iMac und Remote Access HILFE!

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von steviejobso, 20. September 2001.

  1. steviejobso

    steviejobso New Member

    Hallo, ich bin kurz vor dem Durchdrehen... Seit einiger Zeit habe ich einen iMac bei einem ehem. PC-User installiert und in Betrieb genommen. Arbeitet der User in einer Applikation und will danach noch die emails abfragen kackt das Teil meistens ab (friert ein) sobald er die Verbindung aufbauen will. Habe ALLES in meiner Macht stehende getan. Vom einfachen Prefs löschen bis hin zum kompl. Neu-Installation des Systems (Jetzt 9.1). Im Moment kackt er zwar nicht mehr ab, jedoch beendet er bei einer Internet-Session willkürlich die Verbindung (Remote Access: Verbindung wurde beendet). Manchmal nach 2 Min. manchmal nach 7 Min.. etc. Sogar während des Übermittelns von emails... Was kann eine so einfache Funktion eines für diese Anwendung konzeptierten Computers beeinflussen? Habe mal gehört dass eine Druckertreiber-Version für den Epson 760er Ärger mit Remote Access macht. Ist da was dran? Habe dafür extra die Ami-Version installiert. Order was kann ich noch tun, damit das Teil wieder tut und der Kollege sich nicht dauernd über den Mac ärgert (was mich sehr bedrückt!!). Bitte um Hilfe! DANKE!
     
  2. Larsi

    Larsi New Member

  3. Blaubeere

    Blaubeere Active Member

    Hallo, ich kenne das Problem von meinem G4/400. RemoteAccess verursachte zwar keine Abstürze, aber es unterbricht willkürlich die Internetverbindung. Bei Versuchen mit anderen Anbietern (per Call-by-Call, normalerweise bin ich bei T-Online) trat das Problem nicht auf. Ich habe mich alsi an T-Online gewandt, aber die konnten mir auch nicht helfen. Da ich mit einem ISDN-USB-Adapter von Sagem ins Netz gehe, habe ich mich an TKR gewandt. Die kannten das Problem nicht, schlugen aber vor, das Kontrollfeld Sagem ISDN PPP zu probieren, das ein Pedant zu Remote Access ist. Damit ist das Problem verschwunden. Ab und zu probiere ich es wieder mit RemoteAccess, aber der Fehler tritt immer noch auf :-(

    Blaubeere
     
  4. wuta1

    wuta1 New Member

    Ich kenne dieses Phänomen auch . Manchmal schaltet sich Remote Access sogar bei Downloads ab . Ausserdem verstellt sich in letzter Zeit ständig der Zugangsserver , so dass ich häufig,eben auch , erstmal alle Konfigurationen solange ändern muß , bis ich endlich einen Server im INTERNET Kontrollfeld gefunden habe , der mich in`s Netz leitet . Sonst hängt REMOTE ACCESS schon bei der NETZWERK-Überprüfung . Ärgerliche Sache..
    Was helfen koennte, wäre bei REMOTE ACCESS die automatische Beendigung nach 5 oder 10 min. Untätigkeit abzuschalten. Sonst wüßte ich leider auch keine Abhilfe..
    Sorry
    klm
     
  5. TomPo

    TomPo Active Member

    Hey, habe dein prob gelesen und hatte damals ein ähnliches. Aber wie geht ihr denn Online, mit internem Modem, ISDN, ADSL/TDSL, Kabelmodem?
    Unter OS 9.04/9.1 waren bei mir nach einem 9.2.1-Update diese probs nicht mehr vorhanden. Ein Einfrieren deutet oftmals auf fehlende oder beschädigte Systemdateien hin. Bei mir hatte z.B. OpenTransport < 2.7.6 probs bereitet. In Remote Access die automatische Abschaltung deaktivieren und die Protokolldateien löschen (æL), dann sollte sich die Verbindung auch nicht mehr von selbst beenden. Da auch ich einen Epson Drucker mein eigen nenne und damit keine Probleme habe, kann ich dies hier auch bei euch ausschliessen. Vielleicht ist bei euch AppleTalk aktiviert? Dann ausschalten, das gleiche gilt für File Sharing und die zugehörenden Systemerweiterungen (Filesharing Erweiterung & Lib).

    TomPo
     
  6. wuta1

    wuta1 New Member

    Hi TomPo .. Vielen Dank für den Tip . Ich hatte tatsächlich apple talk aktiviert . Gehe über VIGOR mit DYNAMIC PPP 128 skript ( also ISDN ) in`s Netz . Diese ständige Konfigurations-sucherei nervt ziemlich . Vielleicht wird es jetzt ja besser...
    klm
    P.S. Wo finde ich denn die Protokolldateien aeL ?
     
  7. steviejobso

    steviejobso New Member

    Hey danke für die wertvollen Tips!
    War gestern nochmal für 3 Stunden vor dem "Bösewicht" und hab gepröbelt und getestet. Das noch grundsätzlich: Gehe mit int. v90-Modem online. Apple-Talk und File-Sharing sind deaktiv.
    Nebst allen Prefs die ich gelöscht habe, fand ich noch einen Hinweis auf die TAX-Impulse, die über diie Tel.-Leitung kommen. Diese sind (bei uns jedenfalls) je nach Anbieter mehr oder weniger zu hören. (Fürher gabs da noch diese 12kHz-Filer....) Hab diese nun durch den Anbieter abschalten lassen, da ich vermute, dass diese einen Grund zum unerwarteten Verbindungsabbruch sein könnten. Dies scheint jetzt tatsächlich zu funktionieren. Aber ich glaubs erst, wenn das Teil nun wieder 1 - 2 Wochen ohne Fehler tut.....
    Das Einfrieren konnte ich wieder reproduzieren. Photoshop öffnen, Datei öffnen, ausdrucken, beenden, Explorer starten, Remote-Access-Status Fenster öffnet sich, aber ohne Text im Fenster nur weiss, dann frierts ein..
    Surfe ich aber mit einem gerade gestarteten Computer durchs Web, oder frage emails ab, Verbindung beenden, Verbindung herstellen, alles einwandfrei und ohne Probleme!! Nur wenn vorher was mit dem Druckertreiber war!
     
  8. steviejobso

    steviejobso New Member

    Ach ja noch @wotal:

    Öffne Remote-Access und drücke "Apfel" und die Taste L

    Das Protokoll erscheint und du kannst es löschen
     
  9. Maccer

    Maccer Gast

    Hi.

    Also, versuche mal, die Option "Kennwort sichern" abzuwählen (in RemoteAcces), dann wirst du vor jedem Verbindungsaufbau zur Eingabe des Kennwortes aufgefordert, versuche es einfach mal!

    Es könnte auch etwas mit dem Epson Druckertreiber zu tun haben. Wenn du den neusten deutschen drauf hast, oder auch US, spielt keine Rolle, dann installier mal das 1.0cEs update, das Druckfenster ist dann zwar englisch, aber meine mal gelesen zu haben, dass es irgeneine Inkompatibilät mit RA aus der Welt schafft...
    Du findest es hier:
    http://support.epson.com/filelibrary.html

    Grüsse
     

Diese Seite empfehlen