iMAC oder MacBook?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von GMX-Master, 3. Mai 2009.

  1. GMX-Master

    GMX-Master New Member

    Einen schönen guten Tag,

    ich möchte in Kürze von meinem WinPC auf ApplePC umsteigen. Werde mich definitiv von der Window-Welt verabschieden. Meine Favoriten wären der iMAC 2.66; 4GB, Geforce 9400M, 640GB Platte und das neue MacBook mit 2.4 Prozessor, 4 GB DDR3, NVidia 9400M. Nun, die Entscheidung welchen PC ich wählen soll, liegt mehr im praktischen Bereich, d.h. mit dem iMAC hätte man einen All-in-One-PC, kein großer "Kabelsalat" am PC und auf dem Schreibtisch mit genügend Leistung für meine Anwendung. Andererseits steht auch das MacBook in meiner Gunst, man könnte es mit meinem 22 Zoll TFT-Bildschirm kombinieren und hätte im Nu eine Art Desktop-Computer am Schreibtisch stehen mit dem Vorteil an Mobilität. Wenn man den Preis von den beiden Geräten betrachtet, befinden sie sich auf den gleichen Level. Ich bin der Typ von User, der einen PC am Schreibtisch bevorzugt, aber auch der Faktor Mobilität ist nicht zu verachten. Jetzt brauche ich eure Meinung, sozusagen der "Feinschliff" um die letzte Hürde zu einem Mac zu nehmen. Wie sieht ihr die ganze Thematik? Zu was würdet ihr mir raten, iMAC oder MacBook?. Wo legen in euren Augen die Vor- und Nachteile bei der Anschaffung?.


    Ich danke sehr für eine Antwort
    Gruss GMX-Master
     
  2. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    Nimm den iMac.
    Ich dachte auch immer dass Mobilität eine große Rolle spielt.
    Wichtige Daten zum Austausch habe ich auf einem USB-Stick.
    Mein iBook nehme ich nur noch in den seltesten Fällen mit da mittlerweile
    überall Rechner in den Haushalten (Firmen sowieso) zur Verfügung stehen.

    Gruß und herzlich willkommen im Forum. :)
     
  3. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Die Rechnung geht nicht ganz auf. Wenn du einen externen Monitor an eines der neuen MacBooks anschließen willst, brauchst du einen mit dem neuen Displayport. Da gibt es derzeit nur wenige (z. B. von Apple) und die sind nicht ganz billig. Wenn du das Book als vollwertuígen Arbeitsplatzrechner verwenden willst, kommt auch noch eine externe Tastatur und Maus dazu. Die Gesamtkosten sind deutlich höher als beim iMac. Du solltest dir also schon gründlich überlegen, ob du die Mobilität eines Books brauchst.

    MACaerer
     
  4. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    Ein Adapter sollte dies für andere Displays erledigen.
     
  5. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    Den gibt's bei eBay für ca. 13,00 Euro.

    [​IMG]
     
  6. GMX-Master

    GMX-Master New Member

    Hallo zusammen,

    erstmal vielen Dank für eure Meinungen. Was mich zum Kauf eines MacBooks bewegen würde, wär nicht nur die Option eine gewisse Mobilität zu haben, sondern man könnte Bildschirm, Tastatur und Maus (natürlich schon vorhanden) in Verbindung mit dem MacBook nutzen und wenn man einmal die Mobilität vom MacBook beansprucht, was äußerst selten bei mir vorkommt, ist das auch von Vorteil. Wie gesagt, vom Preisniveau sind die beiden Geräte in etwa gleich, denke aber mit dem iMAC hat man natürlich schon ein anderes Paket hinsichtlich Leistung und Aussstattung (mehrere USB-Anschlüsse als MacBook, größere Festplatte usw.) zur Verfügung. Der Einwand von einen User, daß das MacBook nicht mit dem exteren Bildschirm kombatibel ist, stimmt und ich hatte diesbezüglich auch schon meine Bedenken, man braucht eine kombatible Schnittstelle bzw. Adapter oder Verbindung vom MacBook und Bildschirm. Mein Favorit bleibt immer noch der iMAC, bepackt mit Leistung und ein kompakter PC. Vielleicht hab ihr noch ein paar Anregungen zum dem Thema und dann steht der Kauf eines Mac-Computers nichts mehr im Weg.

    Nochmals vielen Dank.

    Gruss
    GMX-Master
     
  7. Wh1tey

    Wh1tey New Member

    Ich stand vor einiger Zeit vor genau der selben Frage. Habe lange überlegt, dies und das, hin und her ... der iMac ist einfach ein unglaublich sexy-es Produkt. Ich habe schlussendlich aber das Macbook aus dem Gravis-Laden mitgenommen und habs bis jetzt nicht bereut. Betreibe es mit einem 24" HP, einer Sidewinder Maus (ui, Sakrileg! :)) und einer original Apple-Tastatur (habs mit meiner Cherry-Tastatur ein paar Monate probiert, hab dann aber in den sauren Apfel gebissen und 50€ investiert) und die Handhabung ist perfekt. Hardwarepower ist absolut ausreichend und für Platz ist dank externer Festplatte auch gesorgt.

    Hab meine Entscheidung bis jetzt wirklich nicht bereut, kann nur aus meinen Erfahrungen jedem dazu raten und werde bei meinem nächsten Mac-Kauf wohl auch wieder zu einem Macbook greifen.
     

Diese Seite empfehlen