iMovie codiert ja ganz schön lange...

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von zalf, 12. Februar 2004.

  1. zalf

    zalf New Member

    So, jetzt codiert iMovie schon 5 (in Worten: fünf) Stunden an diesem "Asset". Die Filme auf der DVD sind ca. 2 Stunden lang.

    Ist das noch o.k. von der Zeit her?

    Die Prozessornutzung ist immer noch sehr hoch laut Menumeter und auf die externe Festplatte wird auch noch zugegriffen. Nach aufgehängtem Programm siehts also nicht aus.

    Na, mal sehen.
    Zalf :rolleyes:
     
  2. zalf

    zalf New Member

    So, jetzt ist Schritt 4 "Multipexen und brennen" angebrochen.

    Das dauert ja...

    Zalf
     
  3. Uliuli

    Uliuli New Member

    Klingt realistisch bei Deinem System...

    Uli:)

    P.S.: Wenn man nachts codiert und ins Bett geht, erscheint es einem weniger lang...
     
  4. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Du meinst iDVD, nicht? ;)

    Bei meinem G4/933 dauert das Encoding ca. 6h bei 2h Video (bei bester Qualität mit iDVD 4).

    Gruss
    Andreas
     
  5. frozzl

    frozzl New Member

    Sei mal froh, daß Du nen Mac hast, da kannst Du wenigstens nebenbei arbeiten :D
     
  6. Eduard

    Eduard New Member

    Ich habe (neben dem Mac natürlich) einen 3 GHZ XP-Rechner. Der wird schon langsam, wenn ich eine CD brenne und nebenbei ins Internet gehe, wenn dann noch iTunes gleichzeitig läuft, kann ich das Internet schon fast vergessen.
    Von wegen Multitasking und so.
    Das macht OS X wirklich besser.
     

Diese Seite empfehlen