@immi und andere analog Fotografen - Wie lange ist ein Film haltbar?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von danilatore, 25. Oktober 2004.

  1. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    Ich habe hier 2 Filme die,
    laut Haltbarkeitsdatum, über 1 Jahr abgelaufen sind.

    • Agfa ISO 100/21º -> Zu entwickeln bis 03/2003
    • Billigfilm von Schlecker ISO 100/21º -> Zu entwickeln bis 12/2003
     
  2. aoxomoxoa

    aoxomoxoa New Member

    .... zum knipsen benutzen - mit risko. wenn du die fotos brauchst lass es sein. kann gut gehen muss aber nicht. fotos kommen immer raus auch wenn der film 10 jahre drüber ist. sind dann halt alle sepia :D :D :D
     
  3. Macci

    Macci ausgewandert.

    Kein Problem, wenn du sie nicht in praller Sonne gelagert hast.
    Solltest du sie noch länger aufheben wollen - ab ins Tiefkühlfach damit. ;)

    (Ich gehe mal von Farbnegativfilmen aus...Diafilme sind da etwas empfindlicher, sollte aber auch kein allzu großes Problem sein.)
     
  4. aoxomoxoa

    aoxomoxoa New Member

    .... einspruch.
     
  5. Macci

    Macci ausgewandert.

    wogegen konkret?
    Dani ist kein Profireprograf, wo es auf absolute Farbtreue ankommen würde und durch den Schritt Film -> Papier werden evtl. vorhandene Farbstiche zuverlässig beseitigt. Bei Dia geht das nicht...
     
  6. immi666

    immi666 New Member



    *zustimm*
    :)
     
  7. co96

    co96 New Member

    also mein alter herr hat seine filme alle eingefroren… sind teilweise schon über 10 jahre abgelaufen, aber die (s/w) fotos sind eigentlich immer gut…

    ab-und-zu hat er mal einen film der hat dann wohl "gefrierbrand" :rolleyes: , aber das sind dann auch nur 1-2 fotos von dem film und der rest is i.o.

    wie aoxomoxoa schon sagte: zum knipsen ok :cool:

    -co96
     
  8. aoxomoxoa

    aoxomoxoa New Member

    ... farbtreue ist bei den schleckers sowieso nicht zu erwarten. aber die fotos werden mit der zeit ziemlich flau. nicht zwingend aber wenn man die fotos danach gerne hätte ist es immer ein kleines risko. wobei ein jahr - falls die filme bei schlecker nicht im fenster mit direkter sonneneinstrahlung gelegen haben - noch nicht allzu viel drüber ist da hast du schon recht.
     
  9. mymy 13

    mymy 13 New Member

    Sind doch sowieso keine Profifilme, also benutzen und über einen eher unwahrscheinlichen Farbstich als Effekt freuen.

    Zu Privatzwecken nutze ich meine abgelaufenen Filme und hatte noch nie Probleme.

    Gruß

    Michael
     
  10. aoxomoxoa

    aoxomoxoa New Member

    ... na ja... auch ein nicht profi macht die fotos nicht um den film vollzumachen sondern weil er gerne die abzüge hätte.
     
  11. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Ich habe manchmal Diafilme benutzt, deren Haltbarkeitsdatum 3 Jahre überschritten war – Null Problemo. Allerdings hatte ich sie immer im Kühlschrank, nicht Tiefkühlschrank, aufbewahrt.
     
  12. Ich hatte mal mit einem 1/2 Jahr über Ablaufdatum alten Filme geknippst.
    Die Bilder hatten einen starken Rotstich.
    Film war im Keller gelagert.


    Ich würde die Filme wegschmeissen. Lieber neue kaufen. Das ist das Geld fürs entwickeln nicht wert.
     
  13. aoxomoxoa

    aoxomoxoa New Member

    :) so isses.
     
  14. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Kriegt Ihr Prozente, wenn er die Filme neu kauft?

    So kommt es mir bald vor!

    :party:
     
  15. aoxomoxoa

    aoxomoxoa New Member

    ... nur für die abzüge. alte filme sind einfach ein risiko. und bei deinen tiefgefrorenen hattest du halt glück. ich hab mal aus versehen/nachlässigkeit drei alte ilford eingesetzt. 5 stunden arbeit waren fürn arsch. und die waren knapp ein jahr übers datum.
     
  16. Macci

    Macci ausgewandert.

    aber nochmal: Dani will mit den Filmen kein Geld verdienen, sondern lediglich privat was schießen ;)
    Also wenn Papierbilder vom Labor mit Rotstich zurückkommen, muss das nicht am Film liegen und würde von mir sofort reklamiert: den kann man rausfiltern! (ich weiß, wovon ich rede, hab das jahrelang im Kundenauftrag gemacht)
    Wenns natürlich gaaaanz wichtige, nie zu wiederholende Sachen sind, wird auch Dani ein paar Euro in neue Filme investieren...hier gings um die generelle Verwendbarkeit, und da habe ich im Farbnegativbereich bei entspr. Lagerung noch nie Probleme gehabt...
     
  17. donald105

    donald105 New Member

    Man kann die ja auch zum experimentieren benutzen.
    ich hab schon absichtlich filme überlagern lassen und nach jahren verschossen. Da gibt's manchmal ganz lustige farbverschiebungen - manchmal sind sie aber auch nur marginal; die dinger halten wirklich lang.
     
  18. aoxomoxoa

    aoxomoxoa New Member

    klar... aber generell sollte man filme (donald mal ausgenommen) nicht mehr nach dem verfallsdatum benutzen. analoge fotos die nix taugen sind für die katz und nicht reproduzierbar. und das risiko besteht immer selbst wenn du den film im kühlschrank lagerst weisst du nicht wo er vorher lag und wie alt er ist. das die filme vielleicht noch zehn jahre später benutzbar sind bestreite ich ja gar nicht.
     
  19. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Ich hatte sie immer nur in den Kühlschrank gelegt. Tiefkühlschrank wäre mir suspekt gewesen. Wird das Material nicht spröde durch Gefrieren und wiederauftauen?
     
  20. Macci

    Macci ausgewandert.

    Da du es ja nur einmal einfrierst und einmal auftaust, besteht die Gefahr nicht. Chemische verfallsreaktionen werden allerdings auf (fast) Null reduziert.
    Vorbelichtete Teststreifen für Entwicklungsmaschinen werden von den Herstellern deshalb auch tiefgekühlt versendet.
     

Diese Seite empfehlen