iMac - Nix mit Aufrüsten?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von IntelMacianer, 28. Januar 2007.

  1. IntelMacianer

    IntelMacianer New Member

    Hi alle zusammen,

    ich würde gerne mal wissen ob ich meinen iMac
    (Intel Core Duo 2GHz, 1.5GB Ram, 250GB HD, 128MB ATI Radeon X1600 :biggrin: ) aufmotzen kann? Also das man den Arbeitsspeicher verbessern kann weiß ich, habe ich auch bereits getan :rolleyes: und in Sachen HD hab ich mir ne externe HD zugelegt. Aber geht das auch mit Grafikkarte und Prozessor?

    Grüße
     
  2. Chriss

    Chriss New Member

    der iMac ist konzeptuell - mehr denn je - ein geschlossenes System, sprich: da sind nachträgliche Erweiterungen grds. nicht mehr vorgesehen, das muß man sich halt vorher überlegen ...
     
  3. apple-byte

    apple-byte Depeche Mode Fan

    Ist doch ein toller Computer :nicken:

    was sollte man da aufmotzen, was da rein passt und nicht zu heiß wird :confused:

    wer mehr will, kann dann gleich zum Mac Pro greifen
    der ist dafür gebaut, ihn auch zu öffnen
     
  4. Mike-H

    Mike-H New Member

    Man könnte einen Core2Duo mit 2,33 GHz und eine größere HD einbauen.
    Wäre Wärmemäßig kein Problem.
    Bessere Grafik ist nicht möglich.
    Ist nur die Frage ob sich der Aufwand lohnt ?
    Wenn es beim iMac kneift, dann am ehesten bei der Grafik, und da läßt sich nichts machen.
     
  5. apple-byte

    apple-byte Depeche Mode Fan

    nur kostet eine CPU einzeln gekauft recht viel (zzgl. Einbau durch Fachmann wegen Garantie) - da lohnt es sich eher den Rechner zu tauschen, denn dort hätte man dann ggf. bessere Grafik
     
  6. Mike-H

    Mike-H New Member

    Core2Duo 2,33GHz und 500GByte HD 7200 rund 800 Euro bei Selbsteinbau.
    Auf welchen Rechner willst du den da tauschen ? Den 20" iMac gibt es nur mit der X1600 Mobility.
    Ein 20" iMac Core2Duo 2,33GHz mit 500GByte HD kostet neu über 2200€.
    Für einen 1 Jahre alten CoreDuo 2GHz mit 250 GByte HD gibt es noch so 1200€. Spart man noch 200€.
    Eine "bessere" Grafik beim 24" iMac kostet weitere 400-600€ Aufpreis.

    Allerdings ist die Mehrleistung durch den Einbau von Core2Duo 2,33 und 500GByte HD zwar mesbar, aber nicht wirklich spürbar im Alltagseinsatz.
     
  7. ghostgerd

    ghostgerd New Member

    ja ein grund warum ich gleich zu einen MacPro gegangen bin
    einfach aufrüstbar, kann man auch selber viel machen

    aber so en iMac schaut auch klasse aus :)
     
  8. IntelMacianer

    IntelMacianer New Member

    Ja also ich hätte mir ja auch einen MacPro zugelegt aber dann wäre jetzt Ebbe in meinem Portemonnaie. Ich habe den iMac (Voraussetzungen oben) für 1.350€ bei Cancom als refurbished bekommen vor ca. nem 3/4 Jahr.
     
  9. apple-byte

    apple-byte Depeche Mode Fan

    auf einen Mac Pro natürlich
     
  10. Mike-H

    Mike-H New Member

    Ein ziemlich großer ( teuerer ) Aufrüstschritt.
     
  11. apple-byte

    apple-byte Depeche Mode Fan

    aber 800 € für CPU und HDD auch
     
  12. Mike-H

    Mike-H New Member

    Passenden MacPro gibts ab 2700€. Den iMac für 1200€ verkauft, fehlen noch 1500€.
    Also fast das doppelte und es fehlt noch der Monitor.
    Etwas viel Aufpreis für eine Grafikkarte die für Nicht-Macs knapp 250€ kostet.
     
  13. apple-byte

    apple-byte Depeche Mode Fan

    ein MacPro beginnt bei 2000 €
     
  14. Mike-H

    Mike-H New Member

    Und was kostet dann das hinterher aufrüsten ? Wenn muß es ja was bringen.
    Mit 500 GByte HD, 2GByte Ram und X1900 sind 2700€ weg.
     
  15. MacJunkie79

    MacJunkie79 New Member

    Hallo zusammen,

    nur um eben die Missverständnisse über den Garantiestatus zu beseitigen: Selbst wenn ein Fachmann (auch ein Apple Service Center) den Prozessor des iMacs tauschen würde, währe die Garantie beim Teufel. Apple Richtlinien sind in der Hinsicht gnadenlos.
    Um die Garantie zu erhalten müsste man also das ganze Board tauschen - ein Apple Service Provider kann das bestellen. Das kostet aber meist ein ziemliches Geld, weil Apple eben genau diese Aufrüstaktionen unterbinden will.

    Bei den C2D Maschinen ist der Prozessor übrigens aufgelötet, aufrüsten fällt daher flach. Beim Intel CD geht das - da waren die Prozessoren gesockelt. Die Grafikkarte bei den Intel iMacs ist eine Neuentwicklung für Notebooks. Die Grafikkarte lässt sich ausbauen und sieht ein wenig aus wie eine Reiser-Card - ist aber keine. Ich weiß nicht ob Kartenhersteller schon Karten für diese Anschlüsse entwickelt haben, wenn ja kann man diese verwenden.
     

Diese Seite empfehlen