iMac startet nicht mehr schnell auf

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Dikaiosuenae, 13. Januar 2003.

  1. Dikaiosuenae

    Dikaiosuenae New Member

    Seit ich sowohl Internet und Drucker über Netzwerk betreibe, braucht der iMac sehr lange zum Aufstarten. War ohne diese Konfig nicht so. Da kam er schon nach ca. 30s. Jetzt braucht er 2 min! - Gibt es eine Möglichkeit die Zeit wieder zu reduzieren?
     
  2. Getamac

    Getamac New Member

    Hm, eine direkte Antwort habe ich dafür nicht. Generell braucht der Mac deutlich länger zum Hochfahren, wenn Netzwerkdienste aktiviert sind.
    Schau mal unter Directory Access im Ordner Applications/Utilities.

    Bei meinem Powerbook waren hier nach Update auf X 10.2 zum Beispiel die LDAP-Dienste, SLP und SMB aktiviert. Diese sind aber nicht für jeden Rechner nötig.
    Eine kurze Erklärung, die DIr helfen könnte welche Dienste Du brauchst und welche nicht, findest Du in der entsprechenden Apple-Hilfe für Verzeichnisdienste unter "Konfigurieren der Open Directory Diensteprotokolle".

    Durch abschalten nicht benötigter Dienste habe ich meine Startzeit von 2:30min auf 0:40 min senken können.

    Vielleicht hilft's...

    Schöne Grüße,

    Getamac
     

Diese Seite empfehlen