Image brennen mit Toast 10 und Festplattendienstprogramm

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Pseudemys, 22. Dezember 2009.

  1. Pseudemys

    Pseudemys Member

    Hallo, zwei Fragen:

    1) Brennt man das Image eines Programms, z.B. von iWork ’09-Trial, mit dem Festplattendienstprogramm, so wird beim Einlegen der gebrannten DVD das Image automatisch gemountet, d.h. ein Fenster mit Installations-Paket und Lese-Dateien zum Anklicken geöffnet.
    Brennt man besagtes Image mit Toast (aktuelle Version), so wird einfach nur das Image auf die DVD gebrannt, beim Einlegen der DVD aber nicht, wie oben beschrieben, gemountet.
    Mutmaßlich ist dieser bestimmte Brennvorgang mit dem Festplattendienstprogramm wohl auch mit Toast 10 möglich – welche Auswahl ist zu treffen?

    2) Das Festplattendienstprogramm weigert sich, ein Image zu brennen, da angeblich nicht genug Platz auf der DVD sei, so die Meldung, was aber offensichtlich der Fall ist.
    DVD bietet 4,70 GB Platz, das Image ist im Finder 4,68 GB groß.
    Toast 10 beklagt auch keinen Platzmangel, allerdings ist dasselbe Image im Toast-Fenster nun 4,36 GB groß, und brennt – warum das Festplattendienstprogramm nicht?


    Dank & Gruß von der Schildkröte!
     
  2. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Zu 1: Das ist bei Toast offensichtlich nicht vorgesehen. Jedenfalls funktioniert es auch bei mir nicht und ich habe keine entsprechende Einstellung gefunden.
    Zu 2: Da kommen wieder die unterschiedlichen Berechnungsmethoden für die Größe von Datenträgern zum Tragen. Eine Single-DVD hat einen verfügbaren Speicherplatz von 4.700.000.000 Byte. Das sind aber nur knapp 4,4 GB. Je nachdem wie "vorsichtig" das Brennprogramm agiert können die 4,36GB eben gerade noch drauf passen oder nicht. Seit System 10.6.x rechnet der Mac für Kilo Mega und Giga richtigerweise mit 1000-Schritten und nicht wie bislang üblich in 1024-Schritten. Daher die unterschiedlichen Größenangaben der beiden Programme.

    MACaerer
     
  3. Pseudemys

    Pseudemys Member

    Die gibt es doch, wie ich inzwischen erfahren habe:
    Kopie -> Image-Datei
     
  4. yew

    yew Active Member

    Hi
    über das Kontextmenü kannst du doch das Image mounten (Mount it), bzw. brennen (Toast it). Dann sollten doch in Toast doch die richtigen Einstellungen gleich getroffen sein.

    Falls diese beiden Punkte nicht im Kontextmenü erscheinen, können sie ohne weiteres über die Toast CD oder das Toast Image nachinstalliert werden.

    Gruß yew
     
  5. MacS

    MacS Active Member

    Richtigerweise? Nein, umgekehrt wird ein Schuh draus! Der Rechner bzw. die CPU kann nur mit 2er Potenzen sinnvoll was anfangen. Das, was die Speicherhersteller machen, ist gemogelt!
     
  6. Pseudemys

    Pseudemys Member

    Danke für den Hinweise - das Kontextmemü-Angebot ist sichtbar.

    Bei einem Programm-Image wähle ich also aus: Mount It
    Es erscheint ein CD-Symbol auf dem Schreibtisch, und dieses brenne ich dann - korrekt?
    Oder ich wähl in Toast: Kopie -> Image-Datei -> Auswählen
     
  7. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Nun die Angabe Kilo, Mega, Giga usw. sind in der DIN/EN genormt mit 1000er-Schritten. Daher ist die Berechnung wie es der Mac aktuell macht richtig. Die Angabe 1024 für Kilo oder 1048576 für Mega usw. ist nach der Norm also eigentlich falsch und nur aus Tradition so verwendet. Die Umrechnung in das ISO-Zahlensystem mit 10er-Potenzen stellt für einen Rechner die kleinste Übung dar.

    MACaerer
     
  8. yew

    yew Active Member

    Hi
    nach dem Mounten das CD-Symbol anklicken und nochmals das Kontext-Menü aufrufen und dann "Toast It".
    Die Variante Kopie>Image-Datei>Auswählen geht auch.

    Wie gesagt, es gibt immer verschiedene Wege zu mounten und zu brennen. Was dir allerdings am ehesten zusagt, mußt du ausprobieren.

    Gruß yew
    und ein Frohes Weihnachtsfest
     

Diese Seite empfehlen