iMac stürzt beim Kopieren oft ab

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von McPezz, 31. August 2014.

  1. McPezz

    McPezz New Member

    Hallo! :)
    Ich hoffe jemand kann mir hier weiterhelfen. Habe grade schon stundenlang gegooglet, aber keine Lösung gefunden. Nur andere, die das selbe Problem haben... Also ich habe einen iMac von 2014 mit Mavericks und eine externe Festplatte dran (WDBUZG0010BBK) Auf dieser Platte habe ich alle meine Daten. Wenn ich jetzt Bilder verschieben will, stürzt der Finder manchmal ab – egal wie groß die Dateien sind. Es scheint als sei es willkürlich. Mal geht es mal auch nicht. Ich kann das Kopieren dann auch nicht abbrechen und der Cursor dreht sich einfach nur. Die Festplatte ist in ExFAT formatiert. Wenn ich dann sage, Finder neustarten, finde ich einen leeren Schreibtisch vor und ich kann den Mac auch nicht mehr normal ausschalten. Nach möglichen Treibern habe ich auch gesucht, aber keine gefunden.
    Hat jemand einen Rat?!

    Gruß
    McPezz
     
  2. yew

    yew Active Member

    Hi

    hat es einen bestimmten Grund, warum die HD in ExFAT formatiert ist?

    Wenn die HD nur am Mac benutzt wird, wäre dann nicht HFS+ die bessere Wahl?

    Tritt der Fehler nur beim Verschieben von Bildern oder auch bei anderen Dateien auf?


    Gruß yew
     
  3. McPezz

    McPezz New Member

    Hey yew,

    ähm ich habe mich im Internet erkundigt und gelesen, dass man das damit formatieren kann und soll gut sein quasi.^^ Also dachte ich probier ich das aus, weil es keine Beschränkung hat und von beiden Systemen verwendet werden kann. Habe mit Boot Camp eine Win 7 Partition. HFS+ sagt mir grade gar nichts. Der Fehler tritt bisher nur beim Verschieben von Bildern auf glaube ich.
     
  4. MacS

    MacS Active Member

    Solltest du, denn das Mac OS System kann nur auf HFS-Extended installiert werden! HFS gibt es, seit es den Mac gibt, also seit 1984... ;)

    Ein anderes Format zu wählen, macht nur dann Sinn, wenn man regelmäßig mit Windows Daten austauschen will. Sind die Daten aber auschließlich für das Auslagern vom Mac bestimmt, macht man sich das Leben leichter, wenn man das Format nimmt, dass zum Mac gehört!
     
  5. McPezz

    McPezz New Member

    Ich kenn mich nur mit Windows Formaten aus :D Ok, dann sollte ich das mal ausprobieren. Ich hab auch noch gelesen, dass man NTFS nehmen kann und auf dem Mac dann Treiber dafür installiert? Habe ich zumindest auf der Packung der Externen entdeckt.... Wenn ich Windows anhabe, dann nur um Spiele zu spielen oder gelegentlich mal eine Datei zu lesen. Kann Windows denn Dateien öffnen von der HFS+ Platte?
     
  6. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Der Mac kann NTFS lesen - aber ohne Zusatzsoftware nicht auf NTFS-Datenträger schreiben. Die gibt es z.B. von Tuxera oder von Paragon.

    Nur mit Zusatzsoftware, z.B. von Paragon.

    Christian
     
  7. McPezz

    McPezz New Member

    Ok danke euch allen! :) Ich werde dann bald mal neu formatieren und dann wird's schon klappen.
    Gruß McPezz
     
  8. yew

    yew Active Member

    @ McPezz

    HFS+ hat genauso wie ExFAT oder NTFS keine Größenbeschränkung, die uns momentan interessieren sollte.

    HFS+ ist Standardformat vom Mac und kann nur mit Zusatzsoftware vom PC gelesen werden.
    NTFS kann vom Mac gelesen werden, aber nur mit Zusatzsoftware beschrieben werden.
    ExFAT ist für beide Systeme geeignet genauso wie FAT 16 oder FAT 32, wobei die beiden letzteren mit Dateien größer als 2 GB nicht umgehen können.

    Soweit ware deine Überlegung mit ExFAT schon richtig, wenn du den Datenträger auf beiden Systemen nutzen willst.

    Wichtiger ist aber doch, warum das Problem mit dem Einfrieren nur bei Bildern auftritt!! Ich würde hier wirklich noch weiter forschen.

    Welche Dateien sind bei dir größer als 2 GB?? Bestimmt doch keine Bilder :D
    .... also überleg dir, was du wirklich brauchst.


    Gruß yew
     
  9. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Stimmt nicht gaaanz. Die maximale Datei-Größe in einer FAT32-Partition ist nicht 2GB sondern 4GiB - 1, also exakt 4.294.967.295 Bytes. Das Dateisystem FAT32 wurde von Microsoft bereits mit WIN95 eingeführt, also vor knapp 20Jahren, ist also schon etwas in die Jahre gekommen. Damals hat man von Datenträgern mit 8TiB oder Dateigrößen mit 4GiB nicht einmal träumen können.

    @McPezz
    HFS+ wird im Festplatten-Dienstprogramm MacOs extendet und nicht HFS+ genannt, ist aber das gleiche. Wenn du es verwendest solltest du die Version mit Journaling nehmen, also MacOs extended (journaled). Das Journaling hilft dem MacOs die Dateien z. B. nach einem Absturz wieder herzustellen. Die ebenfalls angebotene Version MacOs extended mit Groß- und Kleinschreibung darfst du aber auf keine Fall verwenden (!). Manche Programme trennen nämlich bei der Erzeugung von Dateien nicht zwischen Groß- und Kleinschreibung. Mit dem Groß-/Kleinschreibungsformat werden dieselben als unterschiedliche Dateien gehandhabt und können nicht mehr zugeordnet werden.

    MACaerer
     
  10. McPezz

    McPezz New Member

    Also ich habe grade mal lustig Musikdateien durch die Gegend geschoben, das geht tatsächlich - zumindest jetzt grade - ohne Probleme. Von den Bilddateien lass ich erstmal die Finger. Es ist glaub ich nicht so toll, wenn man den Mac immer über den Knopf ausschalten muss... Da ich oft Filme schneide und mit den Adobe Programmen hantiere, ist es für mich schon wichtig, dass ich auch größere Dateien verschieben kann. Deshalb sollte es da keine Beschränkungen geben. Hm, also ich hab jetzt echts chon viel gegooglet und so, und werde es wohl für mich einfach mal mit 'nem anderen Format (HFS+) versuchen und die Zusatzsoftware für Windows dann installieren, denn das benutze ich sowieso sehr selten.
    Gruß!
     
  11. yew

    yew Active Member

    Klar, 4 GB :embar:

    Die Dateigröße von 2 GB hatte ich im Hinterkopf, das es Videoschnittprogramme gibt, die die Dateien automatisch auf diese Größe splitten.


    @ McPezz

    du schreibst, der Finder stürzt ab.
    Meinst du das nur, weil sich das Rädchen permanent dreht?
    ... oder ist sonst noch was??

    Was sagt die Aktivitätsanzeige dazu?

    Außerdem schreibst du "beim Verschieben"
    .... also von der internen auf die externe Platte?


    Wie lange hast du die externe Platte schon in Gebrauch?


    Gruß yew
     

Diese Seite empfehlen