iMac stürzt ab ??? wie kann das sein?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von ChristianN, 13. Januar 2001.

  1. ChristianN

    ChristianN New Member

    Servus,

    ich habe ein Problem. Mein neu gekaufter indigofarbener iMac mit dem miniVigor 128 läuft ganz gut - so ca. ne halbe Stunde. Dann hängt sich das ganze System auf. Kann das was mit dem USB ISDN Adapter zu tun haben? Und wie weise ich dem Computer seine MSN zu??

    Danke für die Hilfe
    Christian
     
  2. Wolli

    Wolli New Member

    Ich denke, dass da irgendeine Systemerweiterung stört. Doch mein iMac läuft mit dem miniVigor ganz gut.
    Versuche mal herauszufinden, wann sich der Mac genau aufhängt. Welche Programme hast du dann geöffnet?
    Wieviel Arbeitsspeicher hat du? Virtueller Speicher aktiviert/deaktiviert?
    Bei der Fehlersuche können dir auch die Programme NortonUtilities oder TechTool Pro behilflich sein.
    Ansonsten musst du wohl im Kontrollfeld Erweiterungen Ein/Aus versuchen alle unnötigen Erweiterungen zu deaktivieren. Dann eine Erweiterung nach der anderen Deaktivieren und schauen, wann das Problem nicht mehr auftritt...

    Gruss Wolli
    www.wolli.ch.vu
     
  3. ChristianN

    ChristianN New Member

    Hallo Wolli
    Der iMac is gestern erst gekauft: 400 DV mit 64 MB. Das Apple Intro mit der Modem Einrichtung hab ich abgewürgt. Dann hab ich die DrayTek CD 1.0.3 eingelegt und den Treiber installiert. Danach den Adapter angeschlossen, das Modem auf "mini DrayPPP" eingestellt und das Protokoll auf "ServerPPP o.ä." geklickt. Sonst hab ich noch gar nichts verändert.
    Danach gings auch, leider aber irgendwie instabil. Könnte es sein, das z.B. der normale Telefonverkehr via ISDN das System zum Absturz bringt?

    Gruß
    Christian

    www.360grad-id.de
     
  4. Wolli

    Wolli New Member

    Na ja. Möglich ist vieles, doch das glaube ich nicht. Komisch ist vor allem, dass dein Mac in seinem neuen Zustand Schwierigkeiten macht. Da sind ja wirklich noch nicht viele Dinge installiert.
    Versuch mal im Kontollfeld Erweiterungen Ein/Aus das Menu "MacOS Standard" und stecke den miniVigor aus. Mach einen Neustart und arbeite dann mit dem iMac. Wenn das Problem dann nicht mehr auftritt, liegt es am Vigor oder an einer anderen Erweiterung, welche du schon installiert hast.
    Ich hatte vor einigen Wochen ein ähnliches Problem. Mein iMac hat sich mehrere Male pro Stunde aufgehängt. Nach langer Suche habe ich festgestellt, dass das Problem durch den Internet Explorer 5.0 ausgelöst wurde. Ich habe gar nicht bemerkt, dass der Mac erst seitdem ich den IE 5 verwendet habe nicht mehr sauber lief. Seitdem ich wieder mit Netscape 4.5 unterwegs bin ist alles wieder OK. Anscheinend scheint IE 5 nicht mit allen Macs zu harmonieren (ich glaube vor allem iMacs und Blau-Weisse G3's). Allerdings muss das ja so sein, da IE ja von Microsoft kommt ;-). Irgendwo hier im Forum sind ziemlich viele Beiträge darüber verfasst worden.
    Thema war: Der Übeltäter - Endlich gefasst. Oder so ähnlich

    Gruss Wolli
     
  5. spock

    spock New Member

    Hi Christian!
    Habe per Zufall erst heute deine Problematik gelesen. Tritt der Fehler immer erst nach einer halben Stunde auf ? - oder bei zunehmender Betriebsdauer auch früher ? Bei meinem iMac (233/Rev B) hatte ich dasselbe Problem mit immer früherem Einfrieren, abhängig von der Betriebsdauer (Temperatur?). Ursache war ein defekter USB-Controller, es gab auf Garantie ein neues Motherboard !
     

Diese Seite empfehlen