also auf zum Händler......

    Gruß, spock
     
  8. pedrogonzalez

    pedrogonzalez New Member

    Hatte mein 9.Einser-Syst schon gegen das beiliegende 9.04 geopfert und neu installiert.
    AAPL-Support ließ sich doch tatsächlich dazu herab, mir (auch ohne Care-Paket) zur Neuinstallation zu raten. Und mir vorsorglich "Partneradressen" zu nennen ...
    Jetzt bleibt mir wohl doch nix anderes übrig als einen Händler mit dem nicht bei ihm gekauften Rechner zu nerven. Na ja, die Appler wird das hoffentlich mehr kosten als die mir verweigerten Tipps am Telefon. Ich meine, sofern sich das Problem dann doch auf relativ leichte Weise lösen lassen sollte ...
    Wolf
     
  9. moep

    moep New Member

    Stimme Spock zu,

    das kann eigentlich nur defektes VRAM sein. Habe das an DOSen selbst einige Male durch!
    Was ein Sch..... einschicken das Ding. Un das ist genau das Apple-Manko, welches mich am meisten nervt. Nirgendwo ein Händler, der nicht nur handeln darf, sondern auch schrauben.....
    Einschicken ist eine echte Zumutung.
    Habe mal einem Kunden ein 900,00 DM ( brutto) PC von Compaq verkauft. Da stellte sich dann nach einigen Stunden heraus, dass das MB defekt war. Ein Anruf beim Support, und am nächsten Morgen stand ein Techniker auf der Matte, und hat das MB ausgetauscht - Bravo!!!

    Der Herrgott möge es echten Support regnen lassen.

    moep
     
  10. Patrick Peters

    Patrick Peters New Member

    Bei 'nen iMac darf auch ein authorisierter Apple-Händler z.B. GRAVIS dran, die dürfen da echt alles machen. Nur bei iBooks, Powerbooks und dem Cube muß eingeschickt werden.

    Gruß Patrick
     
  11. spock

    spock New Member

    Right !
    Mein iMac ist auch von Gravis und es kam ein Servicetechniker mit Motherboard zu mir nach Hause!
    (leider war dieses Board mit einem anderen Defekt geplagt - schlussendlich wurde jedoch der iMac im Shop in Wiesbaden repariert - LOB - )
     
  12. pedrogonzalez

    pedrogonzalez New Member

    ne Reparatur unmittelbar nach der Garantiezeit rund 1200 Mark haben. Ich ließ das dann in Venezuela erledigen - und zahlte für eine Generalinspektion und das "Heilemachen" (irgend eine Steuerplatine für die Stromversorgung) umgerechnet lumpige 180 Mark!
    Mein G3 gab genau 2 Tage nach Ablauf der Garantie den Geist auf (Festplattenschaden)... Quantum erklärte sich nicht zuständig, da die Platte bereits eineinhalb Jahre zuvor an Apple ausgeliefert worden war. Und die Firma mit dem bunten Apfel zeigt "grundsätzlich keine Kulanz" (O-Ton).
    Mein Händler hatte die Maschine übrigens eingeschickt. Apple wollte für den Plattentausch gesalzene 890 Emmchen - oder (kein Witz!) den ein Jahr alten Rechner verschrotten, was mich um die hundert Mark hätte kosten sollen!!! Für die Rücksendung (des unreparierten) Macs war man so frei, mir 52 DM in Rechnung zu stellen. Ich habe mir dann eine 18 GB Western Digital gekauft und zahlte etwas über 400 Mark - statt 942 für die 6-GB-"Originalplatte".
    Ach ja: Und als ich mich mal beschwerte (das Powerbook 145 gab's eineinhalb Jahre nach meinem Kauf um die 6000 Mark billiger und mit viel mehr Software!), bekam ich von einem freundlichen Apple-Mitarbeiter auf mein "Wer zu früh kommt" die schlaue Antwort: "... und wer zu spät kommt, fährt heute noch Fahrrad"!
    Soviel zum Thema Kundenpflege. Und trotzdem schwöre ich auf die Maschine.
    Wolf (pedrogonzalez)
     
  13. pedrogonzalez

    pedrogonzalez New Member

    spock: Umschalten hat nur ein-, zweimal geholfen. Offenbar ist wirklich die Hardware hinüber. Und da dies kaum beim Transport geschehen sein konnte, muss mir wohl dder freundliche Gebrauchtmac-Verkäufer (Macwelt-Kleinanzeige) ein faules "i" angedreht haben. Auf Tastatur und Maus warte ich zehn Tage nach Eintreffen des Rechners immer noch ...
    W.
     

Diese Seite empfehlen