iMovie - Begrenzung beim Import?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Produo, 13. Februar 2004.

  1. Produo

    Produo New Member

    Hallo,
    ich habe einen ca. 3 Stunden Film zu bearbeiten. Damit ich die Übersicht behalte und iMovie nicht zu langsam wird, will ich das Projekt in 6 x 30 Minuten aufteilen und habe begonnen, entsprechend vom Camcorder in den Mac zu importieren.
    nach dem dritten Import (also 90 Minuten gesamt) geht es nicht weiter. iMovie teilt mit, dass das Projekt 3 bereits existiert und ich ein neues anlegen soll, oder Projekt 3 umbenennen soll. Bestätige ich dies mit OK, bricht iMovie unerwartet ab.
    Auf der HD habe ich noch ca. 40 GB frei.
    iMac 17" - 800, 768 MB RAM

    Gruß
    Franz
     
  2. JanB

    JanB New Member

    Hallo,
    habe eben probiert einen 2GB großen Film den ich schon auf der Platte hatte nach iMovie zu importieren, dabei sagt mir iMovie auch das die Datei zu groß sei. Wie groß darf denn die Datei max. sein? Hatte überlegt den File in mehrere kleine zu splitten, aber das bringt dann ja wohl nichts wenn iMovie bei dir nach dem dritten importierten Stück auch schon streikt :(

    Weiß keiner Rat?
     
  3. sandretto

    sandretto Gast

    Ca. 9 1/2 Minuten, das entspricht in etwa 2GByte DV-Format. iMovie importiert nur Files die zu DV gewandelt nicht grösser als 2GByte werden. Wenn dein Film den du importieren möchtest die Länge von ca. 9 1/2 Minuten nicht überschreitet, dann kannst du ihn als "abhängigen" Film sichern, und dann diesen "abhängigen" Film iMovie verfüttern. Wenn dein Film länger als ca. 9 1/2 Minuten ist, dann gibt es zwei Tools um den Film vorher zu splitten.

    http://www.likelysoft.com/splitfuse/
    http://www.oakstreetsoftware.com/qtscript.html

    Oder mit QTPro den Film vorher "zerhacken"


    Aber das Problem was <Produo> hat, habe ich bis heuer noch nicht vernommen. Tappe auch noch im Dunkeln.
     
  4. Produo

    Produo New Member

    Ich habe das 3 Stunden-Projekt von einer VHS-Cassette auf den Camcorder übertragen und von dort in den Mac importiert, wie beschrieben.
    Dabei teilte iMovie automatisch in 9 1/2 Minuten-Clips, das war schon immer so, wenn ich auf diese Weise importierte.
    Es gab bisher keine Probleme damit. Die langen Clips habe ich dann - je nach Bedarf - geteilt und weiter bearbeitet.
    Das klappt jetzt auch, nur dass ich nach 3 x 30 Minuten keinen weitern Import vornehmen kann.
    Hmmm

    :confused:
     
  5. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    gibt es mittlerweile keinen anderen weg die dateien, die größer sind als 2GB, zu importieren?
    das zerstückeln in quicktime dauert ja erheblich lange.

    ein tool welches die dateigrößenbeschränkung aufhebt wäre super :klimper:
     
  6. sandretto

    sandretto Gast

    QTPro hat keine 2GByte Beschränkung, und kann genauso mit DV-Files umgehen. Beherrscht mehrere Filmebenen, und hat auch ein paar Filter eingebaut. Es muss also nicht immer iMovie sein!

    Einziger Nachteil, QT kann nur quadratische Pixel darstellen, und somit wird ein DV-Film leicht gestaucht in der Horizontalen. Lässt sich aber leicht beheben, in dem man das Fenster in der Horizontalen "streckt", und dann neu sichert.
     
  7. WoSoft

    WoSoft Debugger

    irgendwas verstehe ich jetzt nicht, bin aber auch kein Filmexperte.
    Jedenfalls habe ich schon des öfteren so knapp 60 Minuten von meinem Camcorder eingelesen und bearbeitet.
     
  8. sandretto

    sandretto Gast

  9. Macfun

    Macfun New Member

    In dem Falle sind die 60 Minuten-Aufnahmen aber nicht in einem Stück gemacht worden, sondern bestehen aus kürzeren Sequenzen, die iMovie dann als einzelne Clips ablegt?
     
  10. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    ja, wie sandretto schon sagte ;)
     
  11. Macfun

    Macfun New Member


    Man achte auch auf die feinen Unterschiede ! ;)
     
  12. WoSoft

    WoSoft Debugger

    Na ja, ich gebe zu, anfangs die Meldung "Set Time", die mein Camcorder nach dem Einschalten(nach einem Akku-Wechsel) bringt, ignoriert zu haben. Dann separiert das Ding nämlich nicht die Clips und ich habe die dann mühsam in iMovie aufgeteilt.
    Meine Sony PC2E ist nun aber schon ein paar Jahre alt und spinnt manchmal. Will mir also einen neuen Camcorder kaufen.
    Was könnt ihr mir denn so in der ca. 500-Teuro-Klasse empfehlen?
     
  13. sandretto

    sandretto Gast

  14. WoSoft

    WoSoft Debugger

    Bin erschüttert, wenn die zum Testsieger schreiben:

    "Der Panasonic-Camcorder überzeugt in puncto Bildqualität nicht, auch Innenraum-Aufnahmen können besser sein"
     
  15. mac123franz

    mac123franz New Member

    Hallo,
    aus Japan kommt ein kleines Tool, um QT-Filme per
    copy & paste zu teilen/verkleinern etc.

    Heißt qtnonpro, gibt es hier: http://vod.cubit.ne.jp/

    Grüße, ...Franz
     

Diese Seite empfehlen