iMovie - Film exportieren für Dummies

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von JFK2003, 23. April 2004.

  1. JFK2003

    JFK2003 New Member

    Hi,

    nachdem mein noch in iMovie geschnittener Urlaubsfilm von der Nordsee :party: großartige fünfundzwanzig Minuten zählt, ich aber keinen DVD-Brenner habe, suche ich nach einer Lösung, das ganze auf CD zu brennen - möglichst groß. Die iMovie-Export-Funktion bietet mir zwar den Export für CDs an, bearbeitet das ganze aber mit starren Werten, so daß ein 15-fps-Filmchen mit 120 MB herauskommt, obwohl ich doch 700 MB zur Verfügung hätte. Daher meine Fragen:

    1. Kann ich beim Export irgendwie dem Programm klar machen, daß ich die Datei gerne 700 MB groß hätte - und mein Mac macht den Rest samt Einstellungen?

    2. Kann ich die CD so brennen, daß man sich das ganze im DVD-Player anschauen kann?

    Wäre für Hilfe dazu dankbar... :)

    Gruß, Joachim
     
  2. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Ich würde mit ffmpegX eine SVCD (MPEG2) erstellen. Was Dir iMovie anbietet, läuft auf eine VCD (MPEG1) heraus, deren Qualität doch als sehr bescheiden angegeben werden darf.

    Du exportierst also den Film als "DV beste Qualität". Das ergibt eine DV-Datei, die so ca. 12GB pro Stunde umfasst, in Deinem Fall also etwa 6GB.

    Diese DV-Datei gibst Du als Quelle in ffmpegX an und wählst das Profil SVCD. Das sollte ein brennfertiges Image ergeben, das Du mit Toast 6 im Format "Multitrack CDROM-XA" (und nichts anderes) brennen musst.

    Toast 6 selber kann aus DV-Dateien ebenfalls SVCDs herstellen, das habe ich selber aber noch nie gemacht, hier müssen Dir andere helfen.

    Gruss
    Andreas
     
  3. ihans

    ihans New Member

    Ich hab einfach die .mov Datei aus dem Projekt Ordner in Toast 6 gezogen und eine SVCD erstellt, kodieren hat aber seeeehr lange gedauert!
     
  4. Hase1303

    Hase1303 New Member

    Hallo ich glaube es geht auch mit Quick Time und der export funktion. Aber ich glaube nur mit pro.

    Habe es vor 3 Monaten selber gemacht.
    Es war ein 30 min Film, dieser hatte dann ca. 600 mb und ging auf eine CD.
    Ich hab ein Bildschirmfoto der Einstellungen. Mail ich dir wenn du willst.

    Elnfach den .mov Clip öffnen und auf exportieren gehen.
    Quick Time hat dan immer ca. 1,5 Stunden gerechnet.
    Mit der Suche müßtest du auch eine Frage von mir deisbezüglich finden. War Dez. oder Jan.

    Also melde Diche wegen der Einstellungen

    Grüße


    Christian
     

Diese Seite empfehlen