iMac will nicht mehr

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von jertchen1, 4. April 2003.

  1. jertchen1

    jertchen1 New Member

    Hallo, ich habe mit dem iMac 350 vom Kollegen ein riesiges Problem. Der Mac startet wie gewohnt mit seinem ?Booohm? danach bleibt der Bildschirm einheitlich grau und es passiert ? nix. Ein Laufwerk (CD oder HD??? keine Ahnung - wie bei jedem Start halt) läuft kurz an, danach ist Ruhe. Von System CD läßt er sich auch nicht booten. Spaßenshalber hab ich das Parameter-RAM gelöscht - kein Erfolg. Nach drei Minuten flackert der Bildschirm kurz, danach isser wieder grau. Kurz drauf erscheint der Ordner mit dem ???. Auch an dieser Stelle nimmt er die CD nicht an. Nach vielleicht 20 mal blinkendem ??? bleibt für ne kurze Weile das Systemordnersymbol, um dann wieder das ??? ranzulassen. Habe auch schon ne andere Tastatur probiert, falls das "C? kaputt sein sollte...
    Habt Ihr eine Idee? Gibt es überhaupt noch Hoffnung?
    Euch noch einen GAU-freien Abend!
     
  2. Florian

    Florian New Member

  3. jertchen1

    jertchen1 New Member

    Hi Florian,
    danke für den ersten Tipp. Habe mal auf die Links geschaut - leider nix gefunden. Der Mac läßt sich ja nicht von CD starten und externer Krempel ist auch nicht dran. Leider.
     
  4. Florian

    Florian New Member

    unbedingt die Pufferbatterie durch und mach' einen PMU-Reset. Das ist der nächste Schritt.

    Gruß,
    Florian
     
  5. jertchen1

    jertchen1 New Member

    aaaajaaaahhhh?????? Hä?!
    Sprich mit mir, wie mit nem Blöden. Pufferbatterie durchmessen?? PMU-Reset?
    In diversen Quadras, G3s, G4s hab ich die Batterie auch schon gewechselt - aber vermessen? Und was ist dieses ominöse PMU? Hilft es vieleicht, wenn ich die olle Batterie für ne Weile rausnehme?
     
  6. Florian

    Florian New Member

    Durchmessen, um nicht unnötig eine neue zu kaufen; Multi (bzw. Volt-) Meter an Plus- und Minuspol halten, unter 3,2 V auswechseln (3,6 V ist die Nennspannung).

    PMU-Reset (=Power-Management-Unit) ist z.B. hier beschrieben: http://forum.macwelt.de/cgi-bin/mac_forum/topic_show.pl?id=32047
    In diesem Zusammenhang auch interessant: http://forum.macwelt.de/cgi-bin/mac_forum/topic_show.pl?id=63036

    Wenn Dir diese Beschreibung noch nicht genügt, hier findest Du das Service-Manual des iMac 350: http://z1.micro.umn.edu/ucs/imac_sl.pdf

    Gruß,
    Florian
     
  7. jertchen1

    jertchen1 New Member

    Hi, habe mich getraut den Rechner zu öffnen und bin mit Knöpfchen drücken und Batterie testen auch nicht vorangekommen. Tja das wars dann &&& Der iMac ist jetzt jetzt wohl ein Fall für den Onkel Doktor.....
     
  8. haas

    haas New Member

    Hallo,

    ich kenn den Ordner mit dem blinkenden Fragezeichen.
    Da hatte ich noch (damals, sniif) mit linux gespielt, d.h. ich hatte die bootkonfiguration irgendwie falsch manipuliert. (inzwischen lässt sich linux nicht mehr installieren, ich glaube, das hängt mit der verschmutzten CD-laufwerksoptik zusammen, -hoffentlich, dass wäre glaube am billigsten!!!!).
    Mit der "Programmierertaste", glaube auch mit O und F beim booten (evtl. mit Befehlstaste)kann man in die OpenFirmware starten, das ist ein Pendant zu BIOS bei PCs, also ein Programm zum starten von dem Computer, da könntest du mit "printenv"(vieleicht auch printenf, mir fällt gerade nicht ein, wo ich mich da schlauer machen könnte) mal kucken, was da als Startvolume eingestellt ist (also die Position, ich stell`mir das als den sovielten Ring auf der Festplatte vor). Mit setenv kann man das glaube ändern.
    Das Mac Startvolume ist glaube Standard, bei Bedarf kann ich bei mir kucken

    Mein Verdacht ist ja, dass dein Kollege die selbe Krankheit hat wie ich (linux)
    vielleicht fragst du den mal nach dem Startvolume
     
  9. macmic

    macmic New Member

    ohohoh...ich glaube, ich weiss nicht so recht usw !!! dann noch Firmware Update... musst mal sehen !!
    Wenn das schief geht, kannst du ihn komplett auf den Müll schmeissen
     
  10. haas

    haas New Member

    Versteh` ich nicht, z.B. das OpenFirmare-Update mit Passwortschutz für Paranoiker lief ganz normal, ich glaube in dem Suse-Buch steht, wie man das Startvolume in der OF ändert, könnte doch der Grund sein.
    Ich verstehe bloß nicht, warum der Kollege nicht weiß worum es geht.

    Oder fragmentierte Partitionstabelle, oder so
     
  11. macmic

    macmic New Member

    Das Prinzip wäre ja nicht schlecht, dennoch sollte man wissen, was man tut - nur mal hier und da was versuchen, kann aber tödlich enden. Mit einem nicht korrekt ausgeführten Firmware Update zerstört man das Logicboard - Kosten= ca 500 Eurolinge, das hiesse in diesem Falle= in den Müll !
     
  12. Macziege

    Macziege New Member

    Hi,

    sind an dem Rechner externe Geräte angeschlossen? Wenn ja, alle abnehmen und neu starten. Dann nacheinander wieder anschließen und jedesmal einen Neustart durchführen.

    Gruß Klaus
     

Diese Seite empfehlen